1. Herren gewinnt in Bissendorf mit 48:28

Der THC Westerkappeln hat die Pleite gegen Eversburg gut weggesteckt und feierte in Bissendorf am Sonntag einen 48:28-Kantersieg. Foto: Luisa DerhakeRund eine Viertelstunde fuhren die Herren des THC Westerkappeln zum TV Bissendorf-Holte 3, wo sie beinahe 50 Tore warfen, bevor es schon wieder nach Hause ging.

Rückblickend waren es sehr erfolgreiche knappe zwei Stunden, die der THC am Sonntagmorgen in einen 48:28-Sieg investierte. Beinahe minütlich schossen sich die Männer von Trainer Timo Halstenberg zum torreichen Triumph.

Aber was passiert, wenn die Mannschaft die ganze Zeit im Angriff beschäftigt ist? „An der Deckung hat es dann gehapert“, erklärt der Coach. „Wir hatten uns im Training nur mit Angriffssituationen beschäftigt“, gesteht er weiter. Die Quittung gab es in Form von 28 kassierten Treffern, die er trotz ermahnender Worte hinnehmen musste. Dass seine Übungen der Vorwoche jedoch fruchteten, machte er deutlich: „Wir hätten noch höher gewinnen können“, sagt er.


Ein paar Verworfene und anfängliche Zurückhaltung zur Einschätzung des Gegners verwehrten seinem Team jedoch ein höheres Ergebnis. TV Bissendorf-Holte spielte laut Halstenberg auf einen sehr körperbetonten Handball. Das Strafenverhältnis bestätigt dies: Mit zwei Zeitstrafen auf Seiten des THC und über zehn für den TVB mussten die Westerkappelner gut einstecken. Austeilen konnten sie in gewisser Hinsicht jedoch ebenfalls alle gut: Die gesamte Mannschaft trug sich in die Torschützenliste ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.