Sandra Wortmann konnte die Niederlage nicht verhindernGegen einen robusten und körperlich überlegenen Gegner konnten die THC-Damen bis zum 2:4 (nach 15 Minuten) gut mithalten, aber am Ende war man chancenlos. Dodesheide stand defensiv sehr gut und unterband sofort jegliches Kombinationsspiel durch konsequentes zupacken. Bis auf wenige Ausnahmen kamen die Damen damit überhaupt nicht zurecht.

Nur wenn mal schnell gespielt werden konnte, zeigten die THC-Damen, das man durchaus in dieser Klasse nicht chancenlos ist. An mangelndem Einsatz liegt es jedenfalls nicht. Die Damen versuchten bis zum Schluß alles, um das Ergebnis besser zu gestalten.