Nach auskurierter Verletzung ist Manuel Schröer morgen wieder dabei.Foto: Christoph Pieper Es sieht aus wie ein Spitzenspiel, denn am Sonntag um 16.30 Uhr trifft in der heimischen Dreifachhalle der THC Westerkappeln II auf Tabellenführer TV Bissendorf-Holte III. Während aber der THC erst zwei Spiele bestritten und auch gewonnen hat, haben die Gäste schon vier Speile absolviert und daraus „nur“ 5:3-Punkte geholt.

Deshalb ziert sich auch THC-Coach Holger Helmich, die Begegnung mit dem Zusatz „Spitzenspiel“ zu versehen. „Von einem Spitzenspiel kann man sicherlich nicht sprechen. Die Tabelle ist im Moment sehr verzerrt, weil die Mannschaften unterschiedlich viele Spiele gespielt haben. Bissendorf hat bereits vier Spiele absolviert und steht nur aufgrund der fünf Pluspunkte an der Tabellenspitze. Sie haben aber auch schon drei Minuspunkte, das heißt einmal – deutlich – verloren, einmal Unentschieden und zwei knappe Siege. Wir haben erst zwei Spiele absolviert. Im Moment weiß man nicht wirklich, wo man steht“, so Helmich.

Das Bissendorfer Team ist eine Mischung aus Jung und Alt. „Auch wenn sie am vergangenen Wochenende gegen den TuS Bramsche untergegangen sind, wird es ein schweres Spiel“, warnt Helmich seine eigene Mannschaft. Zudem wisse man auch nie, wer bei einer dritten Mannschaft auswärts aufläuft.

Nichtsdestotrotz hofft Holger Helmich auf den perfekten Saisonstart für seine THCler. Das heißt, Sieg Nummer drei soll unbedingt her.

„Wir wollen unbedingt an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und das Heimspiel mit Unterstützung des Publikums gewinnen“, fordert der Westerkappelner Trainer.

Am Sonntag wieder dabei sein wird Manuel Schröer, dessen Fußverletzung auskuriert ist. Dafür fällt jedoch Rene Köhler aus, der sich beim Training unter der Woche am Fuß verletzt hat. Ansonsten sind alle an Bord.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.