b_400_300_16777215_00_images_Mannschaftsbilder_mannschaften13_14_mjA13_14klein.jpgDie männliche A-Jugend hat auch ihr achtes Saisonspiel in der Landesliga West mit einem deutlichem 39:22 Sieg gegen den VfL Bad Zwischenahn erfolgreich bestritten und geht somit mit 16:0 Punkten in die vierwöchige Weihnachtspause.

Dabei zeigten die Westerkappelner Talente nicht einmal ihre beste Leistung. Nach zähem Start und einem 0:2 Rückstand wurde das Tempo erhöht und das Spiel über 6:2 auf 9:3 gedreht. Als die Trainer dann munter durchwechselten, ging der Spielfluss vorübergehend verloren und die Gäste konnten auf 11:7 verkürzen. Danach drehten die Gastgeber aber wieder auf und setzten sich gegen überforderte Gäste auf 20:9 ab. Mit 22:11 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Hälfte arbeite man in der Abwehr hervorragend, nutzte dies aber durch eine schlampige Spielweise nicht, um sich noch weiter abzusetzen. Dieser Schlendrian zog sich durch die gesamte Halbzeit, wodurch sich das Ergebnis am Ende noch in Grenzen hielt.

„Trotz des deutlichen Sieges muss man aber auch den Finger in die Wunden legen und die schwache Chancenverwertung und die vielen technischen Fehler ansprechen. Denn nur durch 100 prozentige Konsequenz ist es möglich, auch eine genauso erfolgreiche Rückrunde zu spielen“, war Trainer Kai Golchert mit dem Spiel nicht ganz zufrieden.

Es Spielten: David Lemme (TW), Hanno Große-Endebrock (TW), Jona Feye (9 Tore), Jan Börger (6), Linus Kruse (6), Fabian Strätgen (5), Kai Gellermann (4), Morten Kramme (3), Tom Zanders (2), Manuel Klesse (2), Lennart Schausten (1), Marco Gasper (1) und Manuel Strecke
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok