×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 92

Wieder einmal wurde der kleine Ort Ottenbach letzten Sonntag zum Mekka der Radsportler. 2.813 Radsportler/innen absolvierten eine der angebotenen Strecken und legten insgesamt 580.470 Kilometer zurück. Und das alles bei hochsommerlichen Temperaturen von max. 34°, was manchen Teilnehmer doch stark zusetzte.
Die "Südschweden" waren in den Vorjahren sehr erfolgreich und belegten 2008 und 2009 den 1. Platz. Hiermit war in diesem Jahr nicht zu rechnen, da etliche Gruppen mit deutlich mehr Sportlern an den Start gingen.
Aber bei der Siegerehrung kam dann die Überraschung. Die "Südschweden" belegten mit 74 Startern und zurückgelegten 16.430 Kilometern wieder den 1. Platz. Gefolgt vom "TV Bierenbach" (59 / 12.560) und den "RSF Bartholomä" (95 / 19.490).
Entscheidend für das gute Abschneiden der "Südschweden" ist lt. Friedel Meyer (Gruppenverantwortlicher) eindeutig die starke Durchschnittsleistung des Teams von 222 Kilometern. Allein 32 "Südschweden" legten die 260er-Schleife zurück. Eine starke Leistung,die lt. Friedel nur durch ein zielgerichtetes Training möglich ist!
Die ersten Südschweden an der Verpflegungsstation
 
Nachstehend die "Südschweden" mit der erbrachten Leistung:
190 Kilometer
Tanja Berg, Ottfried Bökelmann, Tobias Enz, Thomas Heiber, Thomas Hoffmann, Peter Kersen, Josef Kleine-Kuhlmann, Edith Koch, Edda Kresin, Carola Liesch, Angelika Meyer, Annette Niethammer, Heinrich Preuß, Robert Schirmbeck, Heinrich Schröder, Peter Wesselmann
210 Kilometer
Ralf Budde, Dirk Conrad,  Thomas Conrad, Guido Daumann, Leif Dierking, Insa Gross, Gudrun Hansmann, Werner Hasenpatt, Stefan Hübner, Jürgen Igelbrink, Jochen Jungeilges, Axel Kloppenburg, Heinrich Köller, Alfons Köster, Hubertus Kruse, Enno u. Theo Leyschulte, Alexander Nyßen, Klaus Schramm, Tobias Stermann, Cinzia Tommasi, Thomas Wichner  
260 Kilometer
Philippe Capron, Klaus Deitermann, Frank Denzol, Anja Diekhans, Christian Gentzsch, Insa Gruben, Reinhard Jansson, Ralf Kaminski, Thomas Karger, Raimund Kemkes, Rainer Koch, Karl-Heinz Kölling, Frank Kresin, Marius Langen, Bernd Liesch, Andreas Lindemann, Ulrich Mallau, Friedel Meyer, Lubomir Mytyzek, Klaus Neumann, Günter Rauer, Torsten Reichelt, Florian Remark, Frank Remke, Roland Schleyer, Uwe Schmidt, Franz-Josef Schrameyer, Stefan Skopnik, Reinhard Strickmann, Walter Wichmann

Florian Remark, Ralf Kaminski und Peter Wesselmann (v.l.) freuen sich über das Ergebnis

Als Anerkennung für den Sieg in der Gruppenwertung konnte Friedel einen schönen Pokal in Empfang nehmen. Auch hier zeigte sich die Gruppe von der besten Seite und stimmte das Lied "So sehen Sieger aus" an. Kein Wunder bei so musikalischen Teilnehmern wie Dirk Conrad.
Friedel bedankte sich im Namen aller Radsportler bei den Organisatoren für die sehr gute Abwicklung der Veranstaltung. Er verwies auf die über 300 ehrenamtlich tätigen Helfer im Hintergrund die dafür sorgten, dass jeder Teilnehmer sehr gut beköstigt wurde und das besondere familiäre Flair des Radmarathons genießen konnte.
Natürlich machte er auch etwas Werbung für das Tecklenburger Land in der Hoffnung, dass sich einige Schwaben in unsere Region "verirren".
Das Radsport verbindet, kommt wieder durch den Besuch der Radsportfreunde Bartholomä zum Ausdruck. Nach 2003 werden sie wieder vom 29.07. - 03.08. eine Etappenfahrt in den Norden machen. Ziel ist Billerbeck im Münsterland.Die Meyerei unter sich. Klaus Maier von den RSF Bartholomä (li.) und der
Schon jetzt steht fest, dass Radsportler des THC Westerkappeln ihnen bei Radtouren das Münsterland schmackhaft machen werden. Wer von den "Südschweden" und vom THC Westerkappeln an dem Treffen teilnehmen möchte, der sollte sich mit Friedel in Verbindung setzen.Eine Delegation der