Hier sind die Spielberichte nach Datum abgelegt

 

13./14.05.07

ännliche A-Jugend
Qualifikation 2 Runde

Am Sonntag Morgen mußten wir nach Nordhorn zur zweiten Runde der Qualifikation. Unsere Gegner waren Nordhorn (Oberligist), Wilhelmshaven (Oberligist) und Blexer (Bezirksligist).
Das erste Spiel bestritten wir gleich gegen WHV. Von der Papierform her sollte das eine klare Angelegenheit für WHV sein. Aber es sollte anders kommen. Vielleicht hatten die WHV`ler das Spiel im Kopf schon als gewonnen abgehakt, vielleicht war es für die Akteure des WHV auch zu früh, ganz sicher ist aber, dass unsere Spieler die besten 30 min. dieser Saison spielten und jeder über sich herauswuchs. Die erste HZ gehörte ganz klar uns, was sich in einer 4 Tore Führung zur Halbzeit wiederspiegelte. In diesen 15 min. klappte eifach alles. Wir trafen vorne aus jeder Position, arbeiten in der Abwehr wie die Berserker und Brötchen versteht wahrscheinlich bis jetzt noch nicht, wie er an manche Bälle gekommen ist. Die zweite HZ verlief etwas hektischer und unser Vorsprung schmolz dahin, was auch an diversen Entscheidungen eines der beiden Schiris lag. So mußten wir wieder mal 2min. Zeitstrafen hinnehmen, die sich ausser dem einen Schiri keiner erklären konnte. Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, kämpfte jeder THC Akteur bis an seine Belastungsgrenze. 5 Sekunden vor Schluss tankte sich wieder einmal Nico gegen seinen Abwehrspieler durch, der noch versuchte Ihn mit einem Würgegriff am Hals zurückzuholen, und erzielte das 18 zu 17, wie wir alle, inklusive des zweiten Schiris dachten. Aber wieder einmal wollte der 2 Schiri das Zünglein an der Waage spielen. Er gab diesen regulären Treffer nicht, sondern stattdessen einen Freiwurf!?!?!?
Netter Weise hielt er auch nicht die Zeit an, sondern ließ diese verstreichen. Der Schiri wollte auch auf Nachfrage diverse Beteiligter kein Statement zu dieser Entscheidung abgeben. So trennten wir uns vom Oberligisten WHV mit einem Unentschieden.

Das zweite Spiel gegen Nordhorn ist ganz schnell erzählt, wir hatten zu viel Kraft im ersten Spiel gelassen, zudem verletzte sich Flo gleich am Anfang, und so gaben wir das Spiel schnell aus der Hand. Bei diesem Spiel kamen Haiko, Tüppi und Nickel vermehrt zum Einsatz und konnten beweisen, dass sie auch etwas vom Handball verstehen.

Im dritten Spiel gegen Blexer mußten nun die nötigen Punkte zum weiterkommen eingefahren werden. So wie sich Blexer vorher präsentierte, sollte das ein leichts unterfangen sein. Aber wie so häufig, die leichtesten Gegner können die schwersten werden. In dieses Spiel kamen wir überhaupt nicht rein und so konnten wir uns auch nicht entscheidend absetzen. Der Höhepunkt dieses Spiels war dann ein 7 Meter 4 Minuten vor Schluss gegen uns. Spielstand war 11 : 10 für uns und Unterzahl auf unserer Seite. Dieser 7 Meter sollte zur Entscheidenden Aktion werden. Brötchen, bislang eh schon mit einer bravourösen Leistung, konnte den Strafwurf und auch den Nachwurf mit einer absoluten Glanzparade vereiteln. Danach schien der Knoten geplatzt und wir konnten in den letzten drei Minuten noch drei Tore zum 14 : 10 Endstand erzielen.

Mit diesen Ergebnissen landeten wir auf dem dritten Platz und spielen jezt am Donnerstag in Melle Neuenkirchen gegen den Gastgeber und Delmenhorst. Auf zur letzten und entscheidenden Runde .... damit wir uns nächstes Jahr in der Landesliga wiedersehen.
Spieler: Alle A-Jugend Akteure mit einer fantastischen Leistung.
Name: Thorsten Schulte

männliche E-Jugend
THC Westerkappeln - Concordia Belm-Powe I 15 : 19 (8:8)

Heute war das letzte Spiel der Saison. Alle wollten noch einmal ein gutes Spiel zeigen, was in der ersten Halbzeit auch gelang. Wir lagen ständig in Führung, mußten aber zur Halbzeit den Ausgleich hinnehmen.
In der 2. Halbzeit hatte Belm den besseren Start und konnte auf 12 : 8 davon ziehen. In dieser Phase war es sehr hektisch, wir verloren leichtfertig den Ball und kamen mit der überaus defensiven Abwehrweise des Gegners nicht zurecht. Zudem wurde das Spiel in der 2. Halbzeit immer härter, was sich in sieben 7-meter-würfen für uns widerspiegelte. Leider konnten wir nicht einen einzigen Ball im Tor unterbringen. Selbst unserem treffsichersten Schützen gelang dies nicht. So war es nicht mehr möglich den Rückstand aufzuholen, obwohl unser Torwart Maxi super gehalten hat. Schade, dass Tom und Hendrik das letzte Spiel nicht mitmachen konnten. Tom hat sich leider verletzt. Wir hoffen, das er bald wieder gesund ist.
In der abgeschlossen Saison haben wir den 3. Platz in der Kreisoberliga erkämpft, womit wir durchaus zufrieden sind. Wir haben es geschafft, viele Kinder neugierig auf Handball zu machen. Die Supertrainingsbeteiligung zeigt, dass den Spielern das Training Spaß gemacht hat, wobei mein Dank Daniel Kellermeyer gilt, der als Co-trainer gut gearbeitet hat.
Bei den Spielern möchte ich mich für den Spaß bedanken, den sie mir im Training und in den Spielen bereitet haben. Wenn es so weiter geht, werden wir noch eine Menge Freude miteinander haben.

Spieler: Spieler: Maxi Raker(TW), Sebastian Prauss, Simon Büscher, Dennis Klenner, Kai Gellermann(6), Maurice Herrmann(3), Manuel Klesse(1), Morten Kramme(5), Steffen Lampe, Yannis Busemann, Max Menke, Florian Köppel, Malte Ratzlaff, Jonathan Reti, Christian Raker

Geschrieben: Axel Berger


09./10.05.07

weibliche B-Jugend
THC Westerkappeln - TV Bissendorf 12:9(2:4)

Die erste Halbzeit war stark von den Abwehrreihen geprägt. Es gelang uns nur 4 Gegentore zu kriegen allerdings haben wir auch nur 2 gemacht, was an einer sicherlich sehr starken Abwehr von Bissendorf lag. So ging es mit 2:4 in die Halbzeit man nahm sich vor die Aufregung die ein solches Spitzenspiel mitbringt in der Kabine zu lassen.Dies gelang auch zunehmend besser, die Abwehr stand souverän und Dörthe hielt was aus dem Rückraum kam. So gelang es uns vom 2:5 bis zum 6:6 heranzukommen und schließlich bis 10:6 davon zu ziehen. In dieser Phase lief es schon recht gut, was man unter der Vorraussetzung eines Spieles des Schlages Meisterschaftsendspiel erwarten kann. Die Mannschaft hat wiedermal nicht durch individuelle Klasse überzeugt, sondern stand insgesamt gut. Einer hat für den anderen gekämpft, sogar bis zum Krampf! ;) Mit der Einstellung hätte man verdient Meister zu werden aber warten wir es ab 2 Spiele sind ja noch offen!

Spieler: Dörthe ten Brink(tor), Mareen Meiswinkel(4), Vanessa Witbrodt(2), Carolin Grönemann(2), Luisa Lichtenstein(2), Laura König(1), Lea Freye(1), Kristina Lenze, Anna Heitling

Name: Henning ten Brink

männliche A-Jugend
THC Westerkappeln - RW Damme 35 : 26 (20 : 13)

Geschafft!!!! Mit einer super Leistung zum Titelgewinn!!!

Da Damme dieses Spiel ja nun unbedingt verlegen wollte, mußten wir am Donnerstag Abend zum letzten und entscheidenden Spiel antreten. Der Anpfiff war für 19.15 Uhr vorgesehen und die Konstellation war folgendermaßen: Beide Mannschaften waren Punktgleich, Damme hatte aber ein um drei Tore besseres Torverhältnis. Dadurch ergab sich für uns nur eine Möglichkeit zum Titelgewinn. Ein Sieg mußte her!
Von Beginn an konnte man allen Spielern anmerkern dass Sie dieses Ziel auch unbedingt erreichen wollten. Wir gingen von Anfang an in Führung, die Dammer konnten während des gesamten Spiels nur zweimal ausgleichen zum 1:1 und zum 3:3.
Nach dem 3:3 zogen wir auf 8:3 davon und diesen Vorsprung konnten wir bis zur Halbzeit noch auf 20 : 13 erhöhen. Damme hatte sich zu sehr darauf verlassen, Nico durch Manndeckung aus dem Spiel zu nehmen und hat dabei vergessen, daß wir ja noch mehr gute Spieler in unseren Reihen haben. Das zeigt sich ganz deutlich in der Torbilanz. In der ersten Hälfte verteilten sich die Tore auf fünf Feldspieler.
Nach der Pause erwarteten wir eigentlich einen Großangriff der Dammer, aber dieser blieb, etwas unerklärlich, aus. Die Dammer fanden nur ganz wenige Lücken in unserer Abwehr und wenn mal ein Ball durchkam hatten wir ja noch zwei gut aufgelegte Keeper im Kasten. Das die Dammer Angreifer nur so wenig zum Zuge kamen, lag allerdings in erster Linie an einer hervorragend agierenden Abwehr. Jeder half jedem und und kein Ball wurde verloren gegeben. Aus der sicheren Deckung heraus spielten wir sehr souverän und sicher nach vorne, wobei uns nur ganz wenige technische Fehler unterliefen. Unsere Wurfausbeute konnte sich auch sehen lassen. Insgesamt gesehen war das ein sehr, sehr sicheres und souveränes Spiel und wir sind verdient Meister in unserer Spielklasse geworden. Nach dem Spiel gab es dann für alle Akteure der A-Jugend ein "Meistershirt" welches in "Weiser Vorrausahnung" bereits vorher gedrucken war.
Der Abend ging dann für die meisten noch feuchtfröhlich zu Ende. Jetzt geht es am Wochenende weiter in der Qualifikation. Aber der sehe ich nach den Leistungen der vergangenen Wochen recht optimistisch entgegen.
Vielen Dank an alle die uns gestern Abend in der Halle unterstützt haben.

Spieler: Daniel und Daniel mit sehr guter Leistung im Tor, Ron (6 Buden), Jan Hendrick (5 Buden), Nico (9 Buden), Tobi (5 Buden), Niels (2 Buden), Flo (5 Buden), Nickel, Haiko und Tüppi (1 Bude)

Name: Thorsten Schulte


05./06.05.07

männliche A-Jugend
THC Westerkappeln - SSC Dodesheide 49:22 (21:12)

Nach dem Weiterkommen in der Quali. mußten wir schon wieder am Sonntag ran und unser vorletztes Saisonspiel bestreiten.
Der Gegner hieß Dodesheide und ist eher am unteren Ende der Tabelle zu finden. Genauer gesagt ganz unten. Dementsprechend gelassen bereiteten sich auch die THC Akteure auf dieses Spiel vor. So gelassen, dass sie durch mehr oder weniger gezielte Würfe unsere Keeper schon fast vor Anpfiff ausser Gefecht setzten. Gott sei Dank überlebten aber beide Flo`s etwas unkoordinierten Gewaltwürfe und wir konnten das Spiel komplett beginnen. Fast komplett, Nico mußte sich erst noch von einer feierlichen Kaffeetafel wegstehlen und hatte dann auch noch sein Trikot vergessen, worauf Ron Ihn in neuer Bestzeit nach Hause chauffierte und die beiden so nach ca. 10 min. Spielzeit dann doch Einsatzbereit waren. Nico wollte dann unbedingt das Spiel retten, er vermutete wahrscheinlich, daß wir ohne seine Hilfe den Ballwerfern aus der Dodesheide hoffnungslos unterlegen waren, mußte dann aber leider zur Kenntniss nehmen, daß wir bereits mit drei Tore vorne lagen ;-). Der Rest des Spiels ist eigentlich schnell erzählt, die erste Halbzeit hielten wir noch an einer etwas passiveren Abwehr fest, die wir mit Beginn der zweiten aber zugunsten einer 4/2 Deckung aufgaben. Die ersten Minuten in der zweiten Halbzeit gehörten unserem Tobi, der die Dodesheider wohl alleine aus der Halle werfen wollte, aber dann feststellen mußte, daß Konter ganz schön an die Kondition gehen wenn man am Vortag bereits eine Quali. gespielt hat. Diesem Umstand war es wohl zu verdanken, dass auch die anderen wieder Tore werfen durften, was sie dann auch fleißig taten. Zumindest bis 49, beim 50ten verweigerten offensichtlich mehrere Spieler Ihr Können, vielleicht lag es an der Kiste die lautstark von den Bankdrückern eingefordert wurde.
Leider konnten wir mit diesem Ergebnis Damme nicht vom ersten Platz stoßen, da sie punktgleich ein um drei Tore besseres Torverhältnis verfügen. :-(( So kommt es jetzt am Donnerstag Abend um 19.15 Uhr zum Finlale in unserer eigenen Halle. Jeder der nochmal ein sicherlich spannendes und hoffentlich erfolgreiches Spiel sehen möchte ist herzlich eingeladen. Die A-Jugend freut sich über jeden Zuschauer der Sie in dem Willen unterstützt die Meisterschaft dieses Jahr nach Westerkappeln zu holen. Also, bis denn ...
Spieler: Daniel und Daniel im Tor, beide mit einer guten Leistung, Tobi (15 Buden), Flo (8 Buden), Niels (4 Buden), Jan-Hendrick (4 Buden), Nico (9 Buden), Nickel (2 Buden), Ron (4 Buden), Tüppi (2 Buden), Julian (1 Bude), Haiko leider ohne Bude aber trotzdem gut.

Geschrieben: Thorsten Schulte

männliche A-Jugend
Qualifikation in Haren / Ems

In unserem ersten Spiel in der Qualifikation mußten wir gleich gegen den Tabellendritten aus der Oberliga, Haren, antreten.
Konnten wir die erste Halbzeit noch recht offen gestalten, so mußten wir in der zweiten aber doch recht schnell einige einfache Treffer hinnehmen, wodurch das Spiel vorzeitig entschieden war.
Trotzdem ließ keiner den Kopf hängen und wir gingen zuversichtlich in das zweite Spiel gegen den Landesligisten Schortens. Diese konnten auch die erste Halbzeit für sich verbuchen, mußten sich dann aber starker Gegenwehr der THC Akteure erwehren. Wir konnten uns einen 3 Tore Vorsprung erarbeiten der sich aber leider nicht über die Zeit retten ließ. Dies lag zum einen an mangelnder Wurfausbeute zum anderen an einer unglücklichen Zeitstrafe die kurz vor Schluss noch gegen uns verhängt wurde. In diesem Spiel kam es zu einigen sehr merkwürdigen Entscheidungen gegen uns, so dass wir teilweise nur noch mit drei Feldspielern auf dem Platz standen. Trotzdem werteten wir dieses Unentschieden als einen verlorenen Punkt.
Das dritte Spiel mußte nun den ersten Sieg bringen. Burg Gretesch haten wir schon zweimal in der aktuellen Saison verhauen und wollten das auch ein drittes mal tun. Der Start war etwas holperig aber dann kamen wir richtig gut ins Spiel und konnten uns das nötige Selbstvertrauen für das letzte Spiel holen.
Das Letzte Spiel gegen Hoykenkamp, ebenfalls Landesligist, wurde zum Knüller. Auch wenn wir dieses Spiel mit einem Tor verloren, so war es doch für alle Beteiligten das attraktivste Spiel des Tages und wir konnten hoch erhobenen Hauptes das Emsland wieder verlassen. Diese letzte Spiel hat uns die Gewissheit gegeben, dass wir, wenn wir konzentriert und mit der nötigen Disziplin und Leidenschaft spielen uns auch in der nächsten Runde behaupten werden. Immerhin steht Hoykenkamp in der Landesliga auf Platz vier und genau da wollen wir ja hin.
Spieler: Daniel und Daniel im Tor, Nico, Haiko, Jan Hendrick, Flo, Tobi, Niels, Tüppi und Christoph Giese.

Geschrieben: Thorsten Schulte

2. Herren
SV Eversburg I - THC Westerkappeln 26 : 32 (12 : 16)

Auch im letzten Spiel blieben wir ungeschlagen in diesem Jahr, obwohl Eversburg nochmal Gas gab um einen Abstieg zu verhinden und der Schiedsrichter "bundesligareif" pfiff. Bei 2 roten Karten, verteilt auf beiden Seiten, 2 x 4 min. und unzählige 2 min. Strafen konnten wir unser Über-/Unterzahlspiel verfeinern.
Die 2. Hälfte wurde erst nach einer längeren Verzögerung angepfiffen, nachdem der Eversburger Zeitnehmer wegen leichten Userproblemen an der Zeitnahme entnervt die Halle verließ. Einen größeren Torevorsprung verhinderte der Eversburger Kreisläufer, der mit XL-Maßen unsere Gewichtsklassen immer wieder aushebelte. Aber auch nach dem Spiel gingen bei der Aufstiegsfeier einige voll an ihre Grenzen.
Insgesamt waren wir uns einig, hatten wir eine richtig geile Handballsaison.


Geschrieben: Gerhard Meiswinkel

männliche E-Jugend
HSG Grönegau-Melle - THC Westerkappeln 13 : 20 (6 : 11)

Auch unser vorletztes Saisonspiel konnten wir gewinnen. Gegen einen Gegner, der sehr offensiv deckte, wurden immer wieder Bälle abgefangen. Aber auch unser Gegner schaffte es immer wieder, uns Bälle zu 'klauen'. Wir hatten in der Anfangsphase Schwierigkeiten, einen anspielbereiten Mannschaftskameraden zu finden. So gingen die Melleraner mit 1 : 0 und 2 : 1 in Führung. Im Laufe der ersten Halbzeit fanden wir besser ins Spiel und konnten eine 11 : 6 Halbzeitführung herauswerfen. Die 2. Halbzeit verlief ähnlich wie die erste. Dank unseres guten Torwarts Maxi konnten die Melleraner den Abstand nicht mehr verringern, aber auch der gegnerische Torwart ließ es nicht zu, dass wir uns noch weiterabsetzten. So gewannen wir das Spiel schließlich ungefährdet mit 20 : 13.
Wir freuen uns schon auf das letzte Heimspiel gegen Belm, gegen die wir im Hinspiel verloren haben. Dann wollen wir noch einmal zeigen, was wir können.

Spieler: Maxi Raker(TW), Sebastian Praus, Simon Büscher, Dennis Klenner(2), Kai Gellermann(8), Maurice Herrmann(1), Tom Zanders(3), Manuel Klesse(4), Morten Kramme(2), Steffen Lampe, Yannis Busemann, Max Menke, Florian Köppel


Geschrieben: Axel Berger


28./29.04.07

2. Herren
THC Westerkappeln - SSC Dodesheide 30:18 (16:9)

Noch im Hinspiel mussten wir eine unnötige Niederlage mit einem Tor Unterschied gegen Dodesheide hinnehmen. Die Revanche ist geglückt und gleichzeitig wurde der Aufstieg in die Kreisoberliga geschafft. Damit ist uns der Durchmarsch durch die Kreisliga gelungen. Bei einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung kann unser Team jeden Ausfall eines Spielers easy wegstecken, so heute mein Ausfall durch eine blöde rote Karte, meine erste nach 40 Jahren Handball !! Im letzten Spiel gegen Eversburg werden wir nach einer langen Saison nahtlos in die Aufstiegsfeier übergehen und beim frisch Gezapften die Highlights unserer Spiele nochmals intensiv durchdiskutieren.
Spieler:

Geschrieben: Gerhard Meiswinkel


26.04.07

männliche A -Jugend
TV Bohmte 01 - THC Westerkappeln 30:29 (17:18)

THC gegen Bohmte, das ist schon ein echter Klassiker, nur leider häufig mit negativem Ausgang für uns. Leider auch diesmal. Mit viel Engagement und Herz gespielt und gekämpft, aber am Ende fehlte die Abgebrühtheit und das nötige Glück.
Aber der Reihe nach. Beide Mannschaften begannen das Spiel sehr Temporeich, der stickigen Luft in der Halle mußten aber auch beide Mannschaften nach ca 15 min. Tribut zollen und das Spiel wurde etwas ruhiger. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir uns einen drei Tore Vorsprung erarbeitet. Dieser war aber nicht von langer dauer und bald lagen wir mit zwei Toren hinten. Aber auch die Bohmteraner verstanden es nicht, Ihren Vorsprung auszubauen und so gingen wir mit einem Tor vor in die Pause. Die zweite Hälfte gestaltete sich noch ausgeglichener, keiner Mannschaft gelang es, sich mehr als zwei Tore abzusetzen. Meistens lagen wir sogar in Führung. Kurz vor Schluss wechselten Bohmte den Keeper aus und dieser brachte die Wende zugunsten von Bohmte. Wir konnten diesen Keeper trotz bester Chancen nur noch einmal überwinden, im Gegenzugg trafen die Bohmteraner unser Tor recht erfolgreich.
In letzter Konsequenz muß man feststellen, daß wir uns selber durch zu viele vergebene 100%ige Chancen, um den verdienten Lohn gebracht haben. Stellvertretend hierfür sind alleine die 4 nicht verwandelte 7m genannt.
Durch diese Niederlage wird es jetzt, vorrausgesetzt Damme und wir gewinnen das jeweils nächste Spiel, am 10.05.07 in unsere Halle zu einem hochinteressanten Saisonabschluss kommen. Beide Mannschaften sind Punktgleich und auch das Torverhältnis ist fast gleich. Dieses Spiel wird also über die Meisterschaft entscheiden. Über "etwas" Unterstützung von der Tribüne währen wir natürlich dankbar.


Spieler: Daniel mit einer durchwachsenen Leistung, Flo (5 Buden), Ron (5 Buden), Jan Hendrick (3 Buden), Nico (5 Buden), Tobi (9 Buden),
Nils (2 Buden), Nickel, Niklas, Haiko.

Geschrieben: Thorsten Schulte


21./22.04.07

männliche D-Jugend 2
Wellingholzhausen - THC Westerkappeln 25:16

Heute war das letzte Spiel der jetzigen Saison, das uns nach Wellingholzhausen führte.
Vor dem Spiel sprach Bolli jeden einzelnen Spieler individuell an, wobei er den Spielaufbau erläuterte. In den ersten 10 Minuten sahen wir auch ein technisch schönes Spiel und unsere D2 lag gut vorn. Unsere gleichstarken Gastgeber holten sich jedoch das Spiel, sodass es zur Halbzeit wieder etwas schlechter für uns aussah.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich wieder ein ähnliches Bild.Die D2 zeigte eine hohe Motivation und "hatte das Spiel in der Hand".Warum auch immer,ließen sie es sich nach kurzer Zeit wieder abnehmen.Dies führte zu einer Unzufriedenheit bei unserer Mannschaft und nun diktierten die Wellingholzhausener das Spiel bis zum Schluss.
Natürlich wollte gerade heute die D2 ein perfektes Spiel zeigen. Zeitweise waren wir diesem Ziel auch sehr nahe, sodass wir uns über den Endstand von 25:16 nur wenig ärgern müssen.
"Wäre Handball ein einfaches Spiel, so würde es ja auch Fußball heißen."(Zitat Bolli)
Geschrieben Claus Zeidler

1. Herren
THC Westerkappeln - TuS Bramsche 27:31

Gut gekämpft – aber zu verkrampft
Handball: TuS Bramsche kam mit Muffensausen nach Westerkappeln und fuhr als Meister wieder heim
-som- Westerkappeln. „Wir sind total begeistert“, war TuS-Trainer Maik Podszuweit nach dem Spiel sichtlich glücklich über den 31:27-Sieg seiner Mannschaft gegen den THC Westerkappeln. „Vor dem Spiel hatten wir Muffensausen. Wir sind zuletzt nicht gerade souverän aufgetreten.“ Der THC hatte zudem mit fünf Siegen aus fünf Spielen einen Lauf. Doch die Sorgen der Bramscher stellten sich als unbegründet heraus.
Die Gastgeber wirkten von Beginn an fahrig. „Wer sich viel vornimmt, verkrampft und trifft das Tor nicht“, kannte THC-Coach Holger Helmich den Grund. Der selbst auferlegte Druck war wohl zu groß für die jungen Handballer: Die Hausherren griffen stetig an, blieben im Abschluss aber meist glücklos. In der Anfangsviertelstunde versuchte beispielsweise Manuel Schröer mehrfach über rechts das Leder zu versenken. Latte, Pfosten, Außennetz – getroffen hat er so ziemlich alles außer das Tor.
Die erste Halbzeit hatte es in sich. Die Westerkappelner zeichneten sich nicht nur durch relativ harmlose Abschlüsse aus. Nach eigenen Würfen oder Ballverlusten in der gegnerischen Hälfte zogen sie sich zu langsam zurück. Der TuS Bramsche nutzte diese Chancen gekonnt zu schnellen Gegentoren. Dabei waren die Tabellenführer nicht unbedingt fehlerfrei. Auch sie fanden teilweise den Rückwärtsgang nicht. So bot sich für die Zuschauer auf der Tribüne ein flottes Hin und Her. In der 24. Minute fielen drei Tore innerhalb von 30 Sekunden. Doch die Gäste verwalteten ihren meist Fünf-Tore-Vorsprung clever.
Zu allem Ärgernis für die Westerkappelner fiel ihr Torhüter Jens Barlag in der ersten Halbzeit aus: Er war zuvor mit einem Gegenspieler zusammengeprallt und hatte sich dabei schwer am Knie verletzt. „Wir wissen noch nicht, ob er längerfristig ausfällt“, teilte Helmich mit. Damit fehlte der jungen Mannschaft eine wichtige Stütze. Nicht selten hat der Schlussmann mit seinen Glanzparaden den Sieg festgehalten.
Im Ausfall seines Stammtorhüters sah Helmich aber nicht den einzigen Grund für die Niederlage: „In der zweiten Halbzeit haben wir zehn Tempogegenstöße nicht verwandelt oder durch technische Fehler vergeben“, monierte er. Hätte sein Team diese versenkt, wäre die Partie möglicherweise gekippt. Hätte, wäre, wenn – am Ende zählt das Ergebnis. Und das zerstört alle THC-Hoffnungen auf einen eventuellen Aufstieg. Stattdessen sicherte sich der TuS Bramsche zwei Spieltage vor dem Saisonende das Ticket für die Landesliga.
Leistungsträger bei den Hausherren waren Rene Köhler und Henning ten Brink. Köhler sorgte von der Rückraummitte für stetige Gefahr, Henning ten Brink zeichnete sich auf der rechten Rückraumposition durch acht Tore und wenig Fehlwürfe aus.
„Westerkappeln war kein leichter Gegner. Es war alles andere als ein Selbstläufer“, betonte Gasttrainer Maik Podszuweit. „Aber wir sind heute aufgestiegen und ab jetzt wird gefeiert.“



Viele Situationen, wie auch hier Jan-Marten Schulte (Mitte) ließen die Westerkappelner am Sonntag ungenutzt. So ging der TuS Bramsche als Sieger vom Parkett.Foto: Sonja Möller

Aufstiegstraum zerplatzt
Handball-Bezirksliga: THC Westerkappeln verliert 27:31 gegen den TuS Bramsche
-som- Westerkappeln. Die Mannen von THC-Coach Holger Helmich hatten sich viel vorgenommen vor der gestrigen Partie gegen den Tabellenführer aus Bramsche. Gewinnen wollten sie und ihre Siegesserie fortsetzen. Doch die eigenen Ansprüche gegen den favorisierten Aufstiegskandidaten waren wohl zu hoch: Der TuS Bramsche gewann souverän mit 31:27.
Die Westerkappelner spielten zwar von Beginn an druckvoll, wirkten bei den Abschlüssen aber verunsichert und harmlos. Die Spieler von TuS-Trainer Maik Podszuweit hingegen nutzten diese Ungenauigkeit eiskalt aus und machten den Aufstieg in die Weser-Ems-Liga mit ihrem gestrigen Sieg perfekt.
Die Gäste gingen in einer umkämpften Partie 3:0 in Führung. Der Ball flog in dem temporeichen Spiel hin und her. Kampflos ergeben wollten sich die Hausherren auf keinen Fall. Rene Köhler verwandelte einen Siebenmeter zum 1:3. Direkt darauf erzielte Florian Finke den Anschlusstreffer. Näher kamen die THC-Spieler aber nicht mehr an einen Ausgleich heran. Mit 11:15 ging es für sie in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel trat der THC stärker auf, scheiterte aber immer wieder an dem überragenden Torwart Kai Golchert. Was dieser nicht hielt, bremste die Latte oder der Pfosten. Die Gastgeber mussten außerdem fast eine komplette Halbzeit ohne ihren Torwart Jens Barlag auskommen, der mit einem Gegenspieler zusammengeprallt war und sich am Knie verletzt hatte. Barlag hatte im Vorfeld sein Team schon oft mit Glanzparaden im Spiel gehalten. Rene Köhler und Henning ten Brink spielten beide eine starke zweite Hälfte und erzielten zusammen 17 Tore, doch den Sieg der Gäste konnten auch sie nicht verhindern.
Tore: Köhler (9), ten Brink (8), Schröer (3), Twiehaus (2), Finke (2), Schulze (1), Pötter (1).


Rückraumspieler Rene Köhler (rechts) war mit seiner Wurfgewalt für die Abwehrreihe des TuS Bramsche nur schwer zu kontrollieren. Foto: Sonja Möller

männliche A-Jugend
TSG Burg Gretesch - THC Westerkappeln 18:40 (7:18)

Am Samstag Nachmittag mußten wir auswärts beim Mitqualifikanten Burg Gretesch antreten. Die Gretescher stehen zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz, haben sich aber ebenfalls für die Qualifikationsspiele zur Landesliga angemeldet. Wir wußten daher nicht genau was uns erwartet. Da der ein oder andere Spieler noch Probleme mit seinen Stimmbändern hatte, was wahrscheinlich auf "Pollenflug" zurückzuführen war ;-) , agierten wir erst etwas vorsichtig mit einer 6/0 Abwehr. Der Spielbeginn war von unserer Seite etwas zerfahren, was sich in zahlreichen überhasteten Torwürfen wiederspiegelte, so nach 10 min. legte sich das aber und wir zogen auf einen recht komfortablen Vorsprung davon. Die zweite Hälfte begannen wir mit einer offensiveren 5/1 Abwehr, die wir dann noch auf 4/2 erweiterten. Durch diese Abwehrformation konnten wir zahlreiche Bälle abfangen und unseren ersten 40er in dieser Saison klar machen.
Am Donnerstag Abend geht es nun auswärts gegen Bohmte, die uns mit Sicherheit mehr abverlangen werden, aber da alle Mann an Bord sind und die Motivation mit Sicherheit stimmen wird, sehe ich dieser Aufgabe recht zuversichtlich entgegen.

Spieler: Brötchen und Daniel K. mit guter Leistung im Tor, Nico (9 Buden), Flo (9 Buden), Jan Hendrick (6 Buden), Tobi (7 Buden), Ron (4 Buden), Nickel (3 Buden), Haiko (1 Bude), Niclas (1 Bude) und Nils zwar ohne Tor aber mit guter Leistung
Geschrieben: Thorsten Schulte

männliche E-Jugend
HSG Osnabrück II- THC Westerkappeln 6:19 (2:10)

Gegen den Tabellenletzen aus Osnabrück hatte wir leichtes Spiel. Zu keiner Zeit der Partie war der Sieg gefährdet. Wir führten nach kurzer Zeit mit 3 : 0, zur Halbzeit stand es 10 : 2. Die 2. Halbzeit verlief ähnlich wie die erste. Der Vorsprung wurde bis auf den Endstand von 19 : 6 ausgebaut.
Mittlerweile funktioniert die Abwehr immer besser, weil die Spieler ein gutes Zweikampfverhalten erlernt haben und oft schon wissen, wo der Gegner den Ball hinspielen wird. Auch gegen unseren relativ defensiven Gegner konnten wieder viele Bälle erkämpft und per schnellem Gegenstoss zu Toren verwertet werden. Erfreulich ist, dass sich fast alle in die Torschützenliste eintragen konnten.

Spieler: Maxi Raker(TW), Jonathan Reti(1), Sebastian Praus(1), Simon Büscher, Dennis Klenner(2), Kai Gellermann(3), Maurice Herrmann(1), Tom Zanders(1), Hendrik Schlösser(2), Manuel Klesse(5), Morten Kramme(2), Steffen Lampe, Christian Raker(1), Yannis Busemann
Geschrieben: Axel Berger

2. Herren
Spvg. Niedermark II - THC Westerkappeln 21:37 (10:20)

Nach einer 2: 1 Führung durch Niedermark stand es schnell 2 : 6 für die Reserve des THC. Der Vorsprung konnte gegen die junge und relativ harmlose Niedermarker Mannschaft ausgebaut worden. Es bestand zu keiner Phase des Spiels Sorge, dass das Spiel kippen könnte, wie in der Hinrunde leider gegen Melle geschehen, wo der THC einen 10 Tore Vorsprung verspielte und verlor. Es trugen sich alle in die Torschützenliste ein, das Plus der THC Reserve.

Geschrieben: Gerd Meiswinkel

weibliche C-Jugend
TV Bohmte 01 - THC Westerkappeln 19:23(10:10)

Die Mannschaft startete schlecht ins Spiel,da wir auf der Hinfahrt eine Panne mit dem THC Bulli hatten und wir nur noch wenige Minuten hatten um uns aufzuwärmen.Wir lagen zu Anfang 1:4 hinten, doch konnten uns bis zu Halbzeit auf 10:10 herankämpfen.
Nach einer kurzen Pause fanden wir wieder gut ins Spiel und lagen so auch mit 15:11 vorne.Doch dadurch,dass wir oft 2 Minuten bekommen haben,kamen die Gastgeber wieder zum Gleichstand heran. Da wir uns doch wieder so gut konzentrieren konnten gewannen wir mit 23:19 =)


Spieler: Lea Freye(8), Luisa Lichtenstein(5), Lisa Rößler(3), Johanna Jacob(3), Kirstin Meiswinkel(2), Ann-Catrin Rieger(1), Magret Leischulte(1),Anna Rößler,Jasmina Schmitz, Janine Klausmeier und mit einer guten Leistung Dörthe ten Brink

Geschrieben: Luisa Lichtenstein und Dörthe ten Brink


14./15.04.07

2. Herren
THC Westerkappeln - TuS Bramsche III 34 : 26 (20 : 10)

Der Tag begann sonnig und sollte für die THCler ein sonniger und heißer Tag bleiben. Nach einer langen Siegesserie kam heute der Tabellenzweite nach Westfalen und musste gegen den THC die zweite Niederlage in dieser Saison einstecken. Schnell führten die Gastgeber mit 14 : 4 und verteidigten ersatzgeschwächt diesen Vorsprung bis zum Schlusspfiff. Bramsche war nur auf wenigen Positionen torgefährlich, während im THC Team jeder torgefährlich sein kann und daher für die Gegner kaum auszurechnen sind. Jetzt steht Westerkappeln auf Platz zwei, den man in den letzten drei Spielen nicht mehr abgeben möchte. Somit wäre der Durchmarsch durch die Kreisliga nach dem Aufstieg in der letzten Saison gelungen.
Geschrieben: Gerd Meiswinkel

männliche D-Jugend 2
THC Westerkappeln - TV Schledehausen 12:8 (7:3)

An dem heutigen Speltag musste unsere D2-Jugend gegen den TV Schledehausen antreten. Nach 14 Tagen Trainingspause fanden unsere Spieler am Anfang des Spieles noch nicht richtig in die Partie. Was jedoch auffällig war, dass einige Angriffe erfolgreich durch erkennen des freien Mannes abgeschlossen wurden. Leider klappt das umsetzen des gelernten im Training noch nicht immer im Spiel. Die Rückwärtsbewegung nach verlorenem Ball muss noch weiter geübt werden. Dennoch kann man der Mannschaft eine weitere Steigerung bescheinigen. Bereits am Anfang des Spiels konnten wir mit 3:0 führen. Diese Führung gaben wir auch bis zum Ende des Spiels nicht mehr ab. Besonders erwähnen kann man unseren Torwart Niki Voigt, der sich von Spiel zu Spiel steigert.

Spieler: Niko Voigt (Tor), Christian Klöcker, Christoph Mttelberg (1), Hendrik Schmitz, Jonas Zeidler (7), Simon Hillemeyer (2), Florian Kastner, Lennart Schausten, Nico Schürkamp (2),Monti Kelly, Florian Borchardt, Jonas Klaßen

männliche E-Jugend
THC Westerkappeln - Grönegau Melle II 20 : 12 (8 : 8)

Gegen den Gast aus Melle war noch eine Rechnung offen, hatten wir doch das Hinspiel mit 20 : 18 verloren. Wir gingen sofort konzentriert zu Werke, wobei die Spieler aufrund der Ferien richtig "heiss" auf Handball waren. In der ersten Hälfte lagen wir zwar ständig in Führung, konnten uns aber nie mit mehr als 2 Toren absetzen. Dass nicht viele Tore fielen, lag nicht an einer schlechten Wurfausbeute, sondern vielmehr daran, dass beide Mannschaften eher defensiv deckten. So stand es zur Halbzeit 8:8 unentschieden.
In der 2. Halbzeit wurde offensiver gedeckt, was uns sehr entgegen kam. Es wurden einige Bälle abgefangen. Die daraus resultierenden Gegenstösse führten fast immer zu Toren, wobei sich einmal mehr Kai als bester Torschütze hervortat. Die komplette Mannschaft spielte sichere Doppelpässe nach vorn, der beste Torschütze des Gegners warf im Gegensatz zum Hinspiel nur sehr wenige Tore, zumal unser Torwart Maxi wie immer klasse hielt. Am Ende gab es einen verdienten 20 : 12-Sieg.

Spieler: Maxi Raker(TW), Jonathan Reti, Sebastian Praus, Simon Büscher, Dennis Klenner, Kai Gellermann(9), Maurice Herrmann(2), Tom Zanders(4), Hendrik Schlösser, Manuel Klesse(3), Morten Kramme(2), Steffen Lampe, Christian Raker, Max Menke, Florian Köppel
Geschrieben von Axel Berger

männliche E-Jugend
Turnier in Recke

Wie Ihr richtig seht, haben wir neben unserem heutigen Punktspiel noch ein Turnier in Recke gespielt, um allen Spielern die Möglichkeit zu geben, Spielerfahrung zu sammeln.
Das erste Spiel fand vor unserem Punktspiel um 9.30 Uhr gegen Hörstel statt. Wir konnten sicher mit 9 : 3 gewinnen. Die Torschützen waren Kai 5, Tom 3, Manuel 1 und Maxi 2 , der von Jonathan gut im Tor vertreten wurde. Alle jüngeren Spieler kamen zum Einsatz und zeigten, dass sie eine Menge gelernt haben. Sein erstes Spiel machte heute Malte.
Nach unserem Punktspiel gegen Melle II ging es gegen die 2 . Mannschaft des Tus Recke. Auch dieses Spiel konnte mit 11 : 9 gewonnen werden. Die Torschützen waren: Kai 4 , Tom 3, Manuel 1, Maurice 2, Christian 1.
Im letzten Spiel merkte man den Spielern langsam die Müdigkeit an. Es konnten nicht mehr alle Torchancen verwertet werden, wobei der gegnerische Torwart gut gehalten hat. Wir lagen zwar ständig in Führung, kamen am Schluss aber nicht über ein 12:12 Unentschieden hinaus. Hier warfen Kai 5, Tom 1, Manuel 1, Maxi 1 und Dennis 1 die Toren.
Ich möchte mich an dieser Stelle einmal ganz herzlich bei den Eltern bedanken, die diesen anstrengenden Tag ihrer Kinder mit viel Freude unterstützt haben.
Geschrieben von Axel Berger

männliche B-Jugend
TV Bohmte 01 - THC Westerkappeln 26:24

Das erste Spiel nach den Osterferien musste unsere männliche B-Jugend gegen den TV Bohmte absolvieren. Wir hatten uns als Letztplatzierter vorgenommen den 3. Platzierten zu ärgern. Bis zur Halbzeit konnte sich keine der Mannschaften entscheident absetzen. In der zweiten Halbzeit konnte sich Bohmte einen Vorsprung von 5 Toren erspielen. Doch unsere B-Jugend kämpfte sich wieder heran. 5 Minuten vor Schluß der Partie stand es wieder unentschieden. Wir hatten den Ball, konnten ihn jedoch nicht im Tor von Bohmte unterbringen. Im Gegenzug erzielte Bohmte das entscheidende Tor. Der weitere Treffer für Bohmte war daher nicht mehr so wichtig.
Unsere B-Jugend spielte in diesem Spiel Handball und war auch kämpferisch überzeugend. Schade das es nicht wenigstens zu einem Unentschieden reichte.

Spieler: Daniel Kellermeier (Tor), Con-Dorian Beck, Jens Freye, Nils Gröne, Niclas Tüpker, Henning Schopmeyer, Dennis Wesseler, Florian Meyer


24./25.03.07

männliche A-Jugend
TV Quakenbrück- THC Westerkappeln 34 : 34 (20 : 21)

Gegen den Tabellenvierten mußten wir mit einem sehr schlanken Kader antreten. Jan Hendrick und Niels fielen verletzungsbedingt und Niclas T. aus privaten Gründen aus. So fuhren wir also mit nur acht Mann nach Quakenbrück. Der Spielverlauf war in der ersten wie auch in der zweiten Halbzeit äußerst ausgeglichen, mal führten die Gastgeber mit 1 oder 2 Toren, dann konnten wir uns wieder etwas absetzen. Nico P. wurde fast von Anfang an auf Mann genommen, was Ihn aber nicht daran hinderte, vom Kreis die Tore zu machen. Die entstehenden Lücken nutzten die anderen Spieler in der ersten Halbzeit auch noch recht konsequent aus. Eine deutliche Führung unsererseits wurde aber durch eine weniger konsequente Deckung und einen rabenschwarzen Tag unseres Keepers verhindert. Dessen Leistung steigerte sich zwar in der zweiten Halbzeit etwas, aber da traf der Angriff nicht mehr so zuverlässig und es kamen wieder ein paar technische Fehler hinzu, die den Gegner zu mehreren Kontern einluden. Acht Minuten vor dem Ende lagen wir drei Tore zurück, aber dank der Moral der Spieler konnten wir letzendlich noch einen Punkt retten.
Am 15.04.07 gegen 16.30 Uhr kommt es nun zum Höhepunkt dieser Saison. Wir bekommen den Tabellenzweiten, RW Damme, die mit zwei Punkten hinter uns liegen, zu Besuch. Dieses Spiel kann und wird vermutlich über den Titel in dieser Saison entscheiden. Wir bitten daher um reichlich Unterstützung von der Tribüne. Danke!!

Spieler: Daniel im Tor, Haiko (1 Bude), Flo (8 Buden), Nickel (5 Buden), Ron (2 Buden), Tobi (5 Buden), Nico (13 Buden), Julian mit guten 10 Minuten.
Geschrieben: Thorsten Schulte

männliche D-Jugend 2
HSG Osnabrück II - THC Westerkappeln 23:5 (10:1)

Heute waren wir zu Gast beim HSG Osnabrück II. Schon nach wenigen Minuten des Spieles wurde deutlich, dass die HSG' ler uns körperlich überlegen waren. Trotzdem ließen sich unsere Jungs nicht unterkriegen, zeigten eine gute Manndeckung und vor allem unser Torhüter hielt die Bälle wie ein Profi.
In der Halbzeitpause forderte der Trainer noch einmal alles ein,was dazu führte, dass in den ersten Minuten nach der Pause sehr schnell vier Tore von unserer Mannschaft, mit einem enormen Willen, das Blatt noch einmal zu wenden, erzielt wurden. Leider stellten sich die Gastgeber schnell auf das neue Spiel ein, sodass wir dann im Endeffekt mit 23 : 5 unterlagen. Bei dem Einsatz, jedes einzelnen Spielers, der heute gezeigt wurde, spiegelt das Endergebnis nur die körperliche Überlegenheit wieder.

Spieler: Nico V. ( Torhüter ), Christoph (2), Hendrik, Birk, Manuel (1), Florian, Christian (1), Simon, Sebastian, Nico S.(1), Lennart, Monti.
Geschrieben: Claus Zeidler

männliche D-Jugend 1
THC Westerkappeln - TV Bohmte 01 36:28 (17:13)

Da unser Gegner aus Bohmte mit nur 5 Feldspielern antrat, spielten auch wir mit nur 5 Feldspielern. Dadurch ergab sich für beide Mannschaften sehr viel Platz für das 1 gegen 1 Spiel. Dieses wurde von beiden Mannschaften genutzt. In der ersten Halbzeit wurde durch häufiges wechseln der Spielfluss gehemmt, so dass sich keine der Mannschaften absetzen konnten und mit 17:13 für Westerkappeln die Seiten gewechselt wurden. In der zweiten Halbzeit schwanden die Kräfte der Bohmter, so dass wir uns Tor um Tor absetzen konnten. Alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Besonders Jan Grote durch seine verwandelte 7-Meter, ist zu erwähnen. Leider fehlte bei unserem vorletzten Spiel. Das Nachholspiel gegen Bohmte wird am Freitag den 30.03.07 um 16:00 Uhr in Bohmte ausgetragen. Treff ist um 15:15 Uhr.

Die Spieler: Oliver Bierbaum (Torhüter), Sebastian Kolek (3), Julian Göcke (8), Theo Veronelli (7), Lennart Berger (6), Pascal Herrmann (2), Mario Reiser (5), Steffen Kiesewetter (4), Jan Grote (2)


17./18.03.07

1. Herren
THC Westerkappeln - TV Bissendorf-Holte 27:19 (15:5)

Kampfansage an Bramsche
Grandiose Vorstellung des THC Westerkappeln / Jetzt ist sogar Platz eins im Blickfeld
Jetzt beginnt für die Handballer des THC Westerkappeln das „Schaulaufen“. Mit dem 27:19-Sieg gegen den TV Bissendorf-Holte III (wir berichteten gestern kurz) hat das Helmich-Team die letzten theoretischen Zweifel am Klassenerhalt beseitigt. „Das war eigentlich auch vor diesem Spiel schon klar“, hatte sich darüber THC-Trainer Holger Helmich keine Gedanken mehr gemacht. Im Gegenteil, jetzt ist sogar noch viel mehr drin, wenn man sich die Tabelle der Bezirksliga Süd einmal genau ansieht. „Wir haben uns vorgenommen, jede Mannschaft mindestens einmal zu schlagen !“ Dieser Satz von Holger Helmich kommt schon fast einer Kampfansage an Spitzenreiter TuS Bramsche gleich.
Die Bramscher haben am Wochenende in Niedermark ihre dritte Niederlage kassiert. Wenn der THC nun sein nächsten Spiel, das erst nach der Osterpause am 14. April ansteht, in Georgsmarienhütte gewinnt und eine Woche später die Ankündigung des Trainer eintrifft – dann ist nämlich der TuS Bramsche in Westerkappeln zu Gast –, hätte die Helmich-Sieben nur noch einen Punkt Rückstand auf Platz eins. Und dann ist sogar alles noch möglich . . . ! Doch das ist noch Zukunftsmusik.
Fakt ist, dass sich der THC in dieser Saison vor keinem Gegner verstecken muss. Das hat die Partie am Sonntag gegen den TV Bissendorf eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ganze fünf Gegentore ließen die Westerkappelner in den ersten 30 Minuten zu und gingen so mit einem klaren 15:5 in die Pause. Angesichts dieses klaren Rückstand agierten die Gastgeber im zweiten Durchgang ein wenig nachlässig, vor allem in der Deckung. „Das hat mich ein bisschen geärgert“, äußerte Holger Helmich darüber seinen Unmut. So konnten die Bissendorfer den Rückstand verkürzen und die Niederlage am Ende in Grenzen halten. So wie der THC aber wieder Gas gab, war er auch ganz eindeutig Herr im eigenen Haus, sprich in eigener Halle.
„Ich weiß nicht, ob denen ein paar Leute fehlten. Das ist auch egal. Wir haben jetzt drei Jahre versucht gegen Bissendorf zu gewinnen und haben es nicht geschafft. Und ich denke, über 60 Minuten haben wir die eindrucksvoll im Griff gehabt“, meinte Holger Helmich nach Spielschluss. „Über weite Strecken fiel denen sogar wenig ein.“
Kann der THC die aktuelle Form über die vierwöchige Pause retten, verspricht das Saisonfinale noch eine packende Angelegenheit zu werden. Noch wagt wohl niemand so wirklich das Thema Meisterschaft in den Mund zu nehmen. Aber träumen sollte erlaubt sein, denn wie lautet ein bekannter Werbespruch: „Nichts ist unmöglich !“
Tore: Schröer (6), Köhler (6), Pötter (5), Coquette (3), Rattay (2), R. Twiehaus (2), ten Brink (2) und Schulte (1).

Geschrieben:Westfälische Nachrichten/Uwe Wolter


10./11.03.07

weibliche B-Jugend
THC Westerkappeln - HSG Lotte 26:20 (14:13)

Die Mannschaft hatte sich eingeschworen endlich von der ersten Minute an mal gut ins Spiel zu finden. Dies gelang nur bedingt. Schnell lag man 1:3 im Rückstand durch sehenswerte Rückraumtreffer der Lotteraner. Unsere Mannschaft war körperlich unterlegen und zu dem Zeitpunkt sah es nicht gut aus fürs Team. Aber sie überspielten die Robustheit der Gegner mit schönen Einläufen und guten 1 gegen 1 Situationen. Das Spiel gestaltete sich dann jedoch sehr spannend wie der Halbzeitstand von 14:13 dokumentiert. Lotte kam über den Rückraum und schaffte es noch zu oft den gut aufgelegten Kreisläufer der Lotteraner anzuspielen. Aus diesen Situationen bekamen wir alleine in der ersten Hälfte acht 7m gegen uns ausgesprochen. In der zweiten Halbzeit hatte man die Abwehr umgestellt aufgrund dessen ,dass Nessi unter der Woche an einer Grippe litt. Nun hatte man den Rückraum unter Kontrolle und der Kreis wurde auch nicht mehr gefunden von den Lotteranern. Ab dem 16:15 konnte die Mannschaft ihre spielerische Überlegenheit auch in Vorsprung umwandeln. Ab dem 18:15 war das Spiel praktisch gelaufen, nun spielte sich die hervorragende Physis der Mannschaft aus und man gelang zu einfachen Toren über die 2.Welle, die konsequent bis zum Torabschluss durchgezogen wurde.So gelang man zum Endstand von 26:20. Das Spiel war ein sehr ansehnliches, weil auch der Gegner mitspielte und ebendfalls eine gute Leistung bot.

Spieler: Mareen Meiswinkel(11),Carolin Grönemann(7), Lea Freye(4), Melanie Meyer(2), Vanessa Witbrodt(1), Luisa Lichtenstein(1), Jennifer Klenner,Laura König,Dörthe ten Brink(TW)

Geschrieben: Henning ten Brink

männliche A-Jugend
Spvg. Eicken - THC Westerkappeln 28:32 (14:14)

Vermutlich hatten alle THCler ein klareres Ergebniss erwartet, aber der Tabellenfünfte aus Eicken setzte sich sehr konzentriert zur Wehr. - Allen voran der Eickener Keeper, der eine frühzeitige Entscheidung praktisch allein verhinderte. Aber der Reihe nach.
Wir eröffneten das Spiel mit einer 2 Tore Führung, welche wir bis etwa zur 20ten Minute auf 4 Tore erweiterten. Wir schafften es aber leider nie, uns wirklich entscheidend abzusetzten, was zum einen an der teilweise viel zu hektischen Spielweise, zum anderen an einer mangelhaften Ausbeute unser 100% Torchancen lag. Das rächte sich zum Ende der 1ten Halbzeit, als dir Abwehr wie auch der Keeper ein ums andere mal zu spät und unendschlossen waren. Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte, nur das unsere Chancenverwertung noch schlechter wurde. Mitte der zweiten Halbzeit lagen wir mit 2 Toren hinten und es mußte was passieren. Das erste was passierte war, daß Flo endlich mal wieder einen 7m versenkte, daß zweite waren personelle Umstellungen in der Abwehr und im Angriff. Es wurden zwar nur die Positionen der Akteure vertauscht, aber auf einmal kam unser Spiel wieder in Schwung. Aus dem 2 Tore Rückstand wurde innerhalb von wenigen Minuten ein 5 Tore Vorsprung. Auch ein Unterzahlspiel in den letzten Minuten konnte unseren Sieg nicht mehr gefährden.
Dieser Sieg war zwar nicht so glanzvoll wir der gegen HSG Osnabrück, aber er zeigt die Moral dieser Mannshaft, auch in schwierigen Situationen stets weiterzukämpfen. In der ersten Halbzeit war es hauptsächlich Nico zu verdanken, daß wir im Spiel blieben, in der zweiten Halbzeit waren es dann Spieler wie Flo, Nils oder Nickel die in den entscheidenen Situationen die Nerven behielten; und genau dieser Teamgeist und Wille macht den Erfolg dieser Mannschaft aus.

Spieler: Daniel mit einer ordentlichen Leistung im Tor, Nico (9 Buden), Tobi (7 Buden), Ron (4 Buden), Nickel (4 Buden), Flo (4 Buden), Nils (4 Buden), Haiko und Niclas.
Geschrieben: Thorsten Schulte

männliche D-Jugend 2
THC Westerkappeln - TuS Bramsche II 16:14 (7:3)

Viel technische Fehler waren in diesem Spiel zu beobachten. Trotz fleißigem Training reichte es noch nicht ein flüssiges Spiel aufzubauen. Was wirklich Toll anzumerken ist, die Abwehr hat wesentlich konsequenter gearbeitet. Daher erzielte Bramsche auch nur 14 Tore. Nico Schürkamp feierte heute seinen Geburtstag und erzielte 1 Tor. Das Spiel wollten wir ihm jedoch als gewonnen schenken, was und mit einem 16:14 auch gelungen ist. Erfreulich ist, dass in der jetzigen Rückrunde schon 2 Spiele gewonnen werden konnten und wir auf dem besten Wege, wenn fleißig Trainiert wird, auch weitere Spiele gewinnen werden.

Die Spieler: Niko Voigt (Torhüter) super Leistung, Hendrik Schmitz, Birk Speer (1), Christoph Mittelberg (10), Manuel Strecke (4), Sebastian Hoffstädt, Florian Kastner, Lennart Schausten (1), Nico Schürkamp (1), Monti Kelly, Jonas Klaßen

männliche D-Jugend 1
HSG Osnabrück - THC Westerkappeln 11:30

Bei der HSG Osnabrück konnten wir unseren vierten Platz verteidigen. Somit kommt es am nächsten Wochenende zum Spitzenspiel in Melle. Dort haben wir die Möglichkeit noch den dritten Tabellenplatz zu erreichen. Unsere Spieler befolgten in Osnabrück klar die vor dem Spiel besprochenen Dinge. So wurde versucht immer den besser Postierten Mitspieler zu finden, um so erfolgreich zum Abschluss zu kommen. Unsere Ausßenpositionen wurden konsequent mit in das Spiel eingebunden, so dass in der ersten Halbzeit Julian Göcke 6 Tore von Außen erzielen konnte. Auch unser Torwart Oliver Bierbaum hatte an diesem Spiel sichtlich Freude. Die Lockerheit wurde von einigen Spielern wiedergefunden und dadurch auch der Spass am Handball

Die Spieler: Oliver Bierbaum (Torhüter), Sebastian Kolek (2), Julian Göcke (6), Theo Veronelli (5), Lennart Berger (2), Pascal Herrmann (3), Mario Reiser (8), Steffen Kiesewetter (2), Jan Grote (2)

männliche E-Jugend 1
SV Concordia Belm-Powe - THC Westerkappeln 22:21 (14:11)

Wieder ein Schritt in die richtige Richtung.
Dieses Spiel hatte eigentlich keinen Verlierer verdient. Es verlief sehr ausgegelichen und war unheimlich spannend. Die Belmer gingen schnell in Führung, konnten sich aber nie weiter als 4 Tore absetzen. Leider spielten sie sehr ruppig, so dass wir die ersten Tore nur durch 7-m-Würfe erzielten. Schade, dass die progressive Bestrafung erst in der zweiten Halbzeit einsetzte. Die Belmer gingen mit einer 14:11 Führung in die Halbzeit und fühlten sich nach einem Zwischenstand von 16 : 12 siegessicher. Ein Zwischenspurt brachte uns die 17 : 16-Führung. Leider gab es dann 2 Holztreffer, so dass sich Belm wieder 20 : 18 absetzen konnten. Mit großem Kampfgeist schafften wir den Ausgleich zum 20 : 20 eher ein 7-m gegen uns das Spiel entschied. Als wir schnell nach vorn spielen wollten, vertändelten wir den Ball und gelangten nur noch zum 22 : 21 Endstand. Dieses Spiel hat gezeigt, dass die Mannschaft sich durchaus mit den besten Mannschaften des Kreises messen kann. Ich hoffe, dass wir es in der Rückrunde schaffen, ein knappes Spiel für uns entscheiden zu können.

Spieler: Maxi Raker(TW), Jonathan Reti, Sebastian Praus, Simon Büscher, Jannis Busemann, Dennis Klenner, Kai Gellermann(8), Maurice Herrmann(2), Tom Zanders(1), Hendrik Schlösser, Manuel Klesse(3), Morten Kramme(5), Steffen Lampe, Christian Raker(1)


03./04.03.07

1. Herren
THC Westerkappeln - SC Union Emlichheim 34:21 (15:10)

Klarer hätte der Sieg kaum ausfallen können. Mit 34:21 gewannen die Handballer des THC Westerkappeln am Sonntag gegen das Ligaschlusslicht aus Emlichheim und halten damit den dritten Tabellenplatz mit 20:10 Punkten fest.
Von Beginn an traten die Hausherren druckvoll auf. Zudem knüpfte Jens Barlag an die straken Leistungen der vergangenen Wochen an und zeigte hervorragende Paraden. Gleichzeitig standen die Mannen von Coach Helmich in der Abwehr sicher und zwangen den Gegner zu überhasteten und ungenauen Abschlüssen. Die Gäste wirkten verunsichert. Häufig kassierten sie Gegentore nach Fehlwürfen.
Emlichheim schien einfach kein Mittel gegen die kompakte Abwehr der Hausherren einzufallen. Teilweise wirkten die Gäste überfordert und ließen den THC nach Belieben kombinieren.
Dennoch schaffte es der Tabellendritte nicht, das Spiel vor der Halbzeit zu entscheiden. Mit 15:10 Toren ging es in die Pause. Trainer Helmich legte seinen Spielern noch einmal nahe, die Partie frühzeitig zu ihren Gunsten klarzumachen. "Wir wollten nicht mit vier Toren Vorsprung gewinnen, sondern deutlicher", betonte Helmich.
Nach der Pause legte sein Team noch einen Gang zu und erhöhte den Druck auf den überforderten Gegner. Mit starken Angriffen zog die Mannschaft aus Westerkappeln von 15:11 auf 20:11 und 26:14 davon. Henning ten Brink nutzte seine Chancen aus der Rückraummitte gekonnt aus. Jan-Nicolas Pötter sorgte in seinen Ein-gegen-Eins Situationen für viel Wirbel am gegnerischen Kreis, und Rene` Köhler traf in der zweiten Hälfte nahezu, wie er wollte. Bei den Gästen ließen deutlich die Kräfte nach, so dass Köhler häufig alleine vor dem SCU Keeper stand.
Das junge Team von Helmich wächst mehr und mehr zusammen. Statt überhastete Einzelaktionen zeigten die Bezirksliga-Handballer eine geschlossene Mannschaftsleistung. "Meine Spieler haben das umgesetzt, was sie sollten", freute er sich. Zwar gebe es immer noch das ein oder andere zu verbessern, doch die Grundformation der Truppe stehe. "Jetzt feilen wir noch am Zusammenspiel".

Die Tore: Köhler (12), Möllenkamp (4), Bollmann (2), ten Brink (6), Schröer (2), Zitzmann (2), Twiehaus (2), Pötter (3), Coquette je (1)

männliche A-Jugend
THC Westerkappeln - HSG Osnabrück 39:24 (20:7)

Nach dem verkorksten Spiel gegen Melle, wollten nun alle beweisen, dass wir das Handballspielen nicht verlernt hatten. Dazu kam uns die HSG Osnabrück gerade recht. Von der ersten Sekunde ab an, machten alle Spieler deutlich, dass es heute nur einen Gewinner geben konnte. Die erste Halbzeit gehörte mit zu dem besten, was wir bislang gespielt haben. Die Abwehr packte gnadenlos zu, ganz gleich ob ein Ball geblockt, oder eine Gegner am Durchbruch gehindert werden mußte. Zu dem persönlichen Einsatzwillen kam auch noch ein hervorragender Teamgeist, der sich durch alle Mannschaftsteile zog. Der Angriff war ähnlich überzeugend, wenn auch hin und wieder der gegnerische Keeper auf der Flucht erschossen wurde. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich, wenn auch der ein oder andere Spieler in der Abwehr nicht mehr ganz so ehrgeizig zupackte, wodurch der Gegner das Ergebnis optisch noch etwas korrigieren konnte. Beim Spiel in Melle hatte sich Jan Hendrick einen Bänderdehnung in der Hand zugezogen, wodurch sein Einsatz verhinderte wurde. Dadurch erhöhte sich die Einsatzzeit von Ron deutlich. Er dankte das durch eine überzeugende Abwehrleistung und einem Einsatzwillen der seines gleichen sucht. Dazu muß erwähnt werden, daß er selber an einer Knöchelverletzung laborierte. Aber auch alle anderen können auf Ihre Leistung stolz sein, vor allem deswegen, weil die Tore erspielt und nicht nur erkämpft wurden. Hiefür gewährt Nico Pötter ein besonderer Dank, der nicht nur als halblinker sondern auch als Mittelmann eine absolut überzeugende Figur abgab.

Spieler: Daniel mit einer Klasseleistung im Tor, Tobi (14 Buden), Nico (12 Buden), Nickel (1 Bude), Flo (7 Buden, angeblich 9), Niels (1 Bude), Ron (2 Buden), Niklas (1 Bude), Haiko (1 Bude), Julian mit starkem Willen leider nur ans Alu.

Geschrieben: Thorsten Schulte

männliche D-Jugend 1
THC Westerkappeln - TuS Bramsche 25:32 (11:15)

Auch das Rückspiel gegen den TuS Bramsche konnten wir nicht gewinnen. Doch in diesem Spiel wurden einige Dinge (Passtäuschung, Wurftäuschung und das Doppelpasspiel) die im Training geübt wurden umgesetzt. Dadurch konnten wir doch einige sehenswerte Tore erzielen. Der TuS Bramsche ist uns jedoch körperlich weit überlegen gewesen und hat unsere Deckung vor Aufgaben gestellt, die nicht gelöst werden konnten. Auch das Zusammenspiel wurde in dieser Partie wesentlich besser umgesetzt. Nächsten Samstag werden wir unseren 4. Platz in der Kreisoberliga hoffentlich gegen die HSG Osnabrück sichern.

Die Spieler: Oliver Bierbaum (Torhüter), Sebastian Kolek (3), Jens Gellermann, Julian Göcke (9), Theo Veronelli (2), Lennart Berger (1), Pascal Herrmann (2), Mario Reiser (3), Steffen Kiesewetter (4), Jan Grote (1)


24./27.02.07

männliche D-Jugend 1
TV Bissendorf-Holte - THC Westerkappeln 34:20

Nach einem Stau auf der Autobahn und verspäteter Anreis spielten wir am Dienstag gegen Bissendorf. Beide Mannschaften waren bei Beginn der Partie sehr nervös. Die Bissendorfer führten sehr schnell mit 3:0. Unsere Abwehr war einfach nicht nah genug bei ihren Gegenspielern und somit konnten die Bissendorfer ihr Spiel fast ungehindert durchziehen. Man muss einfach zugeben, dass unser Gegner an diesem Tag besser war und uns einfach die Mittel fehlten dagegenzuhalten. Trotz der Niederlage muss man sich vor Augen führen, dass wir zu den besten 6 Mannschaften im Kreis gehören. Auch dass fast alle Spieler sich in die Liste der erzielten Tore eintragen konnten, ist erwähnenswert. Am Sonntag haben wir dann die Bramscher zu Gast. Im Hinspiel verloren wir, also haben wir etwas gut zu machen.

Die Spieler: Oliver Bierbaum (Torhüter), Sebastian Kolek (3), Jens Gellermann, Julian Göcke (2), Theo Veronelli (2), Lennart Berger (3), Pascal Herrmann (2), Mario Reiser (3), Steffen Kiesewetter (4), Jan Grote (1)

männliche D-Jugend 2
SV Concordia Belm-Powe - THC Westerkappeln 26:8 (13:4)

Geschwindigkeit(Abwehr-Angriff) ist keine Zauberei!
Diese bittere Erfahrung musste unsere D2 heute zu Gast bei den Belmern machen.
Schon nach 2 Minuten stand es 3:0 und nur leicht abgeschwächt ging es so weiter.Unsere D2 fand einfach nur zeitweise in "ihr" Spiel. Zur Halbzeit stand es dann 13:4.
Auch die zweite Phase des Spiels gestaltete sich schwierig. Vereinzelte sehr schön herausgespielte Tore ließen wieder Hoffnung schöpfen, welche durch Einzelaktionen dahin schmolzen.
Diese Mannschaft kann mehr zeigen und leisten, obwohl bestimmt alle gut gekämpft haben.

Spieler: Christoph,Birk,Jonas Z.(3),Florian,Christian,Simon,Nico V.(4),Lars(1),Nico S.( Torhüter),Titian,Lennart,Monti,Jonas K.

Geschrieben: Claus Zeidler

männliche E-Jugend
THC Westerkappeln - HSG Grönegau-Melle I 17:15 (10:7)

Mit viel Eifer begannen wir das Spiel und führten schnell mit 2 : 0. Die Abwehr hatte den Gegner anfangs gut im Griff unf ließ kaum einen Torwurf zu. Jonathan, der das erste Mal im Tor stand, hielt sehr viel Bälle, so dass wir unsere Führung ständig behaupteten. Die zweite Halbzeit begann sehr gut. Schnell bauten wir unsere Führung auf 14 : 8 aus. Aber unser Gegner aus Melle gab das Spiel nicht verloren und kämpfte sich Tor um Tor heran. Bei uns lief das Spiel nicht mehr, wir verloren schon im Spielaufbau Bälle, so dass der Gegner zu leichten Toren kam. Kurz vor Schluss mußten wir den Ausgleich zum 15 : 15 hinnehmen. Aber Kai, mit 10 Toren erfolgreichster Schütze, behielt die Nerven und sicherte uns den Sieg. Alles in allem war es ein gutes und temporeiches Spiel.
Mittlerweile ist unsere Mannschaft auf 17 Kinder angewachsen, was zeigt, dass es allen viel Spaß macht. Schade, dass es nur eine große Turnhalle in Westerkappeln mit beschränkten Hallenzeiten gibt.

Spieler: Jonathan Reti(TW), Sebastian Praus, Simon Büscher, Jannis Busemann, Florian Köppel, Dennis Klenner, Kai Gellermann, Maurice Herrmann, Tom Zanders, Hendrik Schlösser, Manuel Klesse, Morten Kramme
Geschrieben: Axel Berger


17./18.02.07

1. Herren
Schüttorf - THC Westerkappeln 33:23 (15:10)

Gleich bei seinem ersten Einsatz nach seiner Rückkehr zeigte Rene´ Köhler, wie wertvoll er für die Handballer des THC Westerkappeln ist.
Mit knapp zehn Toren war der verlorene Sohn beim 33:26 Sieg in Schüttorf erfolgreichster Schütze für den heimischen Bezirksligisten. Bei seinem Debüt erzielte der Neuzugang von der ISV gleich acht Tore.
"Wir haben einen guten Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht", sagte Westerkappelns Trainer Holger Helmich nach den Abpfiff der Begegnung. "Die Rückkehr von Rene` Köhler bedeutet ganz klar eine Verstärkung für uns. Aber auch die jungen Spieler Tobias Coquette, Jan-Nicolas Pötter, Ron Twiehaus und Florian Finke zeigen, dass sie ganz wichtig für die Mannschaft sind", lobte der Trainer.
Dass das Spiel beim neuen Tabellenletzten "nur" mit sieben Toren Unterschied gewonnen werden konnte, lag daran, dass die Westerkappelner in der ersten Halbzeit noch zu unkopnzentriert zu Werke gingen und es mit zu vielen Einzelaktionen versuchten. Dadurch konnten die Gastgeber das Spiel noch ein wenig enger gestalten. Beim Seitenwechsel lag der THC dennoch mit 15:10 vorne.
Im zweiten Durchgang heben die THCler dann aber die Vorgaben des Trainers besser umsetzen. Es wurde nun vorne der Ball länger gespielt, ehe der Abschluss gesucht wurde. Das schlug sich auch schnell in den Zwischenständen nieder. Acht Minuten vor Ende der Partie führten die Gäste sogar mit zehn Toren Vorsprung.
"Der Sieg ist in der Höhe verdient", meinte Helmich später. "Die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit gezeigt, was sie kann. Und das obwohl durch das Fehlen von Harald Möllenkamp und Frank Twiehaus, mit Jens Fuhr nur noch ein Routinier mit über 30 Jahren auf dem Platz stand. Und dieser sich dann auch noch nach sechs Minuten verletzte". So sei die Leistung der jungen Mannschaft noch höher zu bewerten.
Das nächste Spiel bestreitet der THC erst wieder am 4. Märzt. Dann ist der SC Union Emlichheim zu Gast.

Die Tore: Köhler (8), Bollmann (5), ten Brink (5), Schröer (4), Pötter (4), Rattay (2), Finke und Coquette je (1)

männliche E-Jugend
HSG Grönegau-Melle II - THC Westerkappeln 20:17

Diese Spiel war das spannendste Spiel in dieser Saison. In der ersten Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen. Die Führung wechselte ständig. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Wir hatten etwas Wurfpech, was 4 Pfostenwürfe in den ersten Minuten zeigten. Die Deckung war sehr aufmerksam, im Anfriff wurde immer wieder Manuel angespielt, der ein sehr gutes Spiel zeigte. Sebastian spielte heute das erste Mal mit und konnte sich mit einigen guten Aktionen einbringen. In der zweiten Halbzeit ging es so weiter wie in der ersten Halbzeit. Das Spiel ging hin und her. Unser Torwart Maxi wehrte 2 Sieben-meter ab, so dass wir eine 15:14-Führung herausspielen konnten. Kai hatte eine sichere Hand und brachte fast alle 7-Meter im Tor unter. Leider verließen uns gegen einen körperlich überlegenen Gegner am Ende die Kräfte, so dass wir leider verloren. Dieses Spiel hatte eigentlich keinen Verlierer verdient, aber so ist dass nun Mal beim Sport. Zu loben war der Schriedsrichter, der je nach Ausbildungsstand der Kinder seine Entscheidungen fällte, aber keine Mannschaft bevorzugte. Wir freuen uns schon auf das nächste Spiel.

Spieler: Spieler: Maxi Raker(TW), Sebastian Praus, Steffen Lampe, Max Menke, Dennis Klenner, Kai Gellermann(6), Maurice Herrmann(3), Tom Zanders(3), Hendrik Schlösser, Manuel Klesse(5), Jonathan Reti, Christian Raker

Geschrieben: Axel Berger


10./11.02.2007

männliche A-Jugend
THC Westerkappeln - TSV Quakenbrück 37:31 (16:10)

Das letzte Hinspiel dieser Saison. Das Spiel war aufgrund diverser Gründe mehrfach verlegt worden. So mußten wir also unter der Woche ran. Trotzdem waren reichlich Zuschauer auf der Tribüne und auch die Sperre von Jan Nicolas Pötter war abgesessen. Also insgesamt gesehen, recht gute Vorraussetzungen für ein erfolgreiches Spiel. Wir begangen auch recht konzentriert und konnten uns recht zügig einen Vorsprung erarbeiten. Leider unterliefen uns aber auch immer wieder technische Fehler die meistens mit Gegentoren bestraft wurden. Trotzdem konnten wir zur Halbzeit einen 6 Tore Vorsprung mit in die Kabine nehmen. Nach der Pause wurde das Spiel hektischer, was zur Folge hatte, daß die Technischen Fehler zunahmen und beide Mannschaften zu leichten Torerfolgen kamen. Zur Mitte der zweiten Halbzeit hatte sich der Ggner auf zwei Tore rangearbeitet und das Spiel drohte zu kippen. Gott-sei-Dank besannen wir uns aber wieder auf unsere Stärken und konnten den alten Vorsprung wieder herstellen. Durch diesen Sieg haben wir einen direkten Mitbewerber um die Meisterschaft erstmal auf Abstand gebracht.

Spieler: Daniel im Tor mit einer durchwachsenen Leistung, Jan Hendrick (5 Buden), Nickel (3 Buden), Flo (4 Buden), Ron (2 Buden), Tobi (10 Buden), Nico (10Buden), Nils (3 Buden), Haiko, Niclas, Julian.

Geschrieben: Thorsten Schulte

weibliche B-Jugend
THC Westerkappeln - SV Hellern II 20:14(6:6)

Die Mannschaft kam zunächst stark ins Spiel und führte schnell mit 2:0! Dann jedoch kamen technische Fehler hinzu und die Schiedsrichter ließen Hellern teilweise 3-4 Minuten spielen ohne ein Zeitspiel zu geben, so wurde es ein recht unansehliches Spiel! Man ging mit 6:6 in die Pause. Danach fand die Mannschaft nur schwer zu ihrem Konzept so stand es nach 33 Minuten 9:10 für die Gäste woraufhin die Mannschaft zeigte welchen Willen und Moral sie besitzt. Man schaffte es ins Spiel zu kommen und 5 Tore in Folge zu erzielen. Hellern kam nochmal ran auf 14:12 ehe die Westerkappelner sich vollends freigespielt hatten und nun überragenden Handball boten und innerhalb von 4 Minuten auf 19:13 davonzogen. Am Ende kann man nur sagen das sich das Team selber so aus dem Schlamassel gezogen hat, was Hoffnung macht auf das nun anstehende Spitzenspiel gegen Bissendorf1.

Spieler: Dörthe ten Brink(Tor), Mareen Meiswinkel(7), Melanie Meyer(5), Kristina Lenze(3), Vanessa Wittbrodt(2), Carolin Grönemann(1), Luisa Lichtenstein(1), Jennifer Klenner(1), Johanna Jacob, Laura König

Geschrieben Henning ten Brink

1. Herren
THC Westerkappeln - SSC Dodesheide 28:23 (11:11)

Handball ist ein Mannschaftssport, in dem unüberlegte Einzelaktionen fehl am Platz sind. Dies stellten auch die Spieler von Trainer Helmich beim Spiel gegen den SSC Dodesheide fest. Die Vorgabe ihres Coaches lautete: zwei Punkte einfahren. Am Ende stand ein Sieg von 28:23.
Die Partie gestaltete sich für den THC aber in der ersten Hälfte nicht ganz einfach: Das Führungstor erzielte der Gegner per Siebenmeter. Henning ten Brink glich darauf relativ flott aus. Die Hausherren gingen mit 3:1 in Führung. Dies hiuelt der starke Torwart Jens Barlag nach zehn Minuten durch eine Glanzparade fest. Mit einem Tempogegenstoß schafften die Dodesheider noch in der selben Minute den 3:3 Ausgleich.
Fortan war es ein stetiges Hin und Her beider Teams. Obwohl die Westerkappelner Defensive gut stand, war sie phasenweise zu langsam im Zurückziehen. Der Gegner kam durch schnelle Konter wieder zu Toren. Zur Pause stand es 11:11.
THC Trainer Helmich war damit nicht zufrieden. "Wir haben in der ersten Halbzeit definitiv unter unseren Möglichkeiten gespielt", fasste er zusammen. "Wäre der Gegner stärker gewesen, hätten wir das Spiel aus der Hand gegeben."
Das Unentschieden hatten die heimischen Bezirksliga Handballer auch ihrem Torwart zu verdanken, der starke Paraden nahezu am Fließband zeigte. Mehrere Gegentore filen nach Abprallern.
Eine deutliche Halbzeitansprache des Trainers rüttelte die Spieler augenscheinlich wach. Zwar brauchte das Team zehn Minuten um in die Partie zu kommen, machte dann aber das Spiel schnell und öffnete sich dadurch Räume. Der Wille, als Mannschaft gewinnen zu wollen, war erwacht.
In der 39. Spielminute brachte Nicolas Bollmann die Hausherren mit seinem Tor in Führung. Der THC erhöhte seinen Vorsprung auf 18:15 und 20:16. Die gegnerische Mannschaft agierte mehr und mehr nervös und traf nur noch die Latte oder die Wand.
Der Gegner kämpfte jedoch trotz Unterzahl weiter und schaffte den 20:19 Anschlusstreffer(49.). Dann bekam der SSC eine zweite Zeitstrafe wegen Meckerns, und fortan gab der THC das Spiel nicht mehr aus der Hand. Zwar erlaubte sich die Heimmannschaft drei Fehler hintereinander, doch der Wille war ungebrochen. Zwei Minuten vor Schluss hatte sich der THC einen komfortabelen 27:22 Vorsprung erarbeitet und gewann schließlich mit 28:23.
"Unser Ziel ist es, die Klasse zu halten. Dafür müssen wir am Ende auf Platz sechs stehen", gab Helmich die Richtung vor. Mit 16:10 Punkten halten die Westerkappelner zurzeit Rang vier.

Die Tore: ten Brink (3), Rattay (1), Bollmann (2), Coquette (3), Schröer (5), Schulte (4), Pötter (4), Twiehaus (2), Zitzmann (4)

männliche D-Jugend 2
THC Westerkappeln - HSG Lotte 15:14 (9:6)

Heute war das Team der HSG Lotte bei uns zu Gast. Gegen den Tabellenersten zu spielen , bereitet natürlich immer etwas mehr Aufregung und Respekt vor der anderen Mannschaft. Mit viel Elan und dem Willen jedes Einzelnen, ein gutes Spiel abzuliefern, ging unsere Mannschaft in das Spiel. Die anfänglichen Minuten verliefen etwas holperig, so daß schnell ein "T" auf dem Tisch des Schiedsgerichtes landete. Wie vor dem Spiel schon, erinnerte Bolli noch einmal an die Taktik in der Abwehr. Aus dem 1:3 wurde bis zur Pause dann auch ein verdientes 9:6 herausgespielt. Sehr schöne Spielzüge zeigten nicht nur die erfahreneren Spieler, sondern auch die noch relativ neuen Spieler glänzten damit, das im Training erworbene Spielvermögen in der aufregenderen Spielpraxis umzusetzen ; an Lennart kam kaum ein Gegenspieler vorbei und wenn dies doch einmal geschah, holte er sich prompt den Ball für seine Mannschaft zurück. Birk zeigte heute mehrfach,daß er nach gutem Passspiel, sehr schöne Tore werfen kann.
In der Halbzeitpause zeigt es sich wieder einmal, wie wichtig es ist, einen erfahrenen Coach in und für eine Mannschaft zu haben, welcher individuell auf die einzelnen Spieler eingehen kann.
Puh, was für eine Mannschaft! In der zweiten Spielhälfte bebte die Halle. Nach starken Minuten folgte wieder eine Zitterpartie. Ist die Konzentration noch einmal aufzubauen? Es war ein Hin und Her, indem wir einmal vorne und dann wieder mit einem Tor hinten lagen.
Im Endeffekt gewannen wir gegen eine fast gleichstarke Mannschaft mit 15:14.
Ein schönes Handballspiel mit entsprechenden Spielzügen stärkt den Teamgeist und somit jeden Einzelnen. In diese Richtung wollen wir unser nächstes Spiel gegen Concordia Belm-Powe ausrichten.

Spieler: Nico Voigt(Torhüter), Jonas Zeidler(7), Christoph Mittelberg(3), Birk Speer(3), Christian Klöcker(2),Hendrik Schmitz, Manuel Stecke, Florian Kastner, Simon Hillemeier, Nico Schürkamp, Titian Schöne, Lennart Schausten, Monti Kelly.

Geschrieben: Claus Zeidler

männliche E-Jugend
THC Westerkappeln - HSG Osnabrück II 22:10 (13:4)

Wir gingen sehr motiviert in dieses Spiel, um die Niederlage gegen Bissendorf auszubügeln. Dies gelang gut. Von Anfang an waren wir sehr spritig und hatten schnell einen schönen Vorsprung herausgeworfen, an dem vor allem Hendrik mit 3 Toren in Folge seinen Anteil hatte. Die gesamte Mannschaft spielte eine gute Deckung und setzte den Gegner ständig unter Druck. Die Bälle, die trotzdem zum Tor kamen, hielt in gewohnt guter Art und Weise Maxi. Steffen hatte seinen ersten Einsatz und paßte sich mit einer guten Leistung in die Mannschaft ein. Wir werden an dieser Mannschaft, die sehr geschlossen auftrat, noch viel Spaß in den nächsten Spielen haben.

Spieler: Maxi Raker(TW), Morten Kramme(3), Florian Köppel, Jannis Busemann, Steffen Lampe, Max Menke, Dennis Klenner, Kai Gellermann(5), Maurice Herrmann(5), Tom Zanders(3), Hendrik Schlösser(3), Manuel Klesse(3), Jonathan Reti, Christian Raker,

Geschrieben: Axel Berger


03./04.02.2007

männliche A-Jugend
THC Westerkappeln - TV Georgsmarienhütte 29:22 (14:8)

Sonntag 04.02.07, ein Datum was die meisten Handballfans so schnell nicht vergessen werden! Endspiel der WM mit unserer Mannschaft!! Wir hatten also die Ehre an diesem besonderen Tag selbst zu spielen dürfen. Auch wenn das Spiel bereits morgens um 11.15 Uhr angepfiffen wurde, waren doch die meisten Akteure heiß auf dieses Spiel. Das Hinspiel hatten wir mit 35 : 14 gewonnen, die Hütteraner sind Tabellensiebter wir Tabellenerster.
Demtentsprechend groß war auch das Selbstvertrauen der Spieler und des Trainers, auch wenn wir ohne Nico Pötter antreten mußten, der damit sein zweites und letztes Spiel pausierte. Bedingt durch den Ausfall von Nico, fanden sich einige Spieler auf Positionen wieder, die normalerweise anders besetzt sind. Die Jungs fanden sich aber schnell auf den neuen Positionen zurecht und beherschten das Spiel von Anfang an. Die Konter wurden sehr sauber gespielt und erfolgreich abgeschlossen. Auch der Positionsangriff endete meistens in einem Torerfolg. Hinten machte Daniel die Bude dicht und konnte auch mit ein paar sehr präzisen Pässen glänzen.
Die 6 Tore Halbzeitführung konnte im zweiten Durchgang noch auf 9 Tore erweitert werden und den Rest des Tages verbrachten wir im Clubraum mit anschließender WM-Feier.

Spieler: Daniel im Tor mit einer sehr guten Leistung, Jan Hendrick (5 Buden), Nickel (5 Buden), Tobi (8 Buden), Flo (6 Buden), Niklas (2 Buden), Nils (1 Bude), Ron (2 Buden), Haiko mit guter Leistung als Aufbauspieler

Geschrieben: Thorsten Schulte

männliche D-Jugend 1
THC Westerkappeln - HSG Grönegau-Melle 24:26

Am Sonntag spielte die 1. D-Jugend Mannschaft gegen den Tabellenführer Melle. Kurz vor dem WM Finale mussten wir uns jedoch mit 24:26 geschlagen geben. Ähnlich körperlich Stark wie Bramsche traten die Melleraner in Westerkappeln auf. Doch unsere Mannschaft war in diesem Spiel besser vorbereitet und führte zu Beginn des Spiels mit 3:0. Geggen die großen Jungs aus Melle spielten wir mit einer sehr offensiven Deckung und brachten unseren Gegner immer wieder in Situationen aus den sie sich nicht mehr spielerisch befreien konnten. Bis zur Halbzeit gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit konnte sich Melle dann ein wenig absetzen. Leider war Steffen Kiesewetter aus gesundheitlichen Gründen verhindert, so dass die Kräfte am Ende des Spiels wichen. Trotz einer tollen Aufholjagd reichte es am Ende nicht zum Sieg.

Die Spieler: Oliver Bierbaum (Torhüter), Sebastian Kolek (1), Jens Gellermann (3), Julian Göcke (9), Theo Veronelli (2), Lennart Berger (2), Pascal Herrmann (1), Mario Reiser (5), Jan Grote, Kai Gellermann (E-Jugend)


27./28.01.07

1. Herren
THC Westerkappeln - Eickener Spvg. 27:29 (10:11)

Die Nerven lagen blank: Noch Minuten nach Spielschluss kochten nach einer hart geführten Partie, in der die Schiedsrichter zu viel durchgehen ließen, die Emotionen auf beiden Seiten hoch. Mit 27:29 (10:11) hatten die Handballer des THC gegen die Eickener Spvg. verloren.
Nach zuletzt vier Siegen in Folge waren die Erwartungen vor dem Spiel hoch. Doch diesem Druck konnten die THCler offenbar nicht standhalten. "Fakt ist, dass man sich nicht mit Brutalität und Aggressivität wehren muss, sondern, wenn man Tabellenvierter ist, erwarten kann, dass man mit Intelligenz, Spielfreude und Ruhe solch ein Spiel angeht", sagte Helmich. "Wenn man das ganze Spiel sieht, waren wir sicher gleichwertig, was die Spielanlage angeht. Aber es wäre sicher nicht ganz berechtigt gewesen, wenn wir hier noch den Spieß umdrehen."
Von Anfang an stand das Spiel auf des Messers Schneide. Bis kurz vor dem Seitenwechsel lagen die Gastgeber meist vorne, dann machten die Eickener aus einem 8:10 eine 11:10 Pausenführung-

Die Tore_ Schröer (8), ten Brink (4), Zitzmann (4), Cpquette (4), Fuhr (2), Bollmann, Schulte, F. Twiehaus, Finke und R. Twiehaus.

männliche D-Jugend 2
TV Georgsmarienhütte - THC Westerkappeln 21:14 (9:5)

Nach einer rasanten Fahrt sind wir gut in Gmhütte angekommen.Bis auf Nico Voigt,welcher aus gesundheitlichen Gründen nicht mitspielen konnte, waren alle Spieler gekommen.Die Konditionsfrage war somit fast geklärt, da wir 13 Spieler aufweisen konnten.Hendrik erklärte sich auch sofort bereit, für Nico ins Tor zu gehen.
In der ersten Halbzeit wollte sich einfach kein richtiger Spielfluss einstellen.Das Spiel gestaltete sich zäh, wobei es immer wieder Einzelaktionen gab, welche jedoch nur wenig zu erfolgreichen Torabschlüssen führten.Vor allem die Nr. 6 aus Gmhütte erschwerte uns das Spiel bei weitem.Dieser Spieler war kaum abzuwehren bzw. zu halten. So gingen wir mit 4 Toren Rückstand in die Halbzeit.
In der Pause erinnerte uns Bolli beruhigend und motivierend an das Training; mit dem "6er" mußten wir eben leben.
Die 2.Halbzeit gestaltete sich wesentlich lebendiger.Das Passspiel war gut und vor allem wurde das Spiel im Angriff viel weiter auseinander gezogen.So kamen die Torwürfe aus allen Richtungen.Es gab tolle Spielzüge und entsprechende Tore.Das Endergebnis reichte trotz allem nicht ganz zum Sieg.
An das Spiel der 2.Halbzeit sollten wir gegen HSG Lotte trotzdem anknüpfen.

Die Spieler: Hendrik Schmitz ( Torhüter ), Christoph Mittelberg (7),Jonas Zeidler(4), Manuel Strecke(1), Lars Nehring(1), Simon Hillemeier(1), Birk Speer, Florian Kastner, Christian Klöcker, Sebastian Hoffstädt, Nico Schürkamp, Titian Schöne, Lennart Schausten, Monti Kelly.

Geschrieben von Claus Zeidler


20./21.01.07

1. Herren
Spvg. Niedermark - THC Westerkappeln 24:25 (12:14)

"Es macht einfach Spaß, mit dieser Mannschaft zu arbeiten", spendete Holger Helmich, Trainer des THC Westerkappeln, seinem Team am Samstagabend ein dickes Kompliment. Nach einer starken Vorstellung hatte der THC das Bezirksligaspiel bei der Spvg. Niedermark mit 25:24 (14:12) gewonnen und damit den vierten Sieg in Folge gefeiert.
Dank des Sieges konnten die THCler mit dem Noch Tabellendritten aus Niedermark gleichziehen.
Mit gemischten Gefühlen waren die Westerkappelner am Samstag in die Sporthalle nach Niedermark gereist, wurde das Hinspiel am ersten Spieltag der Bezirksliga doch klar verloren. Aber die jüngsten Erfolge haben der Mannschaft offenbar eine große Portion Selbstvertrauen mit auf den Weg gegeben.
Die Begegnung in Niedermark gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Nach zehn Minuten verkündete die Anzeigentafel einen 5:5 Zwischenstand. Fünf Minuten später führte der THC mit 9:7 und erspielte sich danach auch leichte Vorteile. "Die Deckung stand sehr gut gegen den gefährlichen Rückraum der Gastgeber", konte Helmich beruhigt feststellen. Nach 30 Minuten nahm der THC eine 14:12 Führung mit in die Kabine.
Niedermark startete dann den zweiten Durchgang etwas besser und konnte zum 14:14 und zum 17:17 ausgleichen. Doch der THC fand wieder zurück und spielte seine Stärken in Deckung und Angriff voll aus. Die Folge war eine 21:17 Führung nach 45 Minuten. Dabei nutzten die THCler eine doppelte Überzahl mit 3:0 Treffern optimal aus.
Fünf Minuten vor dem Ende musste der THC eine doppelte Bestrafung überstehen. Jetzt aber erwies sich einmal mehr Jens Barlag im THC-Tor als Meister seines Faches. Mindestens drei hundertprozentige Chancen der Gastgeber wehrte er mit Erfolg ab und rettete den Vorsprung. Zwar kam Niedermark kurz vor Schluss noch auf einen Treffer heran, doch kam diese Aufholjagd zu spät. Der THC fuhr mit zwei Punkten im Gepäck nach Hause und freut sich schon jetzt auf das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die Eickener Spvg.

Torschützen: ten Brink (6), Schröer (5/2), Schulte (3), Möllenkamp (3), Zitzmann (3/2), Coquette (2), Fuhr (2), Rattay (1), Bollmann (1)

männliche D-Jugend 1
TuS Bramsche - THC Westerkappeln 37:18

Das zweite Spiel in der Kreisoberliga führte uns nach Bramsche. In Bramsche erwartete uns eine Mannschaft, die uns körperlich stark überlegen war. Mit einfachem Doppelpassspiel brachten uns die Bramscher immer wieder in verlegenheit. Bereits zur Halbzeit führte Bramsche mit fünf Toren. Alles unsere Spieler fanden nicht zur Normalform, so dass wir mit 37:18 das Spiel verloren. Trotzdem kann man unseren D-Jugendlichen ein Lob aussprechen. Sie kämpften bis zum Schluss und ergaben sich nicht dieser Niederlage.

Die Spieler: Oliver Bierbaum (Torhüter), Sebastian Kolek (1), Jens Gellermann, Julian Göcke (3), Theo Veronelli (3), Lennart Berger (2), Pascal Herrmann, Steffen Kiesewetter (8), Mario Reiser (1), Jan Grote

männliche C-Jugend
HSG Osnabrück II - THC Westerkappeln 28:17 (14:4)

Die Hinfahrt zum Spiel klappte wunderbar, an der Halle in Osnabrück angekommen mussten wir leider feststellen, dass Marius die Trikots zu Hause vergessen hatte. Zum Glück hatten fast alle Spieler auch noch kurze Hosen mit, so dass wir uns ohne Probleme warm laufen konnten. Leider traten bei Christoph Knieprobleme und Rückenprobleme bei Aufwärmen auf, so dass wir auf einen unserer Torhüter verzichten mussten und auf dieser Position keine Alternativen mehr hatten. Die ganze Last lag nun auf den Schultern von Roman, der in diesem Spiel über sich hinauswuchs und unserer z.T. etwas unorganisierten Abwehr aushalf.

Kurz vor Spielbeginn trafen die Trikots dank Marius Mutter doch noch zeitig bei uns ein, so dass wir das Spiel pünktlich in unseren gewohnt blau-gelben Trikots beginnen konnten.

Am Anfang hatte unsere Mannschaft, insbesondere Florian, etwas Probleme mit der sehr strikten „Schritte-Auslegung“ des Schiedsrichters, doch durch mehrere Tempogegenstöße konnten wir 3:0 in Führung gehen. In der Folge des Spiels konnten wir dank der Torschützen Nils, Florian, Patrick, und Mark Lange uns mit 9:3 absetzen. Den erste 7m für uns warf Roman, der leider am Torwart der HSG scheiterte, doch nach dem folgenden Einwurf konnten wir uns dann doch weiter auf 10:3 absetzen. In der 20. Spielminute bekam Nils dann eine 2Min Strafe, da er den Mittelkreis beim Anwurf durchlief. Mark Lange erzielte die folgenden 2 Tore zum 13:3. Die Mannschaft wurde zwischenzeitlich noch einmal geschwächt durch eine 2Min Strafe gegen Dennis, der einen Freiwurf reklamierte. Nils warf das letzte Tor der 1. Halbzeit, so dass wir mit 14:4 in die Halbzeitpause gingen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit, hatte die Mannschaft es etwas schwerer, da die Osnabrücker mit vielen Übergängen zum Kreis unsere offensive 1-5 Deckung gut ausspielten. Durch zusätzliche technische Fehler (Betreten des Kreises, Tippen nach Anpfiff des 7m-Wurfes) und zwei weiter Unterzahl-Situationen (Abstand vom Mittelkreis, Foulspiel bei einer klaren Torgelegenheit), konnten die Osnabrücker auf 18:10 verkürzen. Danach stabilisierte sich unsere Abwehr wieder und Patrick, Dennis (3 Tore in Folge) und Mark Lange stellten den alten Abstand wieder her zum 26:12. Das Spiel endete nach einer weiteren bei Spielstand von 28:17.

Die Tore erzielten: Nils Gebauer: 9, Marc Lange: 7, Florian Meyer: 5, Dennis Wesseler: 4, Patrick Grönemann: 3
Geschrieben von Tim W. Rattay


13./14.01.07

männliche A-Jugend
SSC Dodesheide - THC Westerkappeln 26:36 (15:19)

Tabellenerster gegen den Tabellenletzten. Da erwartet man eigentlich ein einseitiges Spiel. Vom Prinzip war es das auch, eigentlich auch mehr als es das Ergebnis wiedergibt.
Wir haben diverse verschiedene Spielformen und Aufstellungen ausprobiert, um zu sehen, wie wir den Ausfall von N. Pötter am besten kompensieren können. Bedingt dadurch kam der Gegner fast zwangsläufig zu recht leicht erzielten Toren. Das wichtigste was wir von diesem Spiel mitnehmen, abgesehen von den zwei Punkten, ist sicherlich die Tatsache, dass wir nun eine Abstimmung gefunden haben, mit der wir das nächste Spiel gegen Quakenbrück angehen können. Das Spiel gegen Quakenbrück, Tabellendritter mit vier Minuspunkten, wird sicherlich Richtungsweisend sein und uns alles abverlangen. Für reichlich Unterstützung von der Tribüne währen wir natürlich äußerst dankbar.


Spieler: Daniel im Tor mit einer durchwachsenen Leistung, Nickel (2 Buden), Tobi (10 Buden), Haiko (1 Bude), Jan Hendrick (9 Buden), Nils (2 Buden), Flo (7 Buden), Ron (3 Buden), Niklas (2 Buden)
Geschrieben : Thorsten Schulte

1. Herren
HSG Nordhorn - THC Westerkappeln 25:19 (13:10)

Mit einem Sieg starteten die Handballherren des THC in das neue Jahr. Am vergangenen Samstag war das Team von Trainer Holger Helmich mit 25:29 (13:10) bei der HSG Nordhorn III erfolgreich
Nach einem ausgeglichenem Beginn hatten die Westerkappelner ein paar Probleme mit dem linken Rückraumangreifer der Nordhorner, der sechs Treffer im ersten Durchgang erzielen konnte. In der 15. Minute lag der THC auch noch mit 4:7 zurück. Dann setzte er sich aber immer besser in Szene und drehte den Spieß zum 9:7 um. Dank erfolgreicher abgeschlossener Tempogegenstöße. Hier glänzte vor allem der A-Jugendliche Tobias Coquette mit drei Toren in dieser Phase.

In der Halbzeitpause forderte Trainer Helmich, gegen die Nordhorner Angreifer im linken Rückraum konsequenter zu verteidigen. Auch wollte der Coach weiterhin mit viel Tempo über die zweite Welle spielen. Die Akteure aus Westerkappeln nahmen sich die Vorgaben des Trainers zu Herzen. So war das Spiel auch schon in der 50. Minute beim Stand von 21:14 praktisch entschieden. Unnötigerweise ließ der THC dann ein wenig die Zügel schleifen, so dass Nordhorn, das insgesamt aber recht zerfahren agierte, den Rückstand auf 23:19 verkürzen konnte. Doch der THC machte die Hoffnung der Gastgeber mit zwei darauf folgenden Toren zunichte. Holger Helmich war am Ende zufrieden: "Die Leistung in der Deckung vor allem in der zweiten Hälfte war sehr gut"

Die Tore erzielten: Schröer (6), ten Brink (5), Zitzmann (5), Coquette (5), Möllenkamp, Rattay, Schulte und unser Torhüter Jens Barlag

männliche E-Jugend
THC Westerkappeln - TV Bissendorf-Holte 10:26 (3:11)

Das Spiel fing aus unserer Sicht sehr gut an. Wir gingen schnell mit 2 : 0 in Führung. Leider schafften wir nicht, unser Spiel weiter zu spielen. Zumal die Bissendorfer sehr defensiv spielten, womit wir nur sehr schlecht zurecht kamen. So lagen wir zur Halbzeit mit 11 : 3 zurück. Wir wollten das Ergebnis in der 2. Halbzeit verbessern, aber leider gelang es uns nicht. Die Bissendorfer schnappten sich oft den Ball und konterten uns dann aus. Zudem hatten wir etwas Wurfpech mit einigen Pfosten- und Lattenwürfen. Wenn man auch mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein kann, muß man doch sagen, dass wir nicht so schlecht gespielt haben. Unsere jüngeren Spieler haben sich weiterentwickelt, sie konnten einige Bälle abfangen und sich gegen die älteren Spieler behaupten.
Für das Rückspiel haben wir uns vorgenommen, nicht mehr so hoch zu verlieren. In 2 Wochen ist das nächste Spiel gegen Melle. Dort werden wir wieder angreifen und versuchen zu gewinnen.

Spieler: Torwart: Maxi Raker(4), Morten Kramme(1), Florian Köppel, Jannis Busemann, Simon Büscher, Max Menke, Dennis Klenner, Kai Gellermann(5), Maurice Herrmann, Tom Zanders, Hendrik Schlösser
Geschrieben von Axel Berger

männliche D-Jugend 1
THC Westerkappeln - TV Bissendorf-Holte 27:26 (17:12)

Das erste Spiel in der Rückrunde der Kreisoberliga war gegen den TV Bissendorf-Holte 1. Zu beginn der ersten Halbzeit spielten unsere Jungs einen tollen Handball und führten zur Halbzeit 17:12. In dieser ersten Halbzeit spielten beide Mannschaften einen ballbezogenen Handball der vom THC und auch von Bissendorf fast perfekt gespielt wurde. In der zweiten Halbzeit stellte Bissendorf seine Abwehr um und spielte von nun an einen defensieveren mannbezogenen Handball. Das bereitete unseren Jungs einige Probleme und Bissendorf führte sogar kurz vor Ende des Spiels. Die tolle Moral und der kämpferische Einsatz wurde dann doch mit dem 27:26 Sieg belohnt.

Die Spieler: Oliver Bierbaum (Torhüter), Sebastian Kolek, Jens Gellermann (1), Julian Göcke (9), Theo Veronelli, Lennart Berger (2), Pascal Herrmann, Steffen Kiesewetter (9), Mario Reiser (6), Jan Grote

männliche D-Jugend 2
HSG Grönegau-Melle II - THC Westerkappeln- 9:13

Das erste Spiel der Rückrunde in der Kreisklasse führte uns zur HSG Grönegau-Melle. Nach der Vorrunde hatten die Spieler kein gutes Gefühl. Im Hinspiel unterlagen wir mit 2 Toren. Das wollten die Spieler nicht wieder erleben. Mit diesem Vorsatz gingen dann auch alle in das Spiel. Die ersten Minuten waren geprägt von großer Aufregung. Doch je länger das Spiel dauerte, wurden die Spieler des THC immmer sicherer. In der zweiten Halbzeit konnte man schon sehen, dass das Training auswirkungen zeigte. Am Ende gewann der THC mit 13:9.


17.12.2006

männliche A-Jugend
THC Westerkappeln - TSG Burg Gretesch 43 : 18 (22 : 4)

Zu diesem Spiel kann man nicht viel vernünftiges schreiben. Der Gegner reiste mit der halben B-Jugend an, wodurch sie nicht nur spielerisch sondern auch noch körperlich total unterlegen waren.
Exakt so einseitig verlief auch dann das Spiel. Wir konnten nach belieben Tore erzielen. In der Abwehr probierten wir verschiedene Systeme, angegangen von der 6:0 über 5:1 bis zur 4:2 Deckung. Das ganze glich mehr einem Trainingsspiel als einem regulären Saisonspiel. Positiv aufgefallen ist vor allem Daniel, der einige recht beachtliche Paraden zeigte. Einzelne Feldspieler hervorzuheben ist aufgrund des schwachen Gegners leider nicht möglich. Größter Verlierer dieses Spiels ist vermutlich Jan Nicolas Pötter, der sich provoziert von dem gegnerischen Zeitnehmer zu einer äußerst "dämlichen" Bemerkung hinreißen ließ, wodurch sich der Schiri genötigt sah, eine rote Karte gegen Ihn zu geben. Durch diese Undiszipliniertheit wird er vermutlich für längere Zeit nicht Spielberechtigt sein.
Abgesehen von dieser unschönen Angelegenheit, haben wir uns durch diesen Sieg die "Weihnachtsmeisterschaft" gesichert und gehen als Tabellenführer ins nächste Jahr.

Spieler: Daniel mit einer sehr guten Leistung im Tor, Ron 1 Bude, Jan-Hendrick 10 Buden, Nickel 3 Buden, Jan Nicolas 12 Buden, Tobi 8 Buden, Flo 4 Buden, Julian Wortmann 2 Buden, Niklas Tüpker 3 Buden
Geschrieben von Thorsten Schulte

1. Herren
SC Union Emlichheim- THC Westerkappeln 29:27 (15:11)

Das letzte Spiel in diesem Jahr beim SC Union Emlichheim wollten die THCler unbedingt gewinnen. Das war den Spielern von Trainer Holger Helmich von der ersten Minute an anzumerken. Der THC spielte diesmal mit einer 5:1 - Deckung. "Da die Emlichheimer grundsätzlich diagonal zur Mitte drängen, hat sich diese Taktik am Ende ausgezahlt", durfte sich Helmich freuen.
So zeigte der THC im ersten Durchgang eine disziplinierte Abwehrleistung. Den Emlichheimern fiel im Angriff nur wenig Überraschendes ein. So lagen die Gäste aus Westerkappeln nach zehn Minuten mit 5:1 in Führung. Dazu wurden noch vier sichere Chancen vergeben, und zweimal verhinderten Latte und Pfosten weitere THC Treffer. Danach kassierte der THC zwei Zeitstrafen, überstanden diese kritische Zeit abe3r mit Bravour.
Henning ten Brink, überragender THC-Akteur des Abends (in der zweiten Hälfte war förmlich jeder Wurf ein Treffer), sorgte mit zwei wunderschönen Sprungwurftoren dafür, dass die Gäste ihren Vorsprung nicht nur halten, sondern sogar leicht ausbauen konnten.
Eigentlich hätte das Spiel zur Pause schon so gut wie entschieden sein müssen, doch vier unnötige Tore nach Ballverlusten führten nur zu einem 15:11 Pausenstand aus Sicht der Westerkappelner.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Nach fünf Toren in Folge von Henning ten Brink ließen die Emlichheimer den THC aber bis zur 48. Minute auf 24:17 davonziehen. "Das war eine komfortabele Führung und hätte eigentlich die Entscheidung sein müssen", ärgerte sich Trainer Helmich dann doch etwas darüber, dass plötzlich im Angriff nichts mehr lief, Emlichheim Tor um Tor aufholen konnte und es noch einmal ganz eng zu werden drohte.
In der 59. Minute war der schöne Vorsprung auf 28:27 zusammengeschmolzen. Aber Manuel Schröer beendete mit seinem Treffer kurz vor Ablauf der Spielzeit alle Zweifel. Der THC hatte mit 29:27 gewonnen und sich verdientermaßen zwei wertvolle Punkte gesichert.
Die Meisterschaft in der Bezirksliga wird im kommenden Jahr am 13. Januar fortgesetzt. Dann ist der THC zu Gast beim Tabellenvierten HSG Nordhorn III.

Tore: ten Brink (11), Schröer (7/3), Pötter (6), Zitzmann (2), Bollmann, Möllenkamp, Rattay (je 1)


09.12./10.12.2006

1. Herren
THC Westerkappeln - SV Grenzland Twist
35:25 (14:11)

In eigener Halle wollte Handballbezirksligist THC Westerkappeln am Sonntagnachmittag die jüngste Auswärtsniederlage wettmachen. Und das gelang der Mannschaft von Trainer Holger Helmich gegen den SV Grenzland Twist, denn sie gewann mit 35:25 (14:11) deutlich.
Die Gäste kamen den Westerkappelnern taktisch auch noch entgegen, indem sie eine 6:0 Deckung spielten. "Die liegt uns besser als eine offensive Verteidigung, die Pässe abfängt", freute sich Helmich. Dennoch begann der THC nervös und lag nach fünf Minuten 0:3 zurück. Erst Henning ten Brink gelang in der 8. Minute der erste Treffer für die Gastgeber. In der 15. Minute war der 6:6 Ausgleich geschafft, bald aber wieder verspielt (9:11).
Zwei tolle Paraden von Torwart Jens Barlag leiteten die Wende ein. Der THC erzielte fünf Treffer in Folge bis zum 14:11, dem Pausenstand. In der Kabine appellierte Helmich an seine Mannen, das Spiel schnell zu entscheiden und die Überzahl wegen einer Zwei-Minuten-Strafe Twists auszunutzen.
Gesagt, getan: In der 34. Minute stand es bereits 20:11. Die Gäste reagierten mit Undiszipliniertheiten, sammelten elf Zeitstrafen und vier rote Karten, was dem THC das Spiel erleichterte. Bester Spieler war Rechtsaußen Manuel Schröer. "Elf Tore von A-Jugendlichen zeigen den richtigen Weg der Integration", lobte Holger Helmich den Nachwuchs. Auch A-Jugend Torwart Daniel Cutik zeigte zwei schöne Paraden.

männlich A -Jugend
RW Damme - THC Westerkappeln 34:32 (19:17)

Nach dem schweren Spiel gegen Eicken, wartete nun der nächste direkte Mitbewerber um den vordersten Rang. Dementsprechend motviert fuhren wir nach Damme. Die ersten 15 Minuten gehörten aber den Gastgebern, welche sich mit 4 Toren absetzten konnten. Ein "kleine Motivationsansprache" und eine Unterzahlsituation veränderten aber die Einstellung der Spieler. Auf einmal wurde kein Ball mehr verloren gegeben, unsere Schützen hatten sich auf den gegnerischen Keeper eingestellt und unserer eigener Keeper zeigte sich von seiner besten Seite. Das Resultet daraus war eine 2 Tore Führung mit dem wir in die Pause gingen. Nach dem Seitenwechsel wollten es die Dammer nochmal richtig wissen, konnten aber unsere solide zupackende 6 : 0 Abwehr und einen starken Keeper immer seltener überwinden. Im Angriff hatten die Dammer gegen Niclas Pötter nicht die Spur einer Chance. Ein ums andere Mal konnte er sich gegen die Abwehr durchsetzten und steuerte alleine 13 Tore zu unserem Sieg bei. Unsere Zwischenzeitliche 5 Tore Führung verringerte sich zum Schluß allerdings durch ein paar Konzentrationsschwächen auf nur noch ein Tor. 30 Sekunden vor Schluß machte Tobi mit seinem 4 Treffer aber alles klar.
Als Fazit kann man sagen, daß es eine sehr starke Mannschaftsleistung war, bei der alle ihr Bestes gegeben haben, Niclas Pötter aber an diesem Tag der Matchwinner war.

Spieler: Daniel mit einer sehr guten Leistung im Tor, Niclas Pötter 13 Buden, Jan Hendrick 8 Buden, Florian 5 Buden, Tobi 4 Buden, Niklas Rieger 2 Buden, Ron 1 Bude, Nils 1 Bude.
Geschrieben von Thorsten Schulte

weibliche D-Jugend
HSG Osnabrück- THC Westerkappeln 6:12 (3:6)

Das heutige letzte Spiel vor der Weihnachtspause begann von den Toren her etwas verhalten, so stand es nach etwa 11 Minuten noch 1:1, was aber auf keinen Fall dem Verlauf des Spiels gerecht war. Leider verwarfen die Westerkappelner Mädels zu Beginn einige Bälle. Als sie sich dann aber nach ca. 13 Minuten auf das Tor "eingeschossen" haben, fielen die Tore dann beinahe minütlich. Leider fingen sich die THClerinnen kurz vor der Halbzeitpause noch zwei unglückliche Tore ein, sodass man mit 3:6 in die Kabine ging.
In der zweiten Halbzeit zeigten unsere Mädels dann erst recht was sie können und zogen sehr schnell bis zum 3:10 davon. Leider unterliefen der Abwehr gegen Ende des Spiels nochmal drei kleinere Fehler, die die Osnabrückerinnen zu nutzen wussten. Allerdings konnten die Westerkappelnerinnen auch in dieser Phase noch zwei mal Punkten, sodass das Spiel letztendlich mit 6:12 gewonnen wurde!
Abschließend lässt sich sagen, dass dieses Spiel das mit Abstand beste Spiel unserer "kleinen" Stars war. Nun bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft diese gute Serie (kein Punktverlust) auch in der bevorstehenden Kreisoberliga-Endrunde wiederholen kann! Aber, wenn sie an die heutige Leistung anknüpfen können, darf man sicherlich zumindest darauf hoffen.

Spieler: Carina Büscher, Svea Bentrup (2), Merete Schulte (6), Margret Leyschulte (3), Inken Kramme, Sandra Worthmann (1), Laura Kammler, Denise Hartmann
Es fehlten: Anna Rößler, Anne Cathrin Lotz
Geschrieben von: Birgit ten Brink

männliche D-Jugend 2
SV Gaste-Hasbergen - THC Westerkappeln 10:29

Auch die zweite D-Jugend spielte heute ihr letztes Spiel in der Vorrunde. Leider konnte sie auch dieses Spiel nicht gewinnen. Nach der Halbzeit wurde die Manndeckung etwas besser gespielt. Muss aber im Training noch reichlich geübt werden. Ab Januar spielt die Mannschaft dann in der Kreisklasse und wird dort ihr im Training geübtes Spiel sicher besser anwenden können.

männliche D-Jugend 1
HSG Osnabrück - THC Westerkappeln 10:29

Das letzte Spiel der Vorrunde konnte unsere D1 mit 29:10 gegen den zweitplatzierten in unserer Gruppe gewinnen. Somit hat sich das Team für die Kreisoberliga qualifiziert. In diesem Spiel hatte unser Gegner keine Chance. Bereits nach 3 Minuten stand es 3:0 für den THC. Auch die Auszeit der HSG nach 3 Minuten brachte für die HSG nicht die Wende. Alle Spieler zeigten ihre tolle Leistung über die gesamte Spielzeit. Am 13.01.07 beginnt die Saison in der Kreisoberliga neu. Dann wird gegen die jeweil 2 besten Mannschaften aus den drei Vorgrupopen gespielt.

Die Spieler: Sebastian Kolek (3), Julian Göcke (4), Theo Veronelli (3), Jennart Berger (6), Steffen Kiesewetter (7), Mario Reiser (3), Jan Grote (1), Pascal Herrmann (2)

männliche E-Jugend
HSG Osnabrück - THC Westerkappeln 16:7 (7:3)

Das Endspiel in unserer Gruppe konnte gegen den Tabellenzweiten sicher gewonnen werden. Aus einer guten Abwehr heraus, der es immer wieder gelang, dem Gegener den Ball abzujagen, wurde schnell nach vorne gespielt. Der Ball lief oft über mehrer Stationen bis es zum Torwurf kam. Die Osnabrücker schafften es zwar, sich einige Male durchzusetzen, aber Maxi hielt wieder super. Man sieht, dass sich die Spieler auch gegen einen guten Gegner durchsetzen können. Es hat richtig Spaß gemacht zuzuschauen. Im nächsten Jahr spielen wir gegen die ersten und zweiten der anderen beiden Gruppen, aber wir werden sicherlich auch dann einige Erfolge feiern können.


Spieler: Maxi Raker(TW), Maurice Herrmann(2), Morten Kramme(2), Dennis Klenner, Hendrik Schlösser, Tom Zanders(3), Simon Büscher, Jannis Busemann, Kai Gellermann(6), Florian Köppel, Manuel Klesse(2), Max Menke, Christian Raker(1), Jonathan Reti
Geschrieben von Axel Berger


02./03.12.2006

weibliche B-Jugend
TuS Bramsche - THC Westerkappeln 9:27(3:13)

Die Mannschaft startete sehr konzentriert in die Begegnung.Man konnte den Gegner gleich unter Druck setzen mit einer engagierten Abwehr.Nach dem 4:2 in der 8. Minute gelang Bramsche in der ersten Hälfte kein Tor mehr.Eine starke Abwehr und eine glänzend aufgelegte Torhüterin verhinderten dies.Die zweite Hälfte spielte man dann abgeklärt bis zum 24:4.Danch schlichen sich ein paar Unkonzentriertheiten ins Spiel ein,was Bramsche nutzen konnte um nochmal auf 27:9 heranzukommen. Nach dem Spiel war jede Spielerin sehr zufrieden,zum einen weil man gewonnen hatte und zum anderen,weil jede eine gute Leistung geboten hatte.Auch die c-jugendlichen haben sich wieder gut eingebracht ins Spiel.

Im Tor: Dörthe ten Brink, Anna-Lisa Ingolfsdottir(8), Carolin Grönemann(7), Mareen Meiswinkel(5), Vanessa Wittbrodt(3), Laura König(2), Kristina Lenze(2), Lea Freye, Jennifer Klenner, Luisa Lichtenstein
geschrieben von: Hennink ten Brink

1. Herren
TV Bissendorf-Holte -THC Westerkappeln 34:26

Dir große Chance, den ersten Sieg gegen den TV Bissendorf zu landen, haben die Bezirksligahandballer des THC vertan. Das Team von Holger Helmich verlor beim ersatzgeschwächten TV Bissendorf-Holte III mit 26:34 (8:17)
In der ersten Halbzeit präsentierte sich der THC sehr desolat. Bis auf Torwart Jens Barlag fand kein Spieler zu seiner Normalform. Es wurden reihenweise technische Fehler produziert. Das Angriffspiel mit dem Tempogegenstoß lief gar nicht auf Westerkappelner Seite.
Erst beim 4:0 für die Gastgeber gelang dem THC in der sechsten Minute das erste Tor in der Partie. Vom 8:5 Zwischenstand in der 16. Minute bauten die Bissendorfer ihren Vorsprung bis zur 21. Minute auf 12:5 aus. Den Westerkappelnern gelang in dieser Phase gar nichts. Mit 17:8 für den TVB wurden die Seiten gewechselt.
Im zweiten Durchgang forderte Trainer Helmich mehr kämpferischen Einsatz seiner Akteure. Doch es wollte nicht so richtig gelingen. Dazu gesellte sich auch noch Pech. Zunächst (34. Minute) wurde von den Westerkappelnern ein Siebenmeter verworfen, ebenso ein Tempogegenstoß. Viermal verhinderte Latte oder Pfosten einen Treffer. Die Folge war, dass der TVB nach 46. Minuten mit 24:14 die Führung noch leicht ausbauen konnte.
Mit einfachen Aktionen und Torschüssen hielt der Gastgeber im weiteren Verlauf den Vorsprung nahezu konstant. Der THC, der neben den bekannten Ausfällen auch auf Neuzugung Dietz verzichten musste, hatte nichts mehr entgegenzusetzen. Am Ende war der TVB mit 34:26 der Sieger.
Nach den beiden Spielen gegen den Tabellenersten und zweiten steht dem THC am kommenden Sonntag die nächste schwere Aufgabe ins Haus. Dann empfängt die Helmich-Sieben den Weser-Ems-Liga SV Grenzland Twist in eigener Halle.

Die Tore: Schröer (7/1), ten Brink (5), Pötter (4), Rattay (4), Finke (2), Bollmann, Coquette und Twiehaus.

weibliche D-Jugend
TSV Wallenhorst-THC Westerkappeln 3:15

Es war morgens kurz vor zwölf! Wir waren in der Halle in Wallenhorst und machten uns warm! Als das Spiel begann und die Wallenhorster den Ball hatten haben sie auch schon sofort aufs Tor werfen können da die Deckung wohl noch nicht ausgeschlafen war!!!!!!!!!!!
Naja er war ja nicht drin! Dann in der 7. Min. das 1. Tor Für UNS!!!! Wir führten also jetzt! Doch dann 7 Meter für Wallenhorst! Ich hatte glück da die Spielerin mir direkt auf die Hände geworfen hat und ich ihn problemlos fangen konnte! Es ging weiter 2. Tor für uns! Doch dann kamen die Wallenhorster und machten ihr 1. Tor!! (nach 18 Min. Spielzeit)! So gingen wir mit der Führung irgendwie 8:1 in die Halbzeit! ". 2. Halbzeit wir spielten besser und machten doch noch ganze 7 Tore!! Die Wallenhorster machten noch zwei, so dass der Endstand 15:3 für uns war! Also mal wieder Gewonnen!!!!!!!

Spieler: Merete (3Tore), Svea (3Tore), Margret (4Tore), Anna(1Tor), Sandra(4 Tore)
Geschrieben von: Carina

männliche E-Jugend
HSG Lotte - THC Westerkappeln 2 : 37 (0 : 21)

Das Ergebnis sagt eigentlich schon alles über dieses Spiel. Leider waren die Gegener in keiner Pase des Spieles ebenbürtig. Mit guter Deckungsarbeit gelang es immer wieder, den Ball frühzeitig abzufangen, so dass Maxi im Tor kaum Gelegenheit hatte, sich auszuzeichnen. Heute hatten Manuel und Jonathan ihr erstes Punktspiel, in dem beide sehr zu gefallen wußten. Manuel war klasse in der Abwehr und warf zudem noch 4 Tore. Auch Jonathan, unser einziger Linkshänder, konnte schon 2 Tore erzielen.
Gewohnt gut spielten die anderen auf, wobei Kai sich mit 8 Toren und einigen guten Anspielen hervortat.
Nächste Woche ist das Endspiel gegen HSH Osnabrück II. Die Mannschaft freut sich schon auf das Treffen gegen einen gleichstarken Gegner.


Spieler: Kai Gellermann (8), Christian Raker(2), Tom Zanders(5), Max Menke(1), Morten Kramme(5), Manuel Klesse(4), Hendrik Schlösser(3), Dennis Klenne(2), Maxi Raker(5), Jonathan Ripe(2), Simon Büscher, Florian Köppel.


26.11.2006

1. Herren
TuS Bramsche - THC Westerkappeln 29:21

Nichts zu holen gab es am Ende für die Handballer des THC Westerkappeln im Nachbarschaftsderby beim Bezirksliga Spitzenreiter TuS Bramsche. Das Team von Trainer Helmich verlor beim damit weiter ungeschlagenen Nachbarn mit 21:29. Bereits nach dreißig Minuten deutete sich die Niederlage der Gäste an. Beim Seitenwechsel führte Bramsche mit 16:12.
Im zweiten Durchgang konnten die Westerkappelner den Rückstand zwar etwas verkürzen, aber durch zahlreiche technische Fehler verbauten sich die THCler selbst dir Chance, gegen die personell geschwächten Gastgeber mehr zu erreichen. So nutzte der Spitzenreiter die Fehler der Westerkappelner konsequent aus.
Trotz der Niederlage konnte THC Keeper Jens Barlag wieder mit einer herausragenden Leistung glänzen. Er hielt etliche Konter der Bramscher und verhinderte dadurvh rinr noch deutlichere Niederlage.
Auch Neuzugang Sascha Dietz präsentierte sich bei seinem ersten Einsatz füt den THC gut und zeigte, dass er eine Verstärkung sein wird. Er führte sich in Bramsche auch gleich mit erfolgreichen Torwürfen ein. Mit etwas mehr Spielpraxis nach einer zweijährigen Wettkampfpause dürfte Dietz dem THC im weiteren Verlauf dieser Saison noch eine große Hilfe sein.
Die Niederlage in Bramsche wirft den THC sicher nicht aus der Bahn. Die Punkte sollte sich die Helmich Sieben in den nächsten Spielen holen können. Mit der Leistung gegen den TV Georgsmarienhütte fährt der THC am kommenden Sonntag sicher nicht chancenlos zum Tabellenzweiten TV Bissendorf III.


24.11.2006

männliche A-Jugend
THC Westerkappeln - Spvg Eicken 32:30 (14:15)

Nach einer katastrophalen Chancenauswertung am Anfang des Spiels gerieht man schnell 2:4 sowie 4:8 (14) in Rückstand. Nach einer Unterzahl von vier Minuten durch ein Foul und einem unnötigen Kommentar von einem unerer Spieler, kämpfte sich die Mannschaft bis zum 10:10 (20.) heran. Der THC führte sogar mit 12:10 sowie 13:11 (26.). Doch nach einigen technischen Fehlern stand es zur Halbzeit 14:15.
In der Halbzeit hatte der Trainer die richtigen Worte gefunden und man sah ein anderes Spiel nach der Halbzeitpause. Jan-Nicolas Pötter hielt den THC durch seine starken Einzelaktionen, aber auch durch bewunderswerte Pässe zum Kreis und nach Aussen, immer im Spiel. Bis zum 29:25 lief alles rund. Die Angriffe wurden ausgespielt und erfolgreich abgeschlossen. In der Dekcung wurde der ein oder andere Ball abgefangen und auf der anderen Seite zum Torerfolg führen. Doch dann erhöhte Eicken das Tempo, schloss schnell ab und kam meistens zum Torerfolg. In der 57. Minute stand es 30:29. Doch durch ein Anspiel an den Kreis, holte F.L. Finke einen 7-Meter herraus, den er selber auch verwandelte. Eicken traf wieder nach schnellem Spiel zum 31:30 Anschlusstreffer und ging danach in die Manndeckung. Niels Gröne lief sich wunderbar frei und wurde brutal in der Luft geschupst, wofür es NUR eine 2-Minuten Strafe gab. Den folgenden 7-Meter verwandelte Florian wieder einmal solide. F.L. Finke war mit zehn Treffern auch bester Torschütze des THC.
Nach Spielende analysierte der Trainer das Spiel mit der Mannschaft und lobte die Spieler, die sonst nicht so viel spielen. Sie mussten Jan-Hendrik (umgeknickt) und Ron Twiehaus (3x2 Minuten) ersetzen, machten das ohne gravierende Fehler. Dieser Sieg war die perfekte Einstimmung auf die Mannschaftsfahrt am Samstag.

Spieler: F.L. Finke (10), Jan-Nicolas Pötter (8), Tobias Coquette (5), Ron Twiehaus (3), Jan-Hendrik Holtgrave (3), Niels Gröne (1), Haiko Karsjens (1), Niklas Tüpker (1), Jan-Niklas Rieger, im Tor Daniel Cutik


18.11../19.11.2006

1. Herren
THC Westerkappeln - TV Georgsmarienhütte 29:28 (15:18)

Zumindest bis zum Sonntag dürfen sich die Bezirksligahandballer des THC Westerkappeln über ein positives Punktekonto freuen. Dank einer starken kämpferischen Leistung drehten die THCler in eigener Halle ein schon fast verlorenes Spiel gegen die zweite Mannschaft des TV Georgsmarienhütte noch um. Am Ende gewann das Team von Trainer Holger Helmich mit 29:28 (15:18).
"Das war scheon eine sehr schwierige Angelegenheit, weil wir vor allem in der ersten Halbzeit nicht aggresiv genug in der Deckung waren", erklärte Helmich wenige Minuten nach dem Abpfiff. Im zweiten Durchgang habe seine Mannschaft dann aber die nötige Aggressivität an den Tag gelegt, die man brauche, um solche Spiele noch umzubiegen.
Lange Zeit hatte es so ausgesehen, als würde Georgsmarienhütte den Sieg davontragen. Mitte der ersten Hälfte betrug der größte Rückstand beim Stande von 12:17 fünf Treffer. "Doch bis zur Pause haben wir uns dann wieder bis auf drei Tore herangekämpft", machte Helmich deutlich, dass die Mannschaft zu keiner Zeit aufgegeben habe.
Aber auch nach dem Wechsel blieb es beim Rückstand. Als die GmHütter nach einem verwandelten Siebenmeter mit 22:17 davongezogen waren, schien das Spiel entschieden. Entsprechend ruhig war es auf der gut besetzten Tribüne. Doch das sollte sich bald ändern. Der THC holte Tor um Tor auf. Jan-Nicolas Pötter war es, der in der 47. Minute die Hausherren erstmals in Führung warf. Die Fans auf der Tribüne waren da längst wieder aufgewacht und standen voll hinter ihrer Mannschaft.
Es blieb auch in der Folgezeit eng. Beim 24:25 lag drei Minuten später noch einmal der Gast vorne, aber Henning ten Brink und Manuel Schröer per Siebenmeter drehten den Spieß wieder um. Pötter erhöhte sogar auf 27:25. GmHütte glich in der spannen Schlussphase wieder zum 27:27 aus. Dann verwarf Schröer einen Siebenmeter, aber die Gäste konnten kein Kapital daraus schlagen. Als Harald Möllenkamp 50 Sekunden vor Schluss zum 29:27 Traf, war das die Entscheidung. Der letzte Treffer war zwar den Gästen vorbehalten, doch kam dieser zu Spät.
Am Sonntag geht es zum Derby nach Bramsche. Beim ungeschlagenen Spitzenreiter haben die THCler nichts zu verlieren und können nur überraschen.

Die Tore: Schröer (11), ten Brink (5), Pötter (3), Möllenkamp (2), Bollmann (2), Finke (2), Fuhr (2), Twiehaus und Coquette (1)

männliche B-Jugend
SSC Dodesheide - THC Westerkappeln 26:32

In einer sehr schlechten 1. Halbzeit konnte dem THC nichts zählbares gelingen. Durch den hohen 37:11 Sieg im Hinspiel dachten einige Spieler wohl schon vorher an einen sicheren Sieg?!? Wie schon im Spiel gegen HSG Osnabrück waren viele technische Fehler und unkonzentriertheiten zu erkennen. Ebenfalls konnte unser Torhüter seine gute Leistung wieder mal nur in der der 2. Halbzeit abrufen. Er wird ab jetzt gesondert eine halbe Stunde früher zu den Spielen fahren ;-)
Zur Halbzeit war dann ein gerechtes 15:15 auf der Anzeigetafel zu erkennen.
In den zweiten 25 Minuten konnte man auch nicht gerade von einem herausragenden Spiel sprechen in dem das größere Quäntchen Glück auf unserer Seite lag. Am Ende konnte sich die Mannschaft mit 32:26 durchsetzen.

Torschützen: Niels (14), Niklas (11), Marcello (2), Florian (1), Jonas (3), Henning (1)

männliche D-Jugend 1
THC Westerkappeln-TuS Bramsche 44:5 (20:3)

Das Nachholspiel gegen den TuS Bramsche wurde deutlich gewonnen. Die Bramscher waren körperlich und auch spielerisch unserer Mannschaft unterlegen. Viele Tempogegenstöße wurden gelaufen. Auch die zweite Welle funktionierte. Was jedoch im Training noch geübt werden muss, ist das verhalten in der 1:5 Abwehr. Die Zuordnung im Raum stimmte teilweise nicht. Mit diesem Sieg haben wir uns auf jeden Fall für die Kreisoberliga qualifiziert. Dann geht die Saison erst richtig los, denn dann wird gegen gleichwertige Mannschaften gespielt. Bis dahin spielt die D1 noch gegen Lotte und die HSG Osnabrück.

Die Spieler: Oliver Bierbaum (Torhüter), Sebastian Kolleck (5), Jens Gellermann (2), Julian Göcke (15), Theo Veronelli (1), Pascal Herrmann, Lennart Berger (6), Steffen Kiesewetter (8), Mario Reiser (6), Jan Grote (2)

weibliche D -Jugend
THC Westerkappeln-Bissendorf-Holte II 13:8 (3:5)

Gegen die 2. Mannschaft aus Bissendorf haben wir 13:8 gewonnen. In der ersten Halbzeit haben wir unsere Torchancen überhaupt nicht genutzt und lagen mit 3:5 zur Halbzeit zurück.
Nach der Halbzeitpause konnten wir dann endlich zeigen, dass wir auch Tore werfen können. Nach einem Ballgewinn in der Deckung wurde der Ball schnell über mehrere Stationen nach vorne gespielt und ein Tor erzielt.
Wir haben uns mit diesem Sieg endgültig für die Kreisoberliga qualifiziert. Nach den Weihnachtsferien geht es dann gegen stärkere Mannschaften.

Spieler: Svea Bentrup, Margret Leyschulte, Sandra Wortmann, Inken Kramme, Denise Hartmann, Merete Schulte, Carina Büscher, Laura Kammler

weibliche E -Jugend
THC Westerkappeln-TuS Bramsche 8:26

Gegen die E-Mädchen aus Bramsche haben wir unser Spiel hoch verloren. Man merkte, dass die Bramscher Mädels schon längere Zeit Handball spielen. Sie konnten bereits gut Prellen, Pässe spielen und werfen. Auch die Verteidigung klappte bei den Bramschern besser als bei uns.
Wir haben aber trotzdem toll gekämpft und keinen Ball verloren gegeben. Immerhin haben wir gegen den Tabellenführer acht Tore geworfen.

Spieler: Thea Beherns, Maren Berger, Luisa Beernink, Angelique Burrey, Melina Klesse, Marleen Lemgo, Svenja Peters, Maike Puls, Michelle Fuchs


11.11../13.11.2006

männliche B-Jugend
HSG Osnabrück - THC Westerkappeln 24:29

In einem sehr ausgeglichenen Spiel konnte sich in der ersten Halbzeit keine der beiden Mannschaften absetzen. Nach einer verschlafenen Anfangsphase und einem 0:3 Rückstand konnte bis zum Halbzeitpfiff ein 13:13 erkämpft werden. Über einige sehr unglückliche Gegentore ärgerte sich Torhüter Daniel Kellermeier, der scheinbar momentan erst in der 2. Halbzeit wach wird und da seine Sache sehr gut machte!
Auch anfangs der 2. Hälfte gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Jonas Strecke war es dann, der binnen 2 Minuten mit 3 wunderschön herausgespielten Toren erstmalig einen 3 Tore Vorsprung für den THC herstellen konnte. Dieser Vorsprung wurde bis zum Schluß gehalten und konnte sogar noch ausgebaut werden. Am Ende verbuchte der THC einen 29:24 Sieg.

Torschützen: Niels 13, Niklas 6, Jonas 4, Marcello 4, Conn-Dorian 1, Henning 1

männliche B-Jugend
THC Westerkappeln-SV Concordia Belm-Powe 40:31

Nach einer durchwachsenen Anfansphase konnte sich der THC immer besser ins Spiel kämpfen und führte zur Halbzeit mit 18:13. Das Spiel beider Mannschaften war geprägt von sehr vielen technischen Fehlern und Unaufmerksamkeiten, was es weiter zu verbessern gilt! Die nötige Sicherheit brachte unser Torhüter Daniel Kellermeier, der insgesamt 3 7-Meter hielt. aber in der 1. Halbzeit auch einige unglückliche Tore kassierte. Außerdem zu erwähnen ist das sehr gute Spiel von Niels Gröne, der mit 17 Treffen das Spiel "fast" alleine entschieden hat...

Torschützen: Niels 17, Niklas 9, Jonas 6, Marcello 4, Dennis 3, Conn-Dorian 1, Henning 1

männliche C-Jugend
THC Westerkappeln-TV 01 Bohmte 29:16(15:6)

Mit einem grummeln im Magen kam die Mannschaft in die Halle. Grund war, dass ihr Etatmäßiger Trainer leider nicht zur Verfügung stand. So musste die Mannschaft sich auf zwei neue Gesichter einstellen. Doch trotz dieser schlechten Vorzeichen startete die Mannschaft rasch und konzentriert in die Begegnung. So stand es nach 7 min. schon 5:0. Man konnte aus einer recht soliden Abwehr viele Tore über TG und 2. Welle abschließen. Bis zur Halbzeit hat man recht engagiert gespielt und man konnte schließlich mit einem 15:6 in die Kabine gehen. Die zweite Halbzeit ging weiter wie die erste aufgehört hatte. Dann ab mitte zweiter Halbzeit merkte man, dass die Kräfte nachließen,da mehrer Akteure nicht dabei sein konnten. In dieser Phase machte Florian Meyer auf sich aufmerksam und half seinem Team ein ums andere mal aus der Klemme mit zum Teil sehenswerten treffern. Man ließ zum Schluss jedoch einige TG´s zu was natürlich auch auf den Kräfteverschleiß zurück zu führen ist.

Spieler: Im Tor Christoph, Roman, Dennis (6), Marc (3), Alexander (2), Florian (10), Marco (2), Lennard (2), Marius (4), Thim-Helge


04.11../05.11.2006

männliche A-Jugend
HSG Osnabrück-THC Westerkappeln 22:32 (8:12)

Wenn eine Spieltermin auf einen Sonntag Morgen fällt, hat man von vornherein ein ungutes Gefühl. Selbst wenn man den Gegener als etwas schwächer einschätzt. Dieser Sonntag hatte auch das Potenzial genau diese Erwartungen zu erfüllen. Angefangen von "leicht" verschlafenen Spielern bis zu vergessenen Trikots, was man natürlich erst vor der gegnerischen Halle merkt. Trotz der dadurch bedingten sehr kurzen Aufwärmphase zeigten aber alle THC - Akteure, daß Sie, wenn man schon so "früh" aufstehen muß, die Punkte auch auf jeden Fall mitnehmen wollten. Die HSG führte nur einmal und das war das 1:0. Danach setzten wir uns auf 9:2 ab und die Sache war fest in unserer Hand. Bis auf wenige Konzentrations-und Abschlussschwächen gab es nicht viel zu mäkeln. Unseren ersten Tabellenplatz haben wir damit erst einmal behauptet.

Spieler: Daniel im Tor: gute, solide Leistung, Tobias: 5 Buden, Nicolas P.: 5 Buden, Ron: 2 Buden, Jan Hendrick: 6 Buden, Jan Niclas: 5 Buden, Niclas T.: 1 Bude, Nils: 3 Buden, Florian: 5 Buden, Haiko: keine Bude, aber solide

männliche D-Jugend 2
THC Westerkappeln-SV Hellern 5:34 (2:17)

Unsere D2 Jugend war mit dem Gegner überfordert. Die Spieler vom SV Hellern waren alle einen Kopf grösser als unsere Jungs. Trotzdem wurde gekämpft und dem Gegner oft der Ball durch die Manndeckung abgenommen. Besonders in den letzten 10 Minuten zeigten die Spieler, dass eine deutliche Verbesserung zu den ersten Spielen zu sehen war. Die Vorrunde ist wie in jedem Jahr eine schwierige Situation. In der Rückrunde werden wir in eine Gruppe kommen, in der auch unsere D2 mehrere Spiele gewinnen wird.

Spieler: Christoph Mittelberg (5), Hendrik Schmitz, Birk Speer, Jonas Zeidler, Manuel Strecke, Michel Kellermeyer, Simon Hillemeyer, Florian Kastner, Monti Kelly, Christian Klöcker

männliche D-Jugend 1
THC Westerkappeln-SSC Dodesheide 41:3 (19:0)

Dieses Spiel zeigte einmal wieder, dass es in der Jugend doch grosse Klassenunterschiede gibt. Obwohl der SSC Dodesheide mit drei C-Jugendlichen antrat, war dieses Spiel für beide Mannschaften sehr unglücklich. Die THCler waren unterfordert, der SSC überfordert. Die Deckungsarbeit (1:5 Abwehr) wurde vom THC konsequent umgesetzt, sodass der SSC Dodesheide kaum bis an die Nahwurfzone durchkommen konnte. Unser Torwart Oliver Bierbaum hatte daher kaum Beschäftigung. Durch das abfangen und erkämpfen des Balles wurden daher viele Tempogegenstöße gelaufen.

Spieler: Oliver Bierbaum (Torwart), Sebastian Kolleck (2), Jens Gellermann (1), Julian Göcke (9), Theo Veronelli (9), Pascal Herrmann (3), Lennart Berger (2), Steffen Kiesewetter (10), Mario Reiser (5), Jan Grote

weibliche B-Jugend
THC Westerkappeln-SSC Dodesheide 26:6 (12:4)

Diesmal hatte sich das Team vorgenommen gleich voll ins Spiel zu starten um so gleich in ein guten Spielfluss zu kommen.Man kann sagen es ist ihr zum Teil gelungen.Man startete gut in der Abwehr ließ jedoch im Angrif noch einige Chancen ungenutzt.Man zog zunächst auf 4:0 davon und bis zum 8:3 konnte der SSC den Abstand noch konstant halten.Kurz vor der Halbzeit jedoch hat der SSC 2 leichte Ballverluste gehabt die wir in Tore ummünzen konnten.So wechselte man mit 12:4 die Seiten.Dann kurz nach der Halbzeit kam jedoch die Stärkste Phase der Mannschaft, man konnte viele TG´s laufen und stand sicher in der Abwehr so konnte man sich direkt auf 20:5 absetzen.Danach spielte das Team die Zeit noch souverän zu Ende.Auch in diesem Spiel konnte man wieder eine Weiterentwicklung erkennen und sehen das die Truppe nun eine verschworene Einheit geworden ist.Man konnte so den Einzug in die obere Liga des Kreises sichern.

Spieler: Mareen Meiswinkel(8),Anna Lisa Ingolfsdottir(7),Melanie Meyer(3),Vanessa Wittbrodt(2),Lea Freye(2),Nele Baller(2),Kristina Lenze(1),Karoline Gröneman(1),Johanna Jacob,Laura König und Dörthe ten Brink

männlich E-Jugend
THC Westerkappeln-SSC Dodesheide 21 : 7 (9 : 5)

In der ersten Halbzeit verlief das Spiel bis zum Stand von 3 : 2 ausgegelichen. Dann schafften wir es, uns etwas abzusetzen. Das lag einmal an einer guten Abwehr, zum anderen hielt Maxi wieder klasse. So konnten wir mit 9 : 5 in die Halbzeit gehen. In der 2. Halbzeit wurde noch besser gedeckt. Es konnten viele Bälle abgefangen werden, wobei sich Christian in seinem ersten Spiel von der besten Seite zeigte und dem besten Spieler der Gegener häufig den Ball ablief. Auch unsere jüngeren Spieler (Dennis, Jannis, Max, Florian und Simon) setzten sich gut in Szene und eroberten einige Bälle. Kai, Tom und Maurice spielten wie gewohnt zuverlässig. Leider war der Pfosten einige Male im Weg, aber das Ergebnis war auch so hoch genug. Schade nur, dass Morten wegen einer Krankheit nicht spielen konnte. Wir freuen uns schon auf unser nächstes Spiel gegen Lotte.

Spieler: Florian Köppel, Simon Büscher, Hendrick Schlösser(1), Maurice Herrmann(4), Kai Gellermann(6), Tom Zanders(7), Christian Raker(1), Maxi Raker(Torwart), Jannis Busemann, Dennis Klenner(2), Max Menke


28.10../29.10.2006

1. Herren
THC Westerkappeln-SC Schüttorf II 23:21 (11:10)

Einen wichtigen Sieg feierten die Handballer des THC Westerkappeln am Wochenende nach vorangegangener vierwöchigen Pause. Mit 23:21 (11:10) gewannen die Mannen von Trainer Helmich gegen FC Schüttorf 09 II und kletterten dadurch mit nunmehr 4:4 Zählern auf den sechsten Tabellenplatz.
Den Grundstein zum Sieg legten die 1. Herren mit einer sehr soliden Abwehrleistung. Die Hausherren begannen sehr konzentriert und ließen in der Deckung nichts anbrennen. Erst in der zehnten Minute musste der THC das erste Gegentor hinnehmen.
Mitte des ersten Durchgangs machte sich ein Bruch im Spiel der Hausherren bemerkbar, und Schüttorf kam bis zum 8:8 heran. In der Schlussphase der ersten 30 Minuten verpasste die 1. Herren jedoch eine klare Führung. Zunächst wurde ein Gegenstoß nach einem Schüttorfer Ballverlust nicht verwertet, dann verwarf der THC auch noch einen Siebenmeter. Dennoch wurden mit einem 11:10 Vorsprung die Seiten gewechselt.
Im zweiten Durchgang blieb es spannend. So richtig absetzen konnten sich die Helmich Mannen nicht, im Gegenteil, durch zwei Treffer in Folge gingen die Gäste sogar mit 12:11 in Führung, ehe der THC den Spieß wieder umdrehte, viermal nacheinander erfolgreich war und sich einen beruhigenden 15:12 Vorsprung erkämpfte.
Aber Schüttorf gab sich nicht geschlagen und kämpfte sich bis zur 50. Minute wieder auf 18:18 heran. Zwei schöne Tore von Henning ten Brink brachten den THC wieder nach vorne. Beim Stand von 22:19 war das Spiel praktisch gelaufen, aber eine taktische Umstellung der Schüttorfer führte zu Verwirrung. So zitterte sich der THC zum verdienten Sieg. Jens Barlag zeigte im Tor erneut eine tadellose Leistung. Auch Nicolas Pötter aus der A-Jugend spielte mit vier Toren und einer starken Deckungsleistung eine super Partie. Jetzt stehen wiederum zwei Wochen Pause für den THC an, ehe am 18. November TV Georgsmarienhütte als nächster Gegner wartet.

Die Torschützen : Henning ten Brink (3), Jan-Nikolas Pötter (4), Tim Rattay (1), Jens Fuhr (1), Harald Möllenkamp (3), Frank Twiehaus (1), Manuel Schröer (6), Jan-Marten Schulte (1), Stefan Zitzmann (1), Nicolas Bollmann (2)


07.10../08.10.2006

weibliche B -Jugend
BW Hollage-THC Westerkappeln 3:17 (2:9)

Trotz dem Ausfall zweier Leistungsträger ist es uns gelungen Rasant ins Spiel zu starten.So gelang es dem Team sich nach bereits 10 Minuten 7:1 abzusetzen. Man ließ den Ball schnell durch die eigenen Reihen laufen und hatte den Gegner schnell im Griff.Danach hat man sich als geschlossene Mannschaft präsentiert und man konnte deutlich den Spass sehen den diese Truppe derzeit am spielen hat.

Es spielten: Nele Baller(5),Mareen Meiswinkel(4),Melanie Meyer(3),Kristina Lenze(2),Laura König(1),Lea Freye(1),Johanna Jacob(1),Jennifer Klenner,Vanessa Witbrodt,Franziska Arens,Dörthe ten Brink

männliche D-Jugend 2
TuS Bramsche - THC Westerkappeln 41:4

Obwohl wir gegen die D-Jugend aus Bramsche keine Chance hatten, bahen wir uns achtbar aus der Affäre gezogen. Alle haben ihr bestes gegeben und bis zum Umfallen gekämpft. Unser torwart Hendrik hatte eine Verletzung, so dass er nur eine Halbzeit im Tor stand. Danach ging Christian ins Tor und konnte auch einige Bälle der sehr guten Bramscher halten. Es gelang uns nur in sehr wenigen Fällen, auf das gegnerische Tor zu werfen, wobei der Torwart fast alle Würfe halten konnte. Kai und Morten aus der E-Jugend hatten einige gute Versuche, die fast zum Tor geführt haben, auch Christof und Jonas versuchten sich, konnten aber auch kein Tor erzielen. Allein Lenanrt gelang es, den Torwart zu überwinden. Wir sollten aber nicht traurig sein, da es sich bei den Bramschern um eine wirklich gute Mannschaft handelt, die ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden wird.

Torschütze: Lennart Berger 4

männliche E-Jugend
Concordia Belm-Powe - THC Westerkappeln 21:14

Leider haben wir dieses Spiel ziemlich klar verloren, obwohl sich alle sehr angestrengt haben Ehe wir richtig im Spiel waren, führten die Belmer mit 6 : 2. Aber mit schnellem Spiel und unserem Klassetorwart Maxi konnten wir bis zur Pause auf 10 : 8 verkürzen. In der 2. Halbzeit schaften wir es, auf 13 : 12 heranzukommen, ehe ein unsportliches Foul Morten einige Zeit außer Gefecht setzte. Die Belmer warfen daraufhin 5 Tore in Folge, ehe wir wieder trafen. In der Schlußphase konnte Morten wieder mitspielen, doch war das Spiel entschieden. Schlußendlich war der Gegener an diesem Tag besser als wir, doch haben sich alle bemüht und bis zum Schluß gut gekämpft, was für die nächsten Spiele hoffen läßt.


die Tore erzielten: Kai Gellermann 8, Morten Kramme 3, Maurice Herrmann 2, Tom Zander 1


30.09../01.10.2006

1. Herren
SSC Dodesheide - THC Westerkappeln 24:27

In der Schlussphase machte sich das Fehlen einiger Stammspieler beim THC Westerkappeln bemerkbar. So verlor das Bezirksliga Team mit 24:27 (13:13) beim SSC Dodesheide. Lange konnten die Gäste das Spiel beim Aufsteiger ausgeglichen gestalten. Nach 20 Minuten aber setzten sich die Dodesheider mit vier Toren ab. Diesen Rückstand holte die Helmich sieben aber bis zum Seitenwechsel wieder auf: 13:13. Wie schon in den ersten 30 Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich die Gastgeber dabei doch wieder leichte Vorteile erspielen konnten. Rund zehn Minuten vor dem Ende lag der SSC wieder mit drei Toren vorn. Aber erneut bewiesen die Westerkappelner Kämpferqualitäten und schafften den Ausgleich. Die erneute Aufholjagd hatte Kraft gekostet, was sich in der Schlussphase in einigen Konzentrationsschwächen bemerkbar machte, so dass sich Dodesheide, das in diese Begegnung mit den befreundeten Gäste aus Westerkappeln mit viel Euphorie gegangen war, letztlich mit 27:24 den Sieg holen konnte. THC-Coach Holger Helmich setzte, auch bedingt durch den Ausfall einiger Stammspieler, wieder auf den Nachwuchs. Die vier eingesetzten A-Jugendlichen machten ihre Sache sehr gut. Allerdings fehlte im entscheidenden Moment die nötige Routine und Cleverness. Nun gehen die Handballer bis zum 29. Oktober in die Herbstpause.

männliche D-Jugend 1
THC Westerkappeln - HSG Grönegau-Melle II 32:9

Die jungen Handballer des THC Westerkappeln spielten ihr erstes Spiel. Auch die offensive 1:5 Deckung wurde zum ersten Mal in einem Punktspiel gespielt. Die gute Vorbereitung hat sich gelohnt, denn die Abwehr stand sicher. Die Meller Mannschaft kam komplett aus der E-Jugend aus dem vergangenen Jahr und hatte große Probleme sich auf diese Deckungsformation einzustellen. An diesem Spiel konnte deutlich festgestellt werden, dass die Mannschaft weiter zusammengewachsen ist.

die Tore erzielten: Julian Göcke 11, Mario Reiser 8, Steffen Kiesewetter 6, Theop Veronelli 4, Sebastian Kolleck, Lennart Berger und Pascal Herrmann jeweils 1

männliche D-Jugend 2
THC Westerkappeln - HSG Grönegau-Melle III 12:13

In diesem Spiel standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. Leider reichte es nicht ganz zu einem Unentschieden, was sicher gerecht gewesen wäre. Leider waren auch nicht alle Spieler der Mannschaft anwesend, dadurch konnte auch die Verletzung von Hendrik Schmidt nicht kompensiert werden. Trotzdem schlugen sich die Jungs recht ordentlich. Dafür, dass es das erste Spiel war, sah die Manndeckung doch recht ordentlich aus.

die Tore erzielten: Christoph Mittelberg 7, Kai Gellermann 4, Jonas Zeidler 1

männliche E-Jugend
THC Westerkappeln - SV Quitt-Ankum 33:2

Endlich hat die neue Saison begonnen. Die Spieler freuten sich seit Wochen schon auf das erste Spiel, in dem der Gegener aus Ankum hieß. Die Ankumer erschienen nur mit 6 Jungen, konnten aber ein mitfahrendes Mädchen zum Mitspielen überreden, so dass wenigstens mit kompletter Mannschaft gespielt werden konnte.

Das Spiel verlief sehr einseitig, weil die meisten Spieler der gegenerischen Mannschaft gerade erst angefangen hatten Handball zu spielen. So führten wir schon zur Halbzeit 15 : 0, ohne dass unser Torwart Maxi einen Ball aufs Tor bekommen hatte. Die zweite Halbzeit verlief ebenso wie die erste, nur dass jetzt statt Maxi, Morten und danach Henrik ins Tor gingen, die ihre Aufgabe ebenso gut erfüllten. Schön war, dass sich fast alle in die Torschützenliste eintragen konnten. Dieses Spiel war allerdings noch kein Maßstab für die nächsten schwereren Aufgaben, die wir aber mit unserer Mannschaft nicht fürchten müssen.

die Tore erzielten: Maxi Raker 8, Maurice Herrmann 7, Tom Zanders 6, Kai Gellermann 5, Morten Kramme 4, Henrik Schlösser 2, Dennis Klenner 1


23./24.09.2006

1. Herren
Eicken - THC Westerkappeln 24:30

Die Handballer des THC Westerkappeln haben einen Fehlstart in die neue Spielzeit erst einmal abgewendet. Nach der Auftaktniederlage gegen Niedermark, die nach zwei Spieltagen nun die Tabellenführung in der Bezirksliga Süd übernommen hat, fuhren die Westerkappelner am Samstag mit gemischten Gefühlrn nach Eicken. Doch am Ende sollten die Mannen von Trainer Holger Helmich über zwei wichtige Punkte jubeln. Nach ausgeglichener ersten Hälfte lag der THC knapp mit 14:13 Toren vorne. Im zweiten Durchgang aber konnten die Gäste ihren Vorsprung bis zum Ende auf sechs Treffer ausbauen. Schließlich zeigte die Anzeigentafel in der Eickener Sporthalle einen 30:24 Sieg an. Dami können Trainer und seine Spieler die nächste Aufgabe beim SSC Dodesheide gelassener angehen.

1. Damen
BW Hollage - THC Westerkappeln 18:17

Eine knappe Niederlage in der Kreisoberliga musste die Damanmannschaft hinnehmen. Bei BW Hollage verloren die THClerinnen nach einem 8:8 Pausenstand am Ende mit 17:18 und kassierten damit im zweiten Spiel die erste Saisonniederlage.

2. Herren
HSG Grönegau-Melle III - THC Westerkappeln 27:25

Leider haben wir heute gegen Melle III 27 : 25 verloren. Wir haben lange hoch geführt. Zur Halbzeit stand es 16 : 10 für uns. Gegen Ende des Spieles ließen die Kräfte ohne Auswechselspieler nach und wir mussten die Niederlage hinnehmen.

männliche A-Jugend
TV Georgsmarienhütte - THC Westerkappeln 34:14

Einen erfolgreichen Start in die neue Saison legte die männliche A-Jugend des THC hin. Beim TV Georgsmarienhütte gewann der Westerkappelner Handballnachwuchs mit 34:14 (16:3). Die 6:0 Deckung stand in diesem Spiel sehr sicher, außerdem wurde de Größenvorteil gut ausgenutzt. Die körperliche und spielerisch unterlegenen Spieler des TV Georgsmarienhütte konnten den klaren Sie nie gefährden, obwohl sich die Westerkappelner im zweiten Durchgang ein paar Konzentrationsschwächen leisteten. Im Tor zeigte Daniel Cutik, der zahlreiche Würfe parierte, eine gute Leistung. Und die beiden B-Jugendlichen Niklas Tüpker und Niels Gröne konnten ihr Talent bei den Älteren unter Beweis stellen.