AusverkauftDas hatten die Organisatoren um Werner Schröer nicht erwartet: Schon knapp drei Wochen vor dem Event heißt es "Ausverkauft".
Für das Handball Topspiel zwischen den beiden Zweitligisten TV Emsdetten und HSG Nordhorn-Lingen am 30. Januar in der Dreifachsporthalle gibt es keine Karten mehr.

Karten für Handballbundesligaspiel

Plakat 2.BL 1200Der Kartenvorverkauf für das Handballbundesligaspiel Nordhorn-Lingen gegen Emsdetten hat begonnen.Das Spiel findet am 30.01.2019 im Rahmen des 50-jährigen Bestehens statt. Anwurf ist um 19:00 Uhr.

Karten sind bei Lotto H.D. Bensmann und bei den THC Heimspielen im Schulungsraum des THC erhältlich.

Der Kartenpreis beträgt sechs Euro, Kindr und Jugendliche (bis 17 Jahre) zahlen die Hälfte.

Da es nur eine begrenzte Zahl Tickets gibt, sollten Interessierte den Vorverkauf nutzen.

Sicherlich auch noch ein schönes Geschenk zu Weihnachten.

Christoph Bollmann parierte zwei SiebenmeterKnapp aber verdient gewinnen die 2. Herren ihr letztes Spiel in diesem Jahr mit 19:18 (10:6).

Scheinbar war die Anwurfzeit um 11:00 Uhr zu früh. Nur schwer kam die zweite Vertretung des THC in Schwung. Das langsame Spiel der Eversburger wurde übernommen und das gewohnte Tempospiel vernachlässigt.
Somit ging der Gegner mit einem 10:6 in die Halbzeit.

Bis zur 54. Minute war Eversburg in Führung. Erst dann kamen die Westerkappelner aus Ihrer Lethargie und konnten sich mit einem Tempogegenstoß das letzte Tor sichern und somit das Spiel mit 19:18 gewinnen.

Auf dem 1. Platz der Regionsklasse verbrint die 2. Mannschaft das Weihnachtsfest, bevor es am 27.01.2019 gegen die dritte Mannschaft aus Melle weitergeht.

Es spielten: Christoph Bollmann (Tor), Linus Borgmann-Schäper (Tor), Jannis Busemann (1), Malte Beck, Benedikt Harig (4), Florian Maug, Lars Beck (2), Theo Vernonelli (2), Niklas Koopmann (2), Dennis Klenner (8), Yannis Winter

Janine Clausmeyer war mit drei Toren am Sieg beteiligt.Im letzten Spiel des Jahres 2018 gewannen die THC-Damen hochverdient mit 34:15 gegen Teuto Handball II. Bis Mitte der ersten Halbzeit, Stand 7:6 für den THC, war das sehr faire Spiel ausgeglichen. Danach setzten sich die Damen aber immer weiter ab. Zur Pause stand es 14:8.

Nach der Pause bauten die THC-Damen den Vorsprung weiter aus und siegten am Ende mit 34:15. Zum Jahresende belegt man mit 13:9 Punkten den fünften Tabellenplatz.

Im neuen Jahr geht es dann am 13. Januar mit einem Auswärtsspiel gegen Burg Gretesch II weiter. Hier will man den Erfolg aus dem Hinspiel auf jeden Fall wiederholen.

Torwart Simon Röwer und der THC Westerkappeln besiegten im letzten Spiel des Jahres den TV Georgsmarienhütte 2 mit 35:25. Foto: Reinhard Bollmann Mit einer souveränen Vorstellung verabschiedeten sich die Handballer des THC Westerkappeln in die Festtage. Im ersten Rückrundenspiel hatte die Suppelt-Sieben den Verfolger TV Georgsmarienhütte 2 zu Gast. Am Ende fiel der Sieg mit 35:25 (17:12) deutlicher aus als erwartet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok