PaulAm vergangenen Samstag reiste die Mannschaft um Trainergespann Müller/Kellermeier zum Tabellendritten nach Vechta.

Bereits vor dem Spiel war klar, dass es sich bei dieser Begegnung um ein Spiel auf Augenhöhe handeln würde.

Aufgrund einer frühen 2-Minutenstrafe in Minute Eins gegen Mika Hoffeld gelang es den Gastgebern eine frühere
3:1 Führung zu spielen und unsere Jungs in eine ungewohnte Situation zu bringen.

Trotz einer 2x2 Minuten-Strafe und einer doppelten Unterzahlsituation in Durchgang Eins, konnten die Jungs durch
gut vorbereitete Torchancen verhindern, dass die Gastgeber die Überzahlsituation zu ihren Gunsten nutzen konnten und verhinderten
den Ausbau der Führung.

Dennoch fehlte in der ersten Halbzeit oft die Absprache in der Abwehr und die Vechtaraner konnte immer wieder leichte Tore erzielen.

Nach der Halbzeitpause kamen unsere deutlich konzentrierter aus der Kabine und die Abwehr stand deutlich kompakter, leichte
Ballgewinne konnten sicher im Tor des Gegners untergebracht werden und die Führung konnte in Minute 28 erobert werden.

Auch Torwart Marlon konnte in den entscheidenden Situation wichtige Bälle parieren und das Spiel konnte durch eine starke
und kämpferische Leistung am Ende mit 32:27 gewonnen werden.

Es spielten: Remme (1), Schädel (8), Lamla, Pösse (TW), Menkhaus (1),Bode, Brauer (2), Steinke (8), Kramer (2), Lipski (2), Hoffeld (5), Rabe(1), Frey (2), Kreismann
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.