Schmach der Vorwoche tilgen

Nach dem verpassten Sieg in der Vorwoche in Niedermark wollen Jan Nicolas Pötter und der THC heute gegen Cloppenburg unbedingt punkten. (Foto:Möller)Ja wollen denn die Handballer des THC Westerkappeln in der Fremde nicht gewinnen? Diesen Eindruck kann man bekommen, wenn man sich das letzte Spiel des THC in Niedermark vor Augen hät. Da führt die Mannschaft von Trainer Holger Helmich fünf Minuten vor dem Abpfiff mit sechs Toren, um dann nur ein 23:23 zu erreichen. Das war zwar der erste Auswärtspunkt, dennoch wollte so recht keine Freude aufkommen. Viel Zeit sich zu ärgen blieb dem THC aber nicht. Schon heute Abend muss er wieder ran. Ab 19.30 Uhr gastiert der TV Cloppenburg II in der Halle an der Osnabrücker Straße.

In der Hinrunde gewann Cloppenburg mit 29:23, was ihn damals auf den ersten Tabellenplatz hievte.

Mittlerweile nimmt der TVC Rang drei ein, hat aber den Sonnenplatz bei vier Zählern Rückstand noch nicht aus den Augen verloren. Als zweitbeste Auswärtsmannschaft will sie auch heute in Westerkappeln punkten. Allerdings will der THC die Schmach der vergangenen Woche tilgen und unbedingt punkten. Fraglich ist jedoch, wie die Spieler ihr Nervenkostüm im Griff haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.