THC Westerkappeln vor dem Start in die neue Saison

Der neue Kader des THC (von links): Trainer Timo Halstenberg, Foto: privatAm Sonntag legen die Handballer des THC Westerkappeln endlich wieder los. Eine Woche nach dem Regionspokal-Finale beginnt die Meisterschaft in der Regionsoberliga. Zum Auftakt empfangen die Westerkappelner um ihren neuen Spielertrainer Timo Halstenberg den SV Eversburg (16.30 Uhr) in eigener Halle.


Der neue Coach hat die Latte recht hoch gelegt. „Wir wollen natürlich aufsteigen, das sollte möglich sein“, sagt Halstenberg. Ganz nebenbei hat sich der Nachfolger von Holger Helmich vorgenommen, die jungen Spieler in die Mannschaft zu etablieren und weiterzuentwickeln. „Bei den Senioren geht es doch schon anders zur Sache als in der Jugend“, meint Halstenberg.

Die Vorbereitungsphase sei hart gewesen. „Wir haben uns sehr viel Zeit gelassen. Von Ostern bis Mitte Juni und dann wieder von Anfang Juli bis jetzt haben wir zum Teil sehr intensiv gearbeitet“, blickt der THC-Trainer auf die zurückliegenden Wochen zurück. Alle hätten auch gut mitgezogen. „Wir waren bis auf die Urlaubszeit immer nahezu komplett. Es hat auch sehr viel Spaß gemacht. Jeder hat voll mitgezogen. In der Mannschaft herrscht ein gesunder Konkurrenzkampf“, erklärt Halstenberg. „Wir sind als Team zusammengewachsen.“

Vom ersten Gegner erwartet der THC-Coach am Sonntag eine robust agierende Deckung. „Die gehen direkt gegen den Mann. Da müssen wir uns darauf einstellen“, erwartet er. Aus der eigenen Deckung heraus solle daher versucht werden, den Gegner aus zu kontern. „Das hat vor einer Woche gegen Georgsmarienhütte schon ganz gut geklappt“, meint Halstenberg.

Bastian Kolek hat noch eine leichte Bänderdehnung, doch Halstenberg rechnet mit ihm am Sonntag. Nicht dabei sein wird Nils Gröne, der nach einem Bandscheibenvorfall noch Reha-Sport betreibt. „Er ist aber schon so langsam wieder eingestiegen“, sagt der THC-Trainer.

DER KADER:

Abgänge:Florian Finke (beruflich nach Düsseldorf), Kai Schneiders (beruflich nach Vechta), Lasse Laters, Markus Kröner, Carsten Schulze (alle 2. Mannschaft)

Zugänge:Steffen Kiesewetter, Bastian Kolek, Julian Göcke und Oliver Bierbaum (alle eigene Jugend); Florian Meyer, Alfred Schwab, Simon Röwer und Timo Halstenberg (alle ISV).

Kader

Tor:Simon Röwer (Rückennummer 32), Oliver Bierbaum (Nr. 1).

Feld:Alfred Schwab (RA, Nr. 3), Florian Meyer (LA, Nr. 7 ), Jan-Niklas Rieger (LA, Nr.13), Julian Göcke (RM/RL, Nr. 94 ), Dirk Suppelt (RM/RL/RR, Nr. 11), Daniel Kellermeier (RA(KM, Nr.6), Steffen Kiesewetter (RL/RM, Nr. 10), Bastian Kolek (RR/RA, Nr.8), Timo Halstenberg (RM/RR/KM, Nr.64), Manuel Schröer (RA, Nr. 2), Stephan Grewe (RA/LA, Nr.9), Sarioscha Butzke (KM, Nr. 14), Nils Laters (RL/KM, Nr. 4).

Trainer:Timo Halstenberg (seit Ostern 2013).

Saisonziel:Aufstieg in die Weser-Ems-Liga.

Meisterschaftsfavoriten:Wallenhorst und Burg Gretesch 1.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.