Helmich schreibt Aufstieg ab


1. HerrenFünf Ausfälle waren ganz offensichtlich für den THCWesterkappeln nicht zu verkraften. Holger Helmich, Trainer der Westerkappelner Handballer musste am Samstag beim SV Quitt Ankum II kurzfristig auf Pötter, Heins, Tüpker, Butzke und Grewe verzichten. „Dennoch sollte der Kader stark genug sein, die Reserve aus Ankum zu schlagen. Aber am Samstag wurden wir eines Besseren belehrt“, sagte nach dem Spiel ein enttäuschter Coach. Wie bereits kurz berichtet verloren die THC-Handballer in Ankum mit 22:27 (11:14). Damit leisteten die Ankumer ihrer eigenen ersten Mannschaft, souveräner Spitzenreiter der Regionsoberliga, allerbeste Schützenhilfe.

Der THC fiel durch die Niederlage auf Rang drei zurück. „Damit haben wir fast sicher jegliche Aufstiegschancen verspielt. Das ist sehr deprimierend“, äußerte sich Helmich weiter. Im letzten Jahr sei das Team unnötig abgestiegen, in diesem Jahr würden wohl wieder die Chancen nicht genutzt, indem gegen Ankum II, Burg-Gretesch II und im Hinspiel in Bramsche leichtfertig die Punkte hergeschenkt worden sind.
„Scheinbar sind wir nicht in der Lage, eine konstante Leistung in einer gewissen Schwankungsbreite abzuliefern über eine Saison hinweg. Der Auftritt in Ankum war mehr als enttäuschend“, klingt Helmich frustriert.

Hätte Daniel Kellermeier nicht einen guten Tag erwischt, wäre der Ausgang in Ankum für den THC wohl noch ernüchternder gewesen. „Von den Feldspielern hat der Jüngste, Niels Gröne, noch die beste Leistung abgeliefert und auf unterschiedlichen Positionen das Beste draus gemacht“, fand Helmich nur für einen Spieler Lob.

Helmich war vor dem Spiel der Ansicht gegen eine Reservemannschaft trotz aller äußeren Umstände in der Lage zu sein zu gewinnen. „Da hat mich die Mannschaft doch enttäuscht“, so der THC-Trainer nach der Niederlage. Sein Ärger über die verpassten Gelegenheiten ist immens. Vor allem, weil sich die Mannschaft damit wohl selbst aus dem Favoritenkreis gekegelt hat.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.