×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 92

Der 1. Vorsitzende Werner Schröer (auf dem Rad) mit den interessierten Radsportlern.In 2005 wurde die Radsportabteilung auf Initiative von Axel Münch gegründet.
Er bat Friedel Meyer, dem Radsport seit 1982 verbunden, und Hans-Peter Schüro um Unterstützung bei der Umsetzung der Idee, den Radsport in Westerkappeln zu etablieren. Beim Vorstand des THC trafen sie auf offene Ohren.
Die Resonanz auf das neue Angebot des THC war enorm. Bei der Vorstellung des Konzepts trafen sich bereits 24 interessierte Radsportler. Daraufhin wurde die Ausweitung des Sportangebots auf der Generalversammlung am 27.04. vorgestellt und die erste Ausfahrt auf den 21.05. terminiert. An ihr nahmen 29 Radsportler/innen teil.



Vorrangiges Ziel der Sparte ist es, den Radsport in Westerkappeln und Umgebung als Breitensport anzubieten. Zu diesem Zweck wird an den regelmäßigen Trainingsterminen in Abhängigkeit von Anzahl/Leistungsstärke der Teilnehmer in bis zu vier Gruppen gefahren. Jede Gruppe wird von einem erfahrenen Leiter geführt.

Mit Friedel Meyer (B-Lizenz) und Florian Remark (B-Lizenz) verfügt die Sparte über zwei Trainer. Frank Denzol, Stefan Hübner, Jürgen Igelbrink, Wolfgang Koch, Jürgen Rottmann, Hans-Peter Schüro, Uwe Strotebeck und Detlev Strotmann sind ausgebildete „Rennrad-Tourenguides und unterstützen die Trainer bei der Trainingsarbeit“.
Das im Training gewonnene Können und die verbesserte Leistungsstärke haben etliche Sportler schon bei größeren Veranstaltungen unter Beweis gestellt. Neben den Radtouristikfahrten in der näheren Umgebung werden unter anderem folgende Radsportevents besucht:
>Alb-Extrem (Schwäbische Alb)
>Rhön-Radmarathon (Rhön)
>Dreiländergiro (Österreich)
>Friesische Elfstädtetour (Niederlande)
>Maratona dles Dolomites (Italien)
>Ötztaler Radmarathon (Österreich)
>Vätternseerundfahrt (Schweden)
Das Führungstrio seit der Gründung mit Axel Münch, Hans-Peter Schüro u. Friedel Meyer (v.r.)
Trikotpräsentation der Radsportabteilung










Führung der Abteilung:
Abteilungsleiter: 2005 - 2014
2014 - heute
Axel Münch
Hans-Peter Schüro
stv. Abteilungsleiter 2014 - 2017
2017 - heute
Rudolf Remark
Sabine Heiber
Kassenwart: 2005 - 2014
2014 - heute
Hans-Peter Schüro
Frank Denzol
Schriftführer: 2005 - heute Friedel Meyer
Mitgliederentwicklung:
2005 61 Radsportler/innen
2006 70 Radsportler/innen
2007 72 Radsportler/innen
2008 82 Radsportler/innen
2009 92 Radsportler/innen
2010 92 Radsportler/innen
2011 91 Radsportler/innen
2012 96 Radsportler/innen
2013 95 Radsportler/innen
2014 95 Radsportler/innen
2015 86 Radsportler/innen
2016 81 Radsportler/innen


Das Leistungsniveau bei allen Mitgliedern ist deutlich gestiegen, und so ist es auch kein Wunder, dass der THC mittlerweile schon 6 Sportler hat, die mit BDR-Lizenz ausgestattet an Amateurrennen teilnehmen. 4 von ihnen wurden für die Renngemeinschaft "Nord West Cycling Team" abgestellt, um den Sport in einem Team mit Radlern aus anderen Vereinen noch intensiver betreiben zu können.
Für viele Radsportler sind die Radtouristikfahrten (RTF´s) ein lohnendes Ziel. Die Entwicklung und Leistung der "BDR-Wertungskartenfahrer" spricht für sich:


Jahr WK-Fahrer WK-Punkte KM-Leistung BDR - Auszeichnung
2005  ---  ---  ---  ---
2006 6 97 3.673 2
2007 11 256 9.830 6
2008 13 407 15.605 9
2009 20 578 21.834 14
2010 32 855 32.731 20
2011 40 1.584 61.141 27
2012 41 1.305 51.216 24
2013 43 1.424 55.349 28
2014 39 1.073 41.073 20
2015 35 1.041 39.930 18
2016 27 1.126 43.141 21
2017 34      

Der Vorstand sieht die weitere Entwicklung der Abteilung eindeutig positiv.

