männliche A-Jugend 1Mannschaft: männliche A-Jugend 1
Spieldatum: 07.10.2012
Spielpaarung: THC Westerkappeln - TV Dinklage
Spielergebnis: 35 : 30

Das Spiel hätte auch heißen können JSG Bramsche/Westerkappeln gegen Jannis Stolte. Denn der Spielmacher des TV Dinklage machte allein 17 Tore!
Vor dem Spiel merkte man der Mannschaft von Trainer Kai Golchert die Anspannung an, es war eine sehr konzentrierte Aufwärmphase und so ging es auch ins Spiel. Denn erstmals in dieser Saison konnte man den ersten Angriff mit einem Tor abschließen und baute die Führung von 3:1 auf 6:3 aus. Doch plötzlich schlichen sich wieder alte Konzentrationsschwächen ein. Folglich konnten die Gäste aus dem Oldenburger Münsterland ausgleichen. Bis zur Halbzeitpause bleib das Spiel mit ständigen Führungswechseln sehr ausgeglichen.
Gleiches Bild auch zu Beginn der zweiten Halbzeit. Erst nach zwölf Minuten gelang es der Mannschaft sich mit 27:22 abzusetzen. Doch nach dem die beiden Haupttorschützen Steffen Kiesewetter und Lennart Berger eine Verschnaufpause brauchten kamen die Dinklager wieder ran und konnten zum 29:29 erneut ausgleichen. In der Schlussphase merkte man den Gästen aber den Kräfteverschleiß an, dies ist auch kein Wunder wenn das ganze Spiel nur auf zwei Spieler fixiert ist, denn es gelang in den letzten sieben Minute kein Treffer mehr. Dies nutzten die Westerkappelner und entschieden das Spiel  mit 35:30 für sich.
„Im Endeffekt war der Sieg verdient, aber man darf sich von einem einzelnen Spieler nicht so vorführen lassen, vor allem wenn es klare Anweisungen gibt“, resümierte Kai Golchert nach dem Spiel.
Im nächsten Spiel am 21.10. wartet mit der HSG Delmenhorst der absolute Titelfavorit. Denn mit 8:0 Punkte und +55 Toren nach vier Spielen ist das schon eine Hausnummer. Aber man hat auch schon gegen die Mannschaft gewonnen und kann mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gehen.
Gegen Dinklage spielten: Oliver Bierbaum (TW), Lennart Berger (12 Tore), Steffen Kiesewetter (9), Jona Feye (5), Lennart Schausten (3), Marco Gasper (3), Julian Göcke (3), Jannis Bensmann, Julian Hop, Phil Harms, Sebastian Kolek
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok