Männliche A-Jugend souverän Turniersieger in der ersten Runde der Landesliga Relegation

männliche A-Jugend aus der vergangenen SaisonDie männliche A-Jugend hat am vergangenen Sonntag die erste Runde zur Landesliga-Relegation souverän als Turniersieger abgeschlossen. Damit sicherte sich die Mannschaft von Trainer Kai Golchert zudem das Heimrecht in der nächsten Runde am 03.06.2012.
Das erste Spiel gewann die JSG aus Bramsche und Westerkappeln nach anfänglichen Schwierigkeiten deutlich mit 21:9 gegen überforderte Burg-Gretescher. Das war ein guter Einstieg in das Turnier.
Zwar merkte man unserer Mannschaft im zweiten Spiel gegen Hude/Falkenburg die gewonnene Sicherheit zu Beginn nicht an, denn es ging wie schon gegen Gretesch über 4:4 mit 10:5 in die Pause. Am Ende wurde es aber wieder ein deutlicher 25:13 Erfolg.

Somit kam es zum entscheidenden Spiel um den Turniersieg gegen Schüttorf, die auch ihre ersten beiden Spiele deutlich gewinnen konnten. Dieses Mal kam die Mannschaft besser in die Partie und konnte sich schnell mit zwei bis drei Toren absetzen. Man merkte deutlich, dass das Team um Julian Göcke individuell stärker war. Also ging es mit 13:9 in die Halbzeit. Nach Wiederbeginn ereignete sich ein Spiel bei dem die SEHR schwachen Schiedsrichter in den Fokus rücken sollten. Es ist anzumerken, dass unsere JSG die komplette zweite Halbzeit in Unterzahl bestreiten musste, da die Schiedsrichter eine einseitige Regelauslegung hatten. Absoluter Höhepunkt war aber sechs Minuten vor Schluss. Nach einem vermeintlichen Stürmerfoul eines Schüttorfers gegen Steffen Kiesewetter, zeigten die Schiedsrichter zum Erstaunen aller, die Rote Karte gegen Steffen. Dem ganzen wurde aber noch die Krone aufgesetzt. Ein Schüttorfer ELTERNTEIL beschimpfte Steffen als „Dreckschwein“!
Aber wieder zum Spiel. Die Mannschaft musste aufgrund der Geschehnisse zwar die vier-Tore Führung hergeben, aber sie bewies Nervenstärke im Abschluss. Dies war auch notwendig, da auch der sonst starke Torwart Olli Bierbaum keine Hand an den Ball bekam. Nachdem 21:21 20-Sekunden vor dem Ende, gelang wiederum Jannis Bensmann fünf Sekunden vor Schluss der umjubelte Siegtreffer.
In der letzten Partie gegen die HSG Altes Amt Friesoythe ging es also nur noch um die goldene Ananas. Golchert schickte zuerst die Spieler aufs Feld, die noch nicht so viele Spielanteile im Laufe des Turnieres hatten. Und diese nutzten ihre Chance. Vor allem Julian Hop auf der ungewohnten Rückraummitte Position wusste in der ersten Halbzeit zu gefallen. Über 9:3 ging es mit 12:9 in die Pause. In der zweiten Hälfte plätscherte die Partie so dahin. Am Ende hieß es 20:16 und somit der vierte Sieg im vierten Spiel.
Nun heißt es in zwei Wochen den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen um nicht eine Woche später noch einmal reisen zu müssen. Zwar fällt Julian Göcke aus privaten Gründen aus, aber mit Jona Feye kehrt ein weiterer Führungsspieler wieder zurück, außerdem kann man auf den Langzeitverletzten Theo Veronelli wieder zurückgreifen.
Gegner in der zweiten Runde sind die SG Neuenhaus/Uelsen, der VfL Edewecht, TV Bissendorf-Holte 2 und erneut Hude/Falkenburg.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok