Nur Außenseiterchancen

Ob die Westerkappelner morgen sehr oft so frei zum Wurf kommen werden, wie hier Jan-Marten Schulte, ist sehr fraglich. (Foto: Sonja Möller)

Nach zweiwöchiger Pause dürfen sich Handballer des THC Westerkappeln morgen zu ungewohnter Stunde ihren Sportdress anziehen, um um 11.30 Uhr in eigener Halle den tabellenführer der Landesklasse Weser-Ems zu begrüßen. Gegen den TuS Haren ist das Team von Trainer Holger Helmich krasserAußenseiter.

Doch darin liegt für die Gastgeber vielleicht sogar eine Chance. Denn gegen die Harener hat das team praktisch nichts zu verliereb, kann im Gegenteil mit einer guten Leistung vielleicht für eine Überraschung sorgen. Aber dazu müsste sich die THC-Sieben schon sehr steigern, um nicht wie im Hinspiel, als in Haren eine 20:31-Packung gab, wieder ein Fiasko zu erleben.

Abzuwarten bleibt, wie der derzeitige Spielrhytmus den THClern bekommt. Seit dem letzten Spiel (23:32 in Osnabrück) war das Team zwei Wochen ohne Spielpraxis. Und nach der morgigen Partie geht es erst in knapp drei Wochen wieder weiter.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok