THCler als Teilnehmer der "geführten Permanenten" in Hellern

Von einer Geschichte der Radsportabteilung zum jetzigen Zeitpunkt zu sprechen wäre sicherlich vermessen, da es die Sparte Radsport beim THC erst seit dem 01.06.05 gibt. Trotzdem lohnen sich ein paar Erläuterungen.

Axel Münch ist als begeisterter Radsportler Anfang 2005 an den THC herangetreten, um seinen Sport in Westerkappeln in organisierter Form ausüben zu können. Beim Vorstand traf er auf offene Ohren, und so wurde die Idee der Ausweitung des Sportangebots bereits auf der Generalversammlung am 27.04. vorgestellt.

Die Resonanz auf das neue Angebot war riesig. Bei der ersten Ausfahrt trafen sich bereits 29 Radsportler/innen. Inzwischen haben sich 90 Mitglieder der Sparte angeschlossen.

Vorrangiges Ziel der Sparte ist es, den Radsport in Westerkappeln und Umgebung als Breitensport zu etablieren. Zu diesem Zweck wird an den regelmäßigen Trainingsterminen in Abhängigkeit von Anzahl/Leistungsstärke der Teilnehmer in bis zu vier Gruppen gefahren. Jede Gruppe wird von einem erfahrenen Leiter geführt. Einzelheiten sind den entsprechenden Rubriken zu entnehmen.

Das im Training gewonnene Können und die verbesserte Leistungsstärke haben etliche Sportler schon bei größeren Veranstaltungen unter Beweis gestellt. Neben den Radtouristikfahrten in der näheren Umgebung wurden unter anderem folgende Radsportevents besucht:

  1. Vätternseerundfahrt (Schweden)
  2. Ötztaler Radmarathon (Österreich)
  3. Maratona dles Dolomites (Italien)
  4. Alb-Extrem (Schwäbische Alb)
  5. Friesische Elfstädtetour (Niederlande)
  6. Dreiländergiro (Österreich)

Fest zum Terminkalender gehören „Frühjahrsroller“ und „Herbstroller“ als Wochenendtour (rd. 340 km).

Wer Freude am Radsport hat und diesen in der Gruppe genießen möchte, ist beim THC Westerkappeln herzlich willkommen.