THC Westerkappeln erwartet am Sonntag die SG Teuto Handball


Nils Laters (rechts) trifft mit dem THC auf die SG Teuto Handball. Ein Sieg gegen das Schlusslicht ist Pflicht. Foto: Christoph PieperIhren aktuell guten Lauf wollen die Handballer des THC Westerkappeln auch am Sonntag fortsetzen. Alles andere als ein Sieg gegen das Regionsoberliga-Schlusslicht SG Teuto Handball wäre schon eine böse Überraschung für die Helmich-Sieben.

„Teuto Handball hat das letzte Spiel knapp mit nur einem Tor verloren. Die stehen mit dem Rücken zur Wand und müssen punkten. Ich hoffe, dass ihnen das in Westerkappeln nicht gelingt. Wir sind gewillt den sehr positiven Saisonverlauf fortzusetzen“, sagt THC-Trainer Holger Helmich, der am Sonntag (Anwurf 16.30 Uhr) diesmal wieder selbst dabei sein wird, nachdem vor einer Woche Rainer Klenner aushelfen musste.

Helmich kann diesmal nicht auf A-Jugendspieler zurückgreifen, das sie am Sonntag selbst im Einsatz sind. Außerdem fehlen weiterhin Kai Schneiders und Florian Finke (beide verletzt) sowie Niels Gröne, der aus privaten Gründen verhindert ist. „Damit ist der rechte Rückraum arg dezimiert. Da müssen wir das Beste draus machen und improvisieren. Dennoch muss es unser Anspruch sein gegen den Aufsteiger und Tabellenletzten zu Hause zu gewinnen“, lässt Helmich keine Zweifel aufkommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.