handball

Torfrau Luisa Beernink führte im Duell der Aufsteiger die THC-Damen zum ersten SaisonsiegEs war eines dieser Spiele, die von den Torhütern entschieden werden. Torfrau Luisa Beernink führte im Duell der Aufsteiger die THC-Damen zum ersten Saisonsieg. Besonders in der Anfangsphase brachte sie die Spielerinnen der HSG immer wieder zur Verzweifelung. Nach zwei hohen Niederlagen zu Saisonbeginn wollten die Damen dieses Spiel unbedingt gewinnen. Entsprechend motiviert und kämpferisch ging man in die Partie.

Dank der guten Arbeit in der Deckung und des überragenden Auftrittes von Luisa konnten die Damen bis zur 16. Spielminute einen 6:2 Vorsprung herausspielen. Danach gelang aber bis zur Halbzeitpause kein weiterer Treffen mehr und die HSG konnten auf 6:5 verkürzen. Die HSGlerinnen kamen auch besser aus der Pause und konnten erstmalig mit 7:8 in Führung gehen. Es sollte die ersten und gleichzeitig die letzte Führung sein.

Die THC-Damen kämpften sich zurück ins Spiel und ließen in der Folgezeit nur noch drei Treffen zu. Besonders Melina Klesse und Rika Laumeyer sorgten mit ihren Treffern, die beiden erzielten alle Tore in der zweiten Halbzeit, für den letztendlich verdienten Sieg. In der Tabelle verbesserten sich die Damen auf den 7. Platz.

Am nächsten Samstag ist man um 20.00 Uhr bei der dritten Mannschaft der HSG zu Gast. Nach dem Sieg gegen HSG II will man als Außenseiter auch bei der HSG III punkten.

Es haben gespielt: Luisa Beernink (Tor), Svenja Etgeton (Tor), Melina Klesse (6 Tore), Jasmin Beverförden, Janine Clausmeyer (1 Tor), Jennifer Klenner, Sandra Wortmann (1 Tor), Hannah Austerhoff, Theresa Rechtien, Rika Laumeyer (4 Tore), Kristina Lenze (2 Tore), Trainer: Dörthe ten Brink