Kein einfaches Spiel für Westerkappeln

Rene Köhler beim Wurf im Hinspiel. Foto: Christoph PieperFünf Siege in Serie – eine Bilanz, die dem THC Westerkappeln sicher auch gut zu Gesicht stünde. Doch das, was dem heutigen Gastgeber der Westerkappelner, der HSG Osnabrück II, in den letzten Wochen gelungen ist, davon sind die Mannen von Trainer Holger Helmich weit entfernt. Aber eine Siegesserie von drei Spielen muss die Mannschaft schon noch hinlegen, um den Klassenerhalt in der Regionsoberliga zu schaffen.

Die Osnabrücker tummelten sich bis zu ihrer Erfolgsserie ebenfalls im Tabellenkeller, haben sich jetzt aber ins sichere Mittelfeld abgesetzt. Während die HSG am Samstagabend (Anwurf 20 Uhr) also befreit aufspielen kann, steht der THC voll unter Druck. Nur ein Sieg in der Sporthalle an der Hiärm-Grupe-Straße zählt für Helmich und Co. Der THC-Coach erwartet keinen Spaziergang, auch wenn es für die Gastgeber um nichts mehr geht. „Das heißt nicht, das es ein einfaches Spiel für uns wird, denn immerhin haben wir das Hinspiel gewonnen, und Osnabrück wird Revanche nehmen wollen“, erwartet Helmich. „Wir müssen also konzentriert zu Werke gehen und die Chance nutzen, uns endlich vom Tabellenende zu verabschieden. Das Ziel Klassenerhalt steht ganz klar auf dem Plan, und dafür wird die Mannschaft alles geben. Das Team ist motiviert“, so der Trainer weiter.

Die zweiwöchige Pause hat die Mannschaft genutzt, um sich intensiv auf die entscheidende Saisonphase vorzubereiten. Personell ist alles dabei. Jetzt fehlt nur noch der sehnlichst erwartete Erfolg.

In einer Woche folgt dann das anstrengende Saisonfinale. Durch die Verlegung der Partie in Bramsche (wir berichteten) muss der THC das letzten Meisterschaftswochenende nämlich mit einem Doppelspieltag abschließen. Bereits am Donnerstag, 15. März (20.30 Uhr), steht die Nachholpartie in Bramsche an. Am Samstag, 17. März, folgt das „Finale“ daheim gegen Quitt Ankum II (19.30 Uhr).

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.