Eine Daumenverletzung könnte Sarioscha Butzke am Sonntag vom Spiel abhaltenFoto: Christoph PieperNach der Herbstpause ist vor der Herbstpause. Wegen der Herbstferien in Niedersachsen ruhte der Handball im Weser-Ems-Bereich, zu dem der THC Westerkappeln gehört. Nun folgen die Ferien in NRW, so dass dann die Sporthallen auch in NRW geschlossen bleiben. So kann der THC zwischen den beiden Ferienterminen gerade noch ein Spiel austragen. Das findet morgen Nachmittag (16.30 Uhr) in der heimischen Dreifachhalle gegen die SG Teuto Handball statt

Der Gegner ist für THC-Spielertrainer Timo Halstenberg ein eher unbeschriebenes Blatt. „Ich erwarte eigentlich eine junge Truppe, die mit einer 6:0-Deckung agieren wird. Ob die Deckung unserem Angriff standhalten kann, glaube ich nicht wirklich“, so Halstenberg, der selbst mit einer leichten Erkältung in das Spiel gehen wird. Daneben ist auch Sarioscha Butzke (Daumenverletzung) angeschlagen. Niels Gröne muss sogar wegen akuter Bandscheibenprobleme die Sportschuhe auf ärztlichen Anraten ganz an den Nagel hängen. Ansonsten stehen Halstenberg für das Spiel gegen den noch sieg- und punktlosen Tabellenzehnten alle Spieler zur Verfügung.

„Wir dürfen keinen unterschätzen, sonst kann es Überraschungen geben, wie etwa am ersten Spieltag“, warnt der THC-Coach, der dennoch mit dem vierten Sieg in Folge rechnet. In den letzten drei Partien warf der THC-Angriff immer über 40 Tore. Daran soll auch am Sonntag angeknüpft werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok