file 9

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://m.de.2mdn.net/viewad/817-grey.gif
There was a problem loading image http://m.de.2mdn.net/viewad/817-grey.gif

?Ein Ausrufezeichen setzen !?

In Osnabrück muss der THC Westerkappeln heute Abend auf Fabian Praus (Mitte) verzichten. (Foto: Sonja Möller)In der OSC-Sporthalle in Osnabrück gab es für den THC Westerkappeln noch nie etwas zu holen. Die Mannschaft des THC stellt sich für das Spiel bei der HSG Osnabrück (heute 20 Uhr) wegen vieler verletzter Spieler fast von selbst auf. Der Gastgeber führt dann auch noch die Tabelle der Landesklasse Süd nach vier Spielen ungeschlagen an. Unter diesen Voraussetzungen ist der Begriff ?krasser Außenseiter? alles andere als übertrieben.

Eigentlich könnte sich die Helmich-Sieben angesichts der aufgezählten Vorzeichen die Fahrt über die Grenze nach Niedersachsen heute sparen und die Punkte gleich kampflos der HSG mit freundlichen Grüßen zuschicken. Doch Kopf in den Sand stecken ist nicht, schon gar nicht bei Trainer Holger Helmich. Sicherlich tun dem THC die Ausfälle von Tobias Coquette, der sich zusätzlich zu einer aufgeplatzten Wunde noch eine Knieverletzung zugezogen hat, und von Fabian Praus weh (Helmich: ?So langsam gehen wir auf dem Zahnfleisch!?), dennoch muss das Spiel heute erst einmal gespielt werden und die HSG muss noch beweisen, dass sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden kann. ?Wir müssen einfach noch mehr zusammenrücken und die nächsten Aufgaben optimistisch angehen?, fordert Holger Helmich von sich und seiner Mannschaft. Trainer und Spieler haben die ersten drei Saisonspiele ? ein Sieg, zwei Niederlagen ? unter der Woche noch einmal Revue passieren lassen. Dabei wurden ganz entscheidende Dinge angesprochen. Insgesamt sieht Helmich das Team auf dem richtigen Weg. ?Wir müssen uns aber im Angriff cleverer verhalten und die einfachen Fehler minimieren und uns in der Deckung weiter stabilisieren?, sagt der THC-Coach. ?Es muss uns endlich ein Ausrufezeichen gelingen, ein Erfolgserlebnis, dass zusätzliche Kräfte freisetzt!?

Die Chance der Westerkappelner liegt heute Abend sicher auch darin, dass die HSG Osnabrück den Gegner möglicherweise als für zu leicht befindet und das Spiel schon vor dem Anwurf als gewonnen betrachtet. Dann könnte der THC Westerkappeln den Hausherren vielleicht ein nettes Ei ins Nest legen. Ein solches Erfolgserlebnis käme Holger Helmich gerade recht, denn anschließend folgt eine zweiwöchige Pause, da das Heimspiel gegen Friesoythe bekanntlich verlegt werden muss, weil die heimische Sporthalle renovierungsbedürftig ist. Und so müsste auch bis zum nächsten Spiel kein weiterer Frust verarbeitet werden.

Click here to find out more!
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok