2. HerrenMannschaft: 2. Herren
Spieldatum: 16.01.2011
Spielpaarung: II Herren - Tus Bramsche II
Spielergebnis: 27:20 (14:11)
Spielbericht: 2 Punkte gegen Bramsche

Die 2. Herrenmannschaft vom THC bezwang in eigener Halle die 3. Vertretung vom TUS Bramsche, mit 27:20

In einer eher durchschnittlich geführten Partie konnten sich  die Westerkappelner, am Ende doch recht deutlich durchsetzen. 
Dabei spielten die Gäste aus Bramsche ihrem Tabellenplatz, Mittelmaß, entsprechend. Zum Anfang der Partie noch recht motiviert, mit zunehmender Spieldauer aber deutlich schwächer werdend, hatten sie gegen die wesentlich fitter wirkenden Westerkappelner kaum eine Chance. Dem THC Betreuer stand wieder der volle Kader zur Verfügung, und so war die Devise, Tempospiel, wieder vorgegeben. Doch Tempospiel geht nur aus einer gesicherten Deckung heraus und da hatten die Westerkappelner in der ersten Spielhälfte noch einige Probleme. Immer wieder kamen die Gäste zu einfachen Toren und konnten sich zunächst im Spiel halten. Bestärkt auch, durch etliche technische Fehler im  THC Angriff. Doch allzu lange, konnten sich die Bramscher Spieler nicht freuen. Wie gewohnt, formierte sich die Westerkappelner Deckung immer besser. Deutlich aggressiver und mit mehr Absprache, ging man jetzt die Gegner an. Die dadurch gewonnenen Bälle wurden in das geforderte Tempospiel umgesetzt und im To  r untergebracht. Die THC Spieler wurden sicherer und die technischen Fehler konnten abgestellt werden. Mit einem kleinen Vorsprung, von 14:11, ging man in die Pause.

Die zweite Spielhälfte starteten die Westerkappelner wesentlich routinierter. Dabei stand die Deckung jetzt sehr kompakt. Das Spiel der Gäste wurde gänzlich unterbunden und man zwang sie ihre Chancen in Einzelaktionen zu suchen. Diese wussten die Westerkappelner Törhüter aber zu entschärfen. Jetzt ging die Taktik auf. Gesicherte Deckung, Tempospiel nach vorne. Die Verhältnisse schienen geklärt zu sein. Doch nach  10 min., die Ernüchterung. Wie schon häufig im THC Spiel beobachtet, schlichen sich wieder grobe Fehler ein. Die Deckungsarbeit wurde wieder schlechter. Im Angriff häuften sich wieder hektische Abschlüsse. Glück im Unglück, diese Phase dauert nicht so lange wie in anderen Spielen und die Bramscher Spieler waren offensichtlich nicht in der Verfassung, daraus großes Kapital zu schlagen. Nach ein paar bangen Minuten, besonn sich der THC wieder auf zuvor gezeigtes. Die schwachen Angriffsversuche der Gäste konnten wieder gestoppt werden. Das Spiel nach vor  ne wurde wieder schneller und die Konzentration nahm zu. Letztlich spielten sich die Westerkappelner einen souveränen Vorsprung von 7 Toren heraus. So kann man mit dem Spielstand von 27:20, insgesamt recht zufrieden sein.
Ein Fazit kann man ziehen:
Die Leistung im THC Spiel muß konstanter werden. Die schwachen Phasen müssen vermieden werden. Was gegen schwache Gegner noch gut geht, könnte am Freitag schon nach „Hinten“ losgehen. Dann trifft der THC, Auswärts, auf den direkten Tabellenkonkurenten, Niedermark I, was im Kampf um die vorderen Ränge schon eine kleine Vorentscheidung sein könnte.
Anstoß : 20:15, in Niedermark
Es Spielten: Latt (9), Twiehaus (4), Reichelt (3), Kröner (3), Laters (3), Wesseler (2), Möllenkamp (2), Schulze (1), Meyer, Hoffeld (TW), Bollmann (TW)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok