file 9

Auch im letzten Spiel leider nicht gewonnen

 
männliche B-Jugend 1Auch im letzten Spiel in der Oberliga gab es leider nichts zu gewinnen. Gegen unseren unmittelbaren Tabellennachbarn aus Daverden hatten wir uns Hoffnungen auf den ersten Sieg gemacht, doch leider wurde daraus nichts. An der Motivation lag es sicherlich nicht. Wir waren hoch motiviert und auch konzentriert ins Spiel gegangen. Wir gingen schnell mit 2:0 Toren in Führung und hatten einige weitere gute Tormöglichkeiten. Doch anstatt uns einen Vorsprung zu erarbeiten, gingen die Daverdener mit 6:5 in Führung. Das Spiel blieb also spannend. Der Gegner legte immer ein Tor vor und wir zogen nach. So stand es zur pause 15:14 gegen uns.
Auch in der zweiten Halbzeit war Spiel spannend. Aber unsere schlechte Abwehrarbeit insbesondere auf den Außenpositionen nutzte der Gegner, um sich abzusetzen. Schließlich verloren wir mit 31:25 Toren. Die Enttäuschung war doch sehr groß. Keiner mochte nach dem Spiel in der Kabine etwas sagen. Gott sei Dank legte sich das bei unserer Abschlussfete.
Wir haben gemerkt, dass wir in dieser Saison leider noch nicht das erhoffte Oberliganiveau hatten. Es gab viele gute Spiele und einige schlechte. Aber das ist normal, wenn man das erste Mal Oberligaluft schnuppert. Das Wichtigste für meinen Trainerkollegen Kai und mich war, dass wir eine Mannschaft geformt haben, in der sich Alle gut verstanden und mit Spaß trainierten. Die Spieler waren jederzeit motiviert und gaben immer ihr Bestes gegeben. Zu Beginn der Saison waren doch einige etwas skeptisch, aber das verflog nach einem gemeinsamen Trainingswochenende sehr schnell.
Auch wenn wir Tabellenletzter geworden sind, haben die Spieler und auch wir Trainer nicht aufgesteckt und weitergemacht. So wurde unser Spiel im Saisonverlauf doch immer besser. Wenn wir etwas stabiler in der Abwehr gestanden hätten, wäre ein Erfolg sicherlich möglich gewesen.
Schauen wir also nach vorn, denn mit diesen Jugendlichen werden wir auch in der nächsten Saison guten Handball spielen können.
 
Hanno Große-Endebrock(TW), Simon Knoll, Lennart Berger(8), Kai Gellermann(1), Tom Zanders, Marco Gasper(2), Fabian Strätgen(1), Julian Hop, Linus Kruse, Lennart Schausten(1), Jona Feye(10), Sebastian Praus, Theo Veronelli(2)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok