Erster Prüfstein für den THC

Dirk Suppelt (rechts) und der THC wollen auch in Burg Gretesch bestehen. Nach zwei Heimspielen in Folge zum Saisonstart warten auf die Handballer des THC Westerkappeln in der Regionsoberliga jetzt zwei Auswärtsbegegnungen in Folge. Das erste Spiel führt die Mannschaft von Trainer Holger Helmich am Sonntag (Anwurf 15 Uhr) zur Reserve der TSG Burg Gretesch.
„Das Spiel wird der erste Prüfstein für uns sein“, sagt Helmich. Die Mannschaft von TSG Burg Gretesch II bestehe zum Großteil aus „alten Hasen“, die auch schon höherklassig gespielt hätten, so der THC-Coach weiter. „Gerade auswärts ist das keine leichte Aufgabe. Wir haben in der Woche weiter an unseren Abläufen gearbeitet, die Stimmung in der Mannschaft ist gut. Wenn wir uns im oberen Tabellenfeld festsetzen wollen, ist ein Sieg sicher Pflicht.“
Helmich kann in Gretsch aber nicht seine Bestbesetzung aufbieten, denn es fehlen ihm Jens Barlag, Tobias Coquette und Bastian Heins.


Nach diesem Spiel folgt dann eine Woche später die zweite Auswärtspartie beim TuS Bramsche II. Danach sorgen die Herbstferien für eine kurze Unterbrechung des Spielbetriebs, ehe es am 31. Oktober (gegen SV Eversburg) wieder weitergeht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok