file 9

THC-Handballer wollen auch bei der TSG-Reserve punkten

Nachsetzen wollen die Handballer des THC, hier mit Rene Köhler, am Sonntag in Burg Gretesch. Foto: Christoph PieperNach dem Auftaktsieg am vergangenen Sonntag gegen den SV Eversburg (27:23) ist die Stimmung beim THC Westerkappeln selbstredend positiv. Damit dies so bleibt, wollen die Handballer aus Westerkappeln am zweiten Spieltag der Regionsoberliga nachsetzen.

Zu Gast ist die Helmich-Sieben am Sonntag um 17 Uhr bei der TSG Burg Gretesch II. Mit einem weiteren Sieg wäre der perfekte Saisonstart in trockenen Tüchern.

„Gretesch ist ein Überraschungspaket, bei zweiten Mannschaften weiß man nie, wer da ist und wer nicht. In jedem Fall wird es schwer, da wir auswärts spielen und auch angesichts der personellen Situation“, sagt Trainer Holger Helmich. Der muss morgen auf Kai Schneiders, Jan-Niklas Rieger und Manuel Schröer verzichten. Vom letzten Spiel angeschlagen sind zudem Dirk Suppelt und Florian Finke, die aber wohl morgen dabei sein werden. „Aufgefangen werden die Ausfälle durch Unterstützung aus der A-Jugend“, sagt Helmich.

Gretesch hat bereits zwei Spiele in der neuen Saison absolviert. Gegen Eicken II gab es einen deutlicher 32:22-Sieg. Dann folgte aber in Georgsmarienhütte gegen die dortige Zweite eine klare 19:26-Niederlage.

Spielfrei hat die Damenmannschaft des THC, die bereits zwei Spiele absolviert hat. Sie trägt ihr nächstes Spiel am 23. September, beim Nachbarn TuS Bramsche (15.15 Uhr) aus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok