1 HerrenZwei Tage nach dem zweiten Saisonsieg gegen die SG Teuto Handball gelang dem THC Westerkappeln am Dienstagabend sofort Sieg Nummer drei.

Die Mannschaft von Trainer Dirk Suppelt gewann das Nachholspiel beim VfL Bad Iburg mit 29:28 (12:10). Es war über 60 Minuten eine enge Partie, selten konnte sich ein Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen. Kurz vor der Pause war der THC im Vorteil, als Tomke Wegers zum 11:8 traf. Bis zum Halbzeitpfiff verkürzten die Gastgeber aber noch auf 10:12.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie Durchgang eins, mal führte Bad Iburg, mal lag der THC vorne. Kurz vor Schluss traf Florian Meyer zum 28:26 für die THC. Die Iburger verkürzten zum 27:28, Wegers machte das 29:27. Noch einmal war Bad Iburg erfolgreich zum 28:29. Dabei bliebe es bis zum Abpfiff. „Das ganze Spiel war geprägt von sehr vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten. „Vor der Pause hatten wir die Möglichkeit uns auf vier oder fünf Treffer abzusetzen. Haben das aber aufgrund einfacher Fehler leider nicht geschafft“, so THC Coach Suppelt. „Zehn Sekunden vor Schluss hatten wir die Möglichkeit uns auf zwei Tore abzusetzen.

Durch einen einfachen Fehler kam Iburg aber noch mal an den Ball. Gott sei Dank haben sie den letzten Tempogegestoss verworfen.“

THC-Tore: Kiesewetter (8/2), Wegers (6), Meyer (5), Schröer (3), Budweg (3), Suppelt (2) und Butzke (2).

Quelle: WN
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.