file 9

25:22-Erfolg beim TV Wellingholzhausen in einer spannenden Partie


Florian Finke (am Ball) feierte mit dem THC Westerkappeln am Wochenende einen wichtigen 25:22-Erfolg in Wellingholzhausen. Foto: Luisa Derhake

Mit einem Sieg sind die Handball-Herren des THC Westerkappeln am Samstag von ihrem Gastspiel beim TV Wellingholzhausen heimgekehrt. Mit 25:22 (10:9) blieb die Mannschaft von Trainer Holger Helmich siegreich.

Der THC kam nur sehr schwer ins Spiel. Tore fielen auf beiden Seiten sehr spärlich. Nach vier Minuten führte Westerkappeln 2:1, nach knapp neun Minuten hieß es 2:2. Dann nahm sich der THC eine Auszeit, die Hausherren zogen auf 6:2 davon (18.).

Von diesem Rückstand ließ sich der THC, der neben Dirk Suppelt und Manuel Schröer kurzfristig auch auf Kai Schneiders verzichten musste, aber nicht aus dem Konzept bringen. Langsam kämpften sich die Westerkappelner wieder heran (8:8 in der 24. Minute). Das Tor zur Pausenführung erzielte Jan-Niklas Rieger.

Im zweiten Durchgang folgte eine starke Phase des THC, der sich schnell absetzte über 14:10 (32.) und 16:12 (38.) auf 20:15 (45.). Auszeichnen konnte sich in dieser Phase Niels Gröne, der mit Eins-Eins-Situationen sowie Tempogegenstößen drei seiner insgesamt sechs Tore machte.

Knapp wurde es dennoch, als Wellingholzhausen eine Zeitstrafe des THC nutzte und beim 24:18 auf offene Manndeckung umstellte. So verkürzte der TV 24:20. Aber Daniel Kellermeier hielt einen Tempogegenstoß in der 58. Minute, René Köhler legte über Rückraum-Mitte zum 25:20 nach. Damit war die Partie gelaufen. Bis zum 25:22-Endergebnis brannte nichts mehr an.

Tore: Nils Laters (4), Niels Gröne (5), René Köhler (6), Markus Kröner (2), Lasse Laters (1), Jan-Niklas Rieger (2), Dennis Wesseler (2), Florian Finke (3).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok