Nick Schädel erzielte 9 ToreAm vergangenen Sonntag fuhren die Jungs um Trainergespann Müller/Kellermeier vor Bramscher Kulisse den vierten Saisonsieg gegen die Gäste aus Vechta ein
und führen damit auch nach Spieltag vier die Tabelle ungeschlagen an.
 
Das Ergebnis spiegelte wieder, was die Trainer bereits vor dem Spiel in der Kabine prophezeiten – dass dieses Spiel im Vergleich zu den anderen
Spielen kein Selbstläufer werden würde.
 
Die Bramscher/Westerkappelner Jungs starten zunächst gut in die Partie und Silas Steinke bescherte den Hausherren durch starke 1:1 Aktionen bereits nach
5 Minuten mit 4 Toren im Alleingang eine 4:1 Führung.
Geprägt durch Tempogegenstöße von Kevin Sieme und gehaltener Bälle von Marlon Pösse konnten die Jungs mit einem komfortablen Vorsprung von 17:11 in die Halbzeitpause gehen.
 
Viele technische Fehler und unvorbereitete, nicht erfolgreiche Torabschlüsse machten das Spiel in der Schlussphase spannend.
 
Auch nach der Pause startete man gute in die zweite Halbzeit und die Führung konnte auf 19:11 ausgebaut werden und der Sieg schien bereits nach in Minute 28 in sicherer Hand unserer Jungs.
 
Die darauffolgende Phase des Spiels war geprägt durch viele technische Fehler und zahlreiche unvorbereitete Torchancen, welche nicht erfolgreich verwertet werden konnten.
 
Das führte dazu, dass die Gegner aus Vechta die Phase mit 10:4 für sich entschieden konnten und die Hallenuhr in Minute 40 einen Spielstand von 23:21 anzeigte und das Spiel 
drohte zu kippen.
 
Das Trainergespann reagierte mit einer Auszeit, um wieder Ruhe in das Spiel der Jungs zu bringen – mit Erfolg.
 
Nach dem Team-Time-Out der Gastgeber kehrte, nach der hitzigen Phase wieder mehr Struktur in das Spiel der Hausherren ein und das Spiel konnte mit einem gehaltenen 
7-Meter von zwei freien Bällen vom Kreis mit 30:25 für den TuS Bramsche entschieden werden.
 
Tore: Sieme (2), Schädel (9), Lamla (4), Czichowski (1), Bode (1), Steinke (8), Kramer (1), Lipski (3), Hoffeld (1)

Hier gehts zum NuLiga Spielbericht

Am vergangenen Sonntag fuhren die Jungs um Trainergespann Müller/Kellermeier vor Bramscher Kulisse den vierten Saisonsieg gegen die Gäste aus Vechta ein

und führen damit auch nach Spieltag vier die Tabelle ungeschlagen an.

Das Ergebnis spiegelte wieder, was die Trainer bereits vor dem Spiel in der Kabine prophezeiten – dass dieses Spiel im Vergleich zu den anderen

Spielen kein Selbstläufer werden würde.

 

Die Bramscher/Westerkappelner Jungs starten zunächst gut in die Partie und Silas Steinke bescherte den Hausherren durch starke 1:1 Aktionen bereits nach

5 Minuten mit 4 Toren im Alleingang eine 4:1 Führung.

 

Geprägt durch Tempogegenstöße von Kevin Sieme und gehaltener Bälle von Marlon Pösse konnten die Jungs mit einem komfortablen Vorsprung von 17:11 in die Halbzeitpause gehen.

Viele technische Fehler und unvorbereitete, nicht erfolgreiche Torabschlüsse machten das Spiel in der Schlussphase spannend.

Auch nach der Pause startete man gute in die zweite Halbzeit und die Führung konnte auf 19:11 ausgebaut werden und der Sieg schien bereits nach in Minute 28 in sicherer Hand unserer Jungs.

 

Die darauffolgende Phase des Spiels war geprägt durch viele technische Fehler und zahlreiche unvorbereitete Torchancen, welche nicht erfolgreich verwertet werden konnten.

 

Das führte dazu, dass die Gegner aus Vechta die Phase mit 10:4 für sich entschieden konnten und die Hallenuhr in Minute 40 einen Spielstand von 23:21 anzeigte und das Spiel

drohte zu kippen.

Das Trainergespann reagierte mit einer Auszeit, um wieder Ruhe in das Spiel der Jungs zu bringen – mit Erfolg.

 

Nach dem Team-Time-Out der Gastgeber kehrte, nach der hitzigen Phase wieder mehr Struktur in das Spiel der Hausherren ein und das Spiel konnte mit einem gehaltenen

7-Meter von zwei freien Bällen vom Kreis mit 30:25 für den TuS Bramsche entschieden werden.

Tore: Sieme (2), Schädel (9), Lamla (4), Czichowski (1), Bode (1), Steinke (8), Kramer (1), Lipski (3), Hoffeld (1)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok