2. HerrenMannschaft: 2. Herren
Spieldatum: 06.11.2010
Spielpaarung: THC II - HSG Osnabrück IV
Spielergebnis: 24:20 (14:10)

Auswärtssieg

 
In einer packenden Partie gegen die HSG Osnabrück IV, konnte sich die 2. Herrenmannschaft vom THC mit 24:20 durchsetzen und behauptet, mit nur 2 Minuspunkten, weiterhin den Platz in der Spitzengruppe.
 
Das Spiel begann allerdings mit einer 5 minütigen „ Schrecksekunde“ für die THC Spieler. Bis dahin führten die Osnabrücker nämlich, bereits mit 5:0. Ratlose Gesichter auf der Bank und auf dem Feld ! Doch eins, zwei stark gehaltene Bälle, vom THC Keeper, reichten aus, um die Mannschaft aus dieser misslichen Lage zu befreien. Und so drehte man den Spieß schnell um. Nach gespielten 10min, stand es nun 8:5, zu Gunsten des THC. Die Abwehr war nun glänzend auf das Osnabrücker Spiel eingestellt. Diese setzten weniger auf einen druckvollen Rückraum, versuchten fast jeden Angriff über Kreis abzuschließen. Das konnte aber komplett unterbunden werden. So gelangten nur selten Bälle bis zum THC Tor.
Im Angriff versuchten die Westerkappelner , über ein schnelles, aber geduldiges Spiel zum Erfolg zu kommen. Und so ging man schließlich, mit verdienten 14:10 in die Pause.
Die zweite Spielhälfte, begann dann wieder weniger erfreulich. Es schien fast so, als wenn man sich bereits als Sieger wähnte. Auf einigen Positionen agierten die THC Spieler jetzt sehr unkonzentriert und das „Abwehrbollwerk“ bröckelte zusehends. Vorne vergab man leichtfertig und viel zu überhastet. So war das 15:15 die logische Konsequenz.
Doch wie bereits zu Spielbeginn, zogen sich die THC Mannen, gegenseitig, in die Partie zurück. Mannschaftlich sehr geschlossen, nahm man jetzt die „Zügel“ wieder in die Hand.
Vorne wieder geduldiger, aber mit druckvollem Spiel.
In der Abwehr dagegen, ließ man den Gastgebern keinen Raum. Die einfallslose HSG Taktik: Kreisläufer, oder 1:1 !  konnte so, durch glänzendes Stellungspiel neutralisiert werden. Lediglich über einige, übertrieben harte Aktionen zum Spielende, versuchten die Gastgeber doch noch zum Erfolg zu kommen. Die Führung, konnten sie dem THC aber nicht mehr nehmen. Endstand 24:20.
 
Tolle Mannschaftsleistung, in der Abwehr, sowie auch im Angriff. Starke Schlussleute als Rückhalt. Bleibt zu hoffen, dass man diese Konstellation bis zum Ende der Saison beibehalten kann.
Es Spielten: Latt (7), Reichelt (5), Twiehaus (4), Kröner (3), Wesseler (3), Laters (2), Möllenkamp, Hoffeld (TW), Bollmann (TW)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok