Christa Kuhlenbeck und Birgitt Westerfelhaus (v.r.) sind schon voll integriert.Schwerpunkte des Trainings sind Kraft, Beweglichkeit und Koordination. Notwendige Fähigkeiten der Radsportler. In den Sommerferien sind die Hallen geschlossen. Die Gemeinde nutzt die Zeit, um evtl. erforderliche Wartungsarbeiten durchzuführen.
Für die Truppe von Übungsleiter Heinz Klingbeil geht die Pause vom 29.07. – 26.08..
Der erste Termin nach den Ferien ist somit der 02.09.. An dem Tag beteiligt sich die Radsportabteilung am Ferienprogramm der „Wespe“. Schüler und Jugendliche haben dann die Möglichkeit, eine Stunde „Fitness und Ausdauersport in der Halle“ zu betreiben.
Am 16.07. unternimmt Heinz mit der Gruppe eine Radtour. Interessenten sollten sich mit ihm in Verbindung setzen (05404/1726).
Neben diesen Terminnennungen gibt es auch eine weitere erfreuliche Nachricht. Die Hallensportgruppe hat mit Christa Kuhlenbeck und Birgitt Westerfelhaus zwei neue Mitglieder gewonnen. Ein eindeutiger Beleg für die Beliebtheit der Gruppe und die gute Arbeit von Übungsleiter Heinz. Inzwischen nehmen fast immer rd. 15 Sportler am Training teil.

Frank Schürkamp überreicht die T-Shirts den Sportlern der Hallensportgruppe des THC.Mit einem schönen Logo kann jeder Rücken entzücken!Wer glaubt, dass die Radsportler des THC nur mit Rennrad, Mountainbike oder Tourenrad in freier Natur ihrem Sport nachgehen, der irrt.
Um sich u.a. auch über den Winter fit zu halten, wurde eine Hallensportgruppe eingerichtet, die sich inzwischen großer Beliebtheit erfreut. Auch aufgrund der guten Leitung durch den ausgebildeten Übungsleiter Heinz Klingbeil nutzen inzwischen ca. 20 Sportler/innen die Gelegenheit zum Training in der Halle, und das im ganzen Jahr.
Laut Trainer Friedel Meyer ist es sehr wichtig, sich neben sportspezifischem Training durch „allgemeine Athletik“ fit zu halten. Nur dann ist es möglich, die gesteckten Ziele wie geplant zu erreichen. Das in der Halle angebotene Training zielt auf die Trainingsschwerpunkte Kraft, Beweglichkeit und Koordination ab.
Jetzt hat man die Möglichkeit genutzt, durch ein neues Trainingsshirt die Geschlossenheit der Gruppe zum Ausdruck zu bringen. Die Kreissparkasse Steinfurt engagiert sich bekanntlich nicht nur im sozialen Bereich, sondern auch in der Kultur und im Sport. Davon konnte jetzt der Hallensport der Radsportabteilung profitieren, dem € 500,--zur Verfügung gestellt wurden. Im Rahmen einer Trainingsstunde hat sich Filialleiter Frank Schürkamp von der sinnvollen Investition überzeugt. Er wünschte der Gruppe weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Sport.

Streckenführung des Passend zur derzeitigen Wetterlage können sich 12 Radsportler/innen auf den "Frühjahrsroller" freuen. Rund 9 Stunden nach Anbruch des Wonnemonats Mai sitzen sie im Sattel und starten in Richtung Norden.
Die Routen wurden jetzt von Ralf-Gunther Schmidt und Friedel Meyer ausgearbeitet. Auf dem Hinweg zum Zielort Leer/Ostfriesland geht es u.a. durch das "Oldenburger Münsterland". In Löningen und Barssel wird die Gruppe eine Pause einlegen, um dann nach rd. 144 Kilometern Leer zu erreichen.
In Leer sind ein paar kurzweilige Stunden garantiert. Es gibt genug zu besichtigen, denn die Stadt hat einen schönen Altstadtkern und mit dem innerstädtischen Hafen ein maritimes Flair.
Sonntag geht es dann über die "Westroute" zurück. Dabei werden Stopps in den Orten Sögel (Schloss Clemenswerth) und Fürstenau eingelegt. Der Rückweg ist mit rd. 147 Kilometern nur geringfügig weiter. Zum "traditionellen Eis" wird man somit pünktlich in Westerkappeln eintreffen.
Teilnehmer der Tour:
Weiterlesen: THC-Radsportler mit "Fahrt in...