file 9

Tom Zanders erzielte in beiden Spielen zusammen 8 Treffer. (Foto: Reinhard Bollmann)Mannschaft: männliche B-Jugend 1
Spieldatum: 10.02.2013
Spielpaarung: TuS Bramsche - TV Georgsmarienhütte
Spielergebnis: 49 : 25 (24 : 11)
 
Mit dem Sieg gegen die Mannschaft des  TV Georgsmarienhütte ist der B-Jugend die Meisterschaft der Regionsoberliga nicht mehr zu nehmen. Bei noch 3 ausstehenden Spielen und 6 Punkten Vorsprung ist das erste Ziel, die Meisterschaft, erreicht.
Den Spieler aus Georgsmarienhütte war schon durch die deutliche Niederlage im Hinspiel klar, dass heute nichts zu gewinnen war. Trotzdem spielten sie mit viel Einsatz und versuchten die Niederlage in Grenzen zu halten. Unter 50 Gegentore zu bleiben, war dann auch die Devise, die der gegnerische Trainer herausgab. Ganz knapp wurde dieses Ziel erreicht.
Die Bramscher fingen sehr gut an und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Die Führung wurde stetig bis zum Halbzeitstand von 24:11 ausgebaut. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nichts. Die Bramscher warfen Tor um Tor, nur in der Abwehr wurde in einigen Situationen nicht energisch genug gegen gehalten, so dass die Gmhütter doch noch zu einigen Torerfolgen kamen. Sicher lag es auch daran, dass man Kräfte für das Nachmittagsspiel gegen die zweite A-Jugend der HSG Osnabrück sparen wollte. Jedenfalls war der 49:25-Sieg hoch verdient.
 
Am Nachmittag stand dann das Spiel in der Regionsoberliga der männlichen A-Jugend auf dem Programm. Die Osnabrücker Mannschaft bestand allerdings auch zum größten Teil aus B-Jugendlichen, so dass der Altersunterschied und damit die körperlichen Vorteile seitens der Osnabrücker eher unerheblich waren.
Man merkte den Bramschern gerade zu Beginn des Spiels die fehlende Spritzigkeit an. Der Gegner ging mit 6:3 in Führung. Nach einer Auszeit und einer Umstellung der Spielweise gelang es jedoch innerhalb kurzer Zeit, eine 7:6-Führung herauszuspielen. So war das Spiel in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen, was auch der Halbzeitstand von 19:18 für Bramsche widerspiegelt.
 In der 2. Halbzeit spielten die Bramscher in der Abwehr konzentrierter. Auch die gute Torwartleistung von Dominik führte dann dazu, dass die Mannschaft sich mit 7 Toren absetzte. Insbesondere mit Tempogegenstößen und guten Würfen von den Außenpositionen gelang es, den Vorsprung auszubauen. 10 Minuten vor dem Ende war das Spiel beim Stand von 34:26 entschieden. Am Ende hieß es dann 40:32 für Bramsche.
2 Spiele an einem Tag sind zwar anstrengend, bringt die Mannschaft aber nach vorn. Sie hat mittlerweile gelernt, auch in kritischen Situationen lange zu spielen und immer den besser postierten Mitspieler werfen zu lassen.
Es Spielten: Hanno Große-Endebrock(TW),  Dominik Kyeck, Jeremias Paulmann(2 GMhütte, 2 HSG Os II ), Simon Knoll(5,6),  Jan Börger(5,0), Morten Kramme(6,2), Tom Zanders(7,1), Kai Gellermann(8,10), Manuel Klesse(5,7), Alexander Brockmann(6,8), Malte Hesse(5,6)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok