Wir schaffen das

Auf der Suche nach der Lücke: Timo Halstenberg will heute wieder der Dinklager Abwehr entwischen und viele Tore zu erzielenFoto: (Sonja Möller) Nach seiner zweiwöchigen „schöpferischen“ Pause darf der THC Westerkappeln heute wieder Tore werfen: Es geht zum TV Dinklage II, momentan Tabellenletzter der Landesklasse Süd (Anwurf: 16.30 Uhr).
Auf den ersten Blick also ein Pflichtsieg, zumal die heimischen Handballer das Hinspiel deutlich gewonnen haben. Doch auf die leichte Schulter sollten die THCler den TV Dinklage nicht nehmen. Denn wer im Tabellenkeller feststeckt, will da in der Regel wieder raus und beißt und kämpft. „Außerdem ist es ein Auswärtsspiel und da werden die Karten eh immer neu gemischt“, hebt THC-Trainer Holger Helmich mahnend den Finger, gibt sich aber gleich wieder zuversichtlich: „Sofern wir die Leistungen aus den vergangenen Spielen abrufen können, dürfte ein Sieg drin sein. Alles andere wäre ein Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt.“ Dem Coach steht nach der zweiwöchigen Spielpause fast der gesamte Kader zur Verfügung. Es fehlen neben Jan-Marten Schulte (Sprunggelenk) Dirk Suppelt (Knie) und Bastian Heins (Knie). Hinter Niklas Tüpker steht ein Fragezeichen. Der Rest der Mannschaft freut sich auf das so genannte Vier-Punkte-Spiel. „Wir sind alle hoch motiviert“, erzählt Timo Halstenberg und fügt selbstsicher an: „Wir schaffen das.“
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok