file 9

Jan-Nicolas Pötter, hier im Spiel gegen den TV Cloppenburg II, ist wieder zurück beim THC.Foto: som„Nanu, das ist doch Jan-Nicolas Pötter“, dürfte sich wohl so mancher Zuschauer am Sonntagnachmittag verwundert die Augen gerieben haben. Und tatsächlich, der knapp zwei Meter große Westerkappelner ist wieder zurück im Kader des THC.

Im Oktober begann der 20-Jährige zwar ein Studium bei der Polizei in Münster für den gehobenen Dienst, mit dem ein Umzug unumgänglich schien: „Eigentlich war der Studienplan täglich zweigeteilt“, erzählt Jan-Nicolas Pötter, weswegen er anfangs nicht pendeln konnte. „Mein Pech war dann nur, dass die Wohnung kurzfristig geplatzt ist“, berichtet der Student. Zudem entzerrte sich der Studienplan auf einen zusammenhängenden täglichen Lernblock. Pötters „Pech“ wurde so zum Glücksfall für den THC. Denn „Jan-Nico“, wie alle ihn nennen, blieb in Westerkappeln wohnen. Und sein Herz hing weiter am THC. „Die Jungs sind ohne mich gut klar gekommen. Eine schlagkräftige Truppe“, freute er sich, nachdem er die Heimspiele von der Tribüne aus verfolgt hatte. Nun ist Jan-Nicolas Pötter also wieder zurück bei seinem Heimatverein und sieht sich selbst als „Alternative“ in einer neu formierten Mannschaft. „Beim THC habe ich mit 15 Jahren das Handballspielen gelernt“, erinnert er sich schmunzelnd. Erst mit 15? „Ja, vorher habe ich Fußball gespielt. Beim VfL Osnabrück.“ Der heutige Rückraumspieler hütete damals das Tor der Nachwuchself, doch das häufige Training und die Meisterschaftsspiele am Wochenende wurden dem Jugendlichen zu viel. Er kehrte dem Fußball den Rücken, und landete beim THC. „Handball hat mir auf Anhieb gefallen“, erzählt er und schließt eine Rückkehr auf den Rasen kategorisch aus. „Aber wenn ich Zeit habe, fahre ich zu VfL-Spielen und fiebere mit.“

Sein Hauptaugenmerk gilt aber dem Handball. Diese Saison will Pötter auf jeden Fall beim THC zu Ende spielen. „Wir können sicherlich alle froh sein, dass Jan-Nico wieder für uns spielt“, freut sich Helmich. „Er ist eine absolute Verstärkung.“
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok