×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 114

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.thc-westerkappeln.de/images/image/Mannschaftsbilder/fotos_wa/IMG_0723.jpg
There was a problem loading image http://www.thc-westerkappeln.de/images/image/Mannschaftsbilder/fotos_wa/IMG_0723.jpg
Die erfolgreichen weiblichen A-Jugendlichen
Extra für diesen Anlass haben wir uns mal einen Bus gegönnt, damit möglichst viele das Turnier verfolgen konnten. Hoch motiviert und mit guter Laune ging es mit leichter Verspätung los.

Als dann das erste Spiel losging war von der guten Laune nicht mehr so viel übrig, man ließ sich deutlich den Schneid abkaufen von den Neunhauser Mädchen. In der Abwehr präsentierte sich die Mannschaft nicht in ihrer gewohnten Stärke und konnte so auch nie richtig ins Spiel finden. Der Endstand von 11:20 ging am Ende auch voll in Ordnung.

Das zweite Spiel dann gegen Dinklage ging wieder vergleichbar los, schnell lag man mit 4 Toren zurück und man schien nicht in der Lage zu sein dies wieder zu ändern. 80 starke Sekunden weckten die Mädels dann aber wieder auf, man holte die 4 Tore auf und es stand 14:14 in die Halbzeit ging es dann mit einem Tor Rückstand. Jedoch war nach der Halbzeit dann das Kämpferherz des THC geweckt und man kam über eine dann souveräne Abwehr ins Spiel. Das Spiel gewann man dann am ende recht deutlich man lag zwischendurch mit 5 Toren in Front was die Dinklagerinnen noch einmal am Ende etwas korrigierten. Endstand war dann 25:22 Das letzte Spiel musste also die Entscheidung bringen. Die Ausgangslage war kompliziert man musste mindestens einen Punkt holen um in die Landesliga zu kommen alles andere wäre das sichere Ausscheiden gewesen. Zwei stark unter Druck stehende Mannschaften duellierten sich nun und wie immer kommt dabei dann ein Kampfspiel heraus. Nichts für das Auge aber viel für hohen Blutdruck. Auch hier lag man 6:3 zurück weil man Pech im Abschluss hatte und immer wieder mit den Schiedsrichtern hadern musste. Am ende hatte Mühlen \"6\" 7 Meter und wir keinen. Was die Mannschaft hier jedoch an Moral zeigte war Sensationell. Eine mannschaftliche Geschlossenheit wie man sie ganz selten zu sehen bekommt prägte nun unser Spiel. Die zweite Hälfte nahm einen Dramatischen Verlauf, keines der beiden Teams konnte sich absetzen, viele Führungswechsel konnte man sehen. Wir hatten, das muss man zugeben, dass glücklichere Ende für uns. Was jedoch nicht unverdient war, da wir die etwas bessere Abwehr stellten. Wir gewannen am Ende 12:11.

Die Freude über das Erreichte war riesengroß und eine Heimfahrt im Bus mit dem Gefühl des Sieges begleitet, macht einfach riesigen Spaß. Man kann eine so jungen Mannschaft nur ein Lob aussprechen, dass man sich aus so einer schwierigen Situation auf diese Art und Weise zurückkämpft und am Ende diesen Trumpf feiern konnte. Der Schlüssel war einfach das einer für den anderen mitarbeiten wollte. Mit solch einer Geschlossenheit kann man viel erreichen, das ist aber die Voraussetzung, weil es die größte Stärke des Teams ist.

Es Spielten: Dörthe, Julia, Lisa, Ann-Kathrin, Lea, Luisa, Nele, Jenny, Tini, Caro, Josefine, Lara
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok