Neues Spiel, neues Glück

Manuel Schröer (links) und Henning ten Brink (zweiter von rechts) freuen sich auf den TV Bissendorf, der morgen Nachmittag in Westerkappeln zu Gast ist.Foto: (Uwe Wolter) Alles auf Anfang: Nachdem der THC in der vergangenen Woche eine schmerzhafte 25:40-Niederlage gegen Absteiger HSG Grönegau-Melle hinnehmen musste, erhalten die Mannen von THC-Trainer Holger Helmich morgen erneut die Chance, sich gegen eine ehemalige Landesliga-Mannschaft zu beweisen: Mit dem TV Bissendorf-Holte II gastiert ab 16.30 Uhr der aktuelle Tabellenführer der Landesklasse Süd in der Dreifachhalle.

Die THCler können dann zeigen, dass sie aus ihren Fehlern gelernt haben. Zum Beispiel die Ruhe im Angriff, ohne überhastet - und so meist erfolglos - abzuschließen. Oder mit einer verbesserten Spielstruktur besonders im Positionsangriff. Oder in der Defensive stabil zu stehen. Diese Liste ließe sich sicher noch fortführen. Eine Menge Arbeit also, die auf Helmich unter der Woche wartete. Gestern fand das Abschlusstraining statt. Der nächste Aufstiegsaspirant wartet morgen auf die THCler. Wahrlich keine leichte Aufgabe, zumal die Bissendorfer im Gegensatz zu den Mellern einen guten Saisonstart verzeichnen konnten. Die Hausherren müssen zudem einige Spieler entbehren: Jan-Marten Schulte zog sich in der Partie vergangene Woche einen doppelten Bänderriss zu. Ron Twiehaus fehlt weiter verletzt. Die beiden hinterlassen ein Loch in der Defensive, das nicht einfach zu füllen sein wird. Zudem steht hinter Maximilian Wiemann und Sebastian Heins ein Fragezeichen.

Die heimischen Handballer lassen sich davon aber nicht beirren. Sie wissen zwar, dass sie sich mit dem Gegner nicht unbedingt auf Augenhöhe sind, hoffen aber trotzdem auf eine Überraschung. Die Stimmung war unter der Woche jedenfalls gut. Alle freuen sich auf die Begegnung vor heimischer Kulisse. „Wir hoffen natürlich auf die Unterstützung unserer Fans“, wünscht sich Helmich.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.