 

„Frühjahrsroller 2007- Bocholt“ v.l.: Gerald Philipp, Axel Münch, Hans-Hermann Koch, Friedel Meyer, Uwe Moldenhauer, Achim Marin, Tim Hübner, Frank Maiwald, Jürgen Igelbrink
 
Die Teilnehmer der Etappenfahrt 2006 „Berlin-Westerkappeln“ v.l.: Jürgen Igelbrink, Hans-Hermann Koch, Rolf Ender, Peter Ender, Axel Münch, Uwe Moldenhauer, Helga u. Dirk Conrad, Friedel Meyer, Jürgen Hehemann, Hans-Peter Schüro, Detlef WinterEin wesentlicher Bestandteil des Jahresprogramms sind der „Frühjahrs- und der Herbstroller“. Dabei werden bei Wochenendtouren bis zu 400 Kilometer zurückgelegt.
THC-Etappenfahrer 2008 am „Bänkle in Bartholomä“. Oben v.l. Hans-Hermann Koch, Martina Münch, Jürgen Igelbrink. Mitte v.l. Peter Ender, Angelika Meyer, Reinhard Jansson, Rolf Ender. Unten v.l. Jochen Wohlfarth, Friedel Meyer, Ulrich Meyer, Ralf-Gunther Schmidt, Andreas Fischer, Jürgen Hehemann, Detlef Winter, Axel Münch Sportliche Höhepunkte für viele THC-Radler waren aber die Etappenfahrten von Berlin – Westerkappeln (3 Tage - 539 km) bzw. die Tour zu den Radsportfreunden Bartholomä auf die Schwäbische Alb (4 Tage - 668 km).
 
Neben dem Rennradsport in den unterschiedlichen Gruppen besteht auch eine „Tourenradgruppe für Jedermann“, die regelmäßig Ausfahrten unternimmt.
In der kälteren Jahreszeit wird ferner Mountainbiken, Spinning und der Hallensport angeboten.



 
 
Siegertypen beim „Alb-Extrem 2009“ v.l.: Reinhard Strickmann, Carsten Tonn, Friedel Meyer, Insa Gruben, Reinhard Jansson

 

 
 
  

Im Jahr 2014 fand ein Umbruch in der Leitung der Radsportgruppe statt. Axel Münch gab beruflich bedingt den Posten des Abteilungsleiters auf. Als neuer Abteilungsleiter wurde Hans-Peter Schüro gewählt, der mit Rudolf Remark erstmalig einen Stellvertreter bekam. Zum Kassenwart wurde Frank Denzol gewählt.
Der neu gewählte Vorstand mit Hans-Peter Schüro, Friedel Meyer, Rudolf Remark u. Frank Denzol V.r.)












2015 war ein besonders Jahr für die Radsportabteilung, man feierte das 10-jährige Jubiläum. Höhepunkt war die "geführte Permanente", an der über 100 Radsportler/innen von benachbarten Vereinen teilnahmen. Aus Anlass des Jubiläums wurden die Sporter/innen auch neu eingekleidet.
Großes Engagement zeigte die Abteilung beim "Sparkassen Münsterlandgiro". Die Radsportabteilung war verantwortlich für die Absicherung des nördlichen Streckenabschnitts auf Westerkappelner Gebiet, den die Profis mehrmals befuhren.Hans-Peter Schüro (r.) u. Friedel Meyer weisen den Profis den Weg

Die geehrten Jubilare, 10 Jahre THC.  

Mit neuem Trikot Teilnehmer an "geführter Permanenten" in Hellern.Teilnehmer der "regenerativen Sonntagstour" mit Kaffeepause