Stolperstein entfernt

2. HerrenMannschaft: 2. Herren
Spieldatum: 20.03.2011
Spielpaarung: 2. Herren - HSG Lotte 1
Spielergebnis: 25:21 (13:10)

Auch der nächste Stolperstein auf dem Weg zur Tabellenspitze der Regionsliga, konnte von der 2. Vertretung des THC Westerkappeln entfernt werden.
Am Sonntag bezwangen sie die Nachbarn von der HSG Lotte mit 25:21( Hinspiel 21:20) Allerdings sah man nicht, wie erwartet, ein spannendes Lokalderby, sondern eher ein ruhiges, freundschaftlich geprägtes Spiel. Beide Mannschaften agierten sehr zurückhaltend und wenig aggressiv.
Angesichts der doch eher »betagten« Gegner aus Lotte und einem vollem Kader, legte sich die  Westerkappelner Marschroute praktisch selber fest. Stabile Deckung und Tempospiel sollten der Garant zum Sieg sein. Doch wie heißt es ? » zwischen Theorie und Praxis... ». Anstatt den konditionellen Vorteil zu nutzen, ließen sich der THC auf das abgeklärte Spiel der Lotteraner ein. In der Deckung stand man sehr defensiv und schaute oft dem ruhigen Angriffsspiel der Gäste zu. Diese hatten dann keine Mühe, immer wieder aus 7m Distanz einzunetzen. Kaum ein Ball konnte abgefangen werden. Doch selbst wenn es den Westerkappelnern einmal gelang einen Angriff zu blocken, wurde das Tempo nicht verschärft, sondern verschleppt. Das Umschalten von Abwehr zu Angriff dauerte zu lange. Die Lotter Abwehr hatte genug Zeit sich neu zu formieren, bevor der Angriff seitens des THC abgeschlossen werden konnte. Der Spielaufbau dann, langsam, ohne Ideen und mit wenig Bewegung. So waren es letztlich auch nur wenig herausgespielte Chancen, die der THC zu Toren nutzen konnte. Das Spiel « plätscherte« ausgeglichen dahin. 5:3, 7:6 und  9:8 nach 20 min, um nur einige Zwischenstände zu nennen. Kurz vor Schluss der ersten Hälfte aber, fassten sich die Westerkappelner Spieler doch noch ein Herz und erhöhten das Tempo. Und schon ging die angesagte Taktik auf. Die schnellen Vorwärtsbewegungen konnten von den Gästen nicht gestoppt werden und man erhöhte den Spielstand auf 13:10.
Nach der Pause, zunächst das gleiche Bild wie Ende erster Halbzeit. Der THC bemühte sich weiter um Konzentration in der Abwehr und auf temporeiches Angriffsspiel. Endlich konnte man die vorgegebene Marschroute einhalten. Die Deckung stand jetzt kompakter und arbeitete offensiver. Die Angriffsbemühungen der Gäste konnten häufig gestoppt werden. Jetzt funktionierte auch das Umschalten von Abwehr zu Angriff. Mit Tempo ging es Richtung gegnerisches Tor. Schnell wurde der Abstand auf 6 Tore erhöht (16:10). Aber irgendwie waren sich die THC Mannen dann doch wohl zu sicher. Das Tempo wurde wieder rausgenommen und die Abwehr verlor plötzlich den Zusammenhalt. Und schon verkürzte die HSG Lotte, den Spielstand auf 17:15. Dieses »Signal« nahmen die Westerkappelner jedoch ernst und fanden erneut ins Spiel zurück. Das Tempo zog an, die Abwehr stand wieder und schnell wurde die Führung auf 20:15 ausgebaut. Die letzten 15 min ging es dann munter so weiter. Die Gäste aus Lotte k amen wieder auf 2 Tore heran, der THC konterte und erhöhte den Abstand wieder.
Das Spiel endete schließlich, wie erwartet, 25:21 für den THC.
»Sicherlich kein schönes Spiel, aber dafür sehr fair. Und ich hatte zu keiner Zeit den Eindruck, dass die 2 Punkte in Gefahr sein würden« so der Betreuer, Wickenkamp, abschließend.
Am kommenden Wochenende ist der THC dann in Hasbergen zu Gast. Nach dem Unentschieden aus dem Hinspiel ist man zwar gewarnt, aber mit der nötigen Konzentration und einem vollen Kader, dürfte auch diese Aufgabe zu bewältigen sein.
Anpfiff, Sonntag 15:00 .
Es Spielten: Kröner (7), Latt (5), Twiehaus (5), Reichelt (2), Laters (1), Maiwald (1), Wesseler (1),Möllenkamp (1), Schulze (1), Meyer (1), Hoffeld (TW), Bollmann (TW)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.