Pflicht erfüllt

2. HerrenMannschaft: 2. Herren
Spieldatum: 31.10.10
Spielpaarung: THC II - TSG Burg Gretesch III
Spielergebnis: 23:18 (12:11)
 
Die 2. Herrenmannschaft des THC setzte sich, am Sonntag Abend, mit xx: xx gegen die 2. Mannschaft des TSV Burg Gretesch durch.
Wobei man klar von einem Pflichtsieg reden muß, befinden sich die Gretescher doch auf dem letzten Tabellenplatz in der Regionsliga.
Danach sah es aber zunächst nicht aus. Die Gäste wollten keineswegs die „Opferrolle“ übernehmen und begannen die Partie mit viel Tempo. Der THC hingegen, sichtlich überrascht, fand nur sehr schwer ins Spiel. Und so verwundert es nicht, dass die Mannschaft aus Gretesch sehr schnell in Führung ging. Kurzzeitig zogen sie sogar 4 Tore davon auf einen Spielstand von 7:3.Drei magere Tore in 15 min Handball ? Das hatten sich die THCler eigentlich anders gedacht. 
Nur ganz langsam gelang es  in den Rhythmus zu finden.Die Abstimmung wurde besser. Immer mehr Bälle konnten geblockt werden. Ein glänzend aufgelegter Schlussmann, Lars Hoffeld, erledigte den Rest. Die Verteidigung war erst mal gesichert.
Das THC Angriffsspiel ?immer noch eher ein Angriffskrampf !
Der Ball lief zu langsam und viel zu kurz durch die Reihe. Ohne Kreuzbewegungen, quasi aus dem Stand ging man gegen die gegnerische 6:0 Deckung vor. Von überlegten Aktionen weit entfernt. Trotzdem schafften es die THC Mannen irgendwie, über Einzelaktionen die Deckung zu knacken. Und so glich man den Spielstand recht zügig aus. Zur Pause konnte man sogar noch in Führung gehen.
Die zweite Halbzeit brachte wenig Neues. Neues Spiel, alte Probleme. Die ersten 10 min wieder mal der berühmte Einbruch. Irgendwie verlor der THC wieder den Faden. Die Gäste nutzen die Gelegenheit aus und holten sich die Führung zurück. Dabei kamen immer wieder Zwei Gretescher Akteure zum Zug. Zwei junge, sehr schnelle Spieler, die sich sehr gut in Szene setzten.
Aber auch diese Schwächephase überstanden die THC Spieler und kamen wieder zurück ins Spiel. Die Abwehr stellte sich wieder aggressiver auf. Manchmal, vielleicht einen Tick zu Aggressiv. Jedenfalls konnte man die gegnerischen Akteure in Schach halten. Nach einer langen Durststrecke gelang jetzt im Angriff auch die eine, oder andere Aktion. Das Blatt wendete sich noch einmal und der THC übernahm wieder das Spiel. In der Schlussphase waren es dann wieder einige starke Torparaden, die die magere Führung festhielten. Im Großen und Ganzen, geht der Sieg von xx:xx aber in Ordnung.
Handballerisch hat der THC sicherlich einige starke Leute. Es gilt einfach das Zusammenspiel zu verbessern. Allerdings kann dies nur gelingen, wenn zum Training anstatt 4, vielleicht mal 6 Spieler kommen würden. Wäre ein Anfang !
Potenzial ist sicherlich noch reichlich vorhanden. Warum die Spieler eher mit Abwesenheit glänzen ? Niemand weiß es wahrscheinlich so genau.
Die Torschützen fehlen diesmal leider, Hardy hat vergessen alle zu notieren. Sei ihm aber verziehen ;-)) hat er doch vor dem Spiel neue, von ihm gesponsorte Trainingssweater verteilt.
 
Am Samstag geht es zur Auswärtspartie gegen die HSG Osnabrück IV. Da wird auf jeden Fall auch etwas zu holen sein, die Osnabrücker stehen derzeit hinter dem THC in der Tabelle.
Es Spielten: Twiehaus, Reichelt, Möllenkamp, Maiwald, Wesseler, Meyer, Latt, Kröner, Laters, Hoffeld(TW), Bollmann (TW)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.