file 9

THC will nachlegen

Jan-Marten Schulte und die THC-Handballer wollen morgen gegen den TV Cloppenburg den zweiten Sieg in Folge landen.Foto: (Sonja Möller) Die erste Hürde hat der THC genommen: Mit dem 35:27-Sieg gegen den FC Schüttdorf II tankten die heimischen Handballer in der Vorwoche eine große Portion Selbstvertrauen. Darauf gilt es im morgigen Heimspiel aufzubauen. Denn mit der Reserve des TV Cloppenburg kommt eine Mannschaft in die Dreifachhalle, die es den Gastgebern alles andere als leicht machen wird (Anwurf: 15.30 Uhr).

„Cloppenburg hat sich in den vergangenen Jahren als absolut ausgeglichene Mannschaft gezeigt. Besonders im Rückraum haben sie herausragende Akteure“, weiß THC-Coach Holger Helmich und fordert deswegen von seinen Spielern: „Wir müssen jetzt nachlegen.“ Wichtig wird sein, die phasenweise ansehnliche Leistung aus der Vorwoche gleichwertig über 60 Minuten zu liefern - und zwar in Angriff und Deckung. Besonders zum Ende unterliefen den THClern gegen Schüttdorf zu viele Fehler. „In einem Spiel, in dem wir deutlich führen, ist das nicht ausschlaggebend“, betont Helmich. Heißt im Umkehrschluss: Unterlaufen diese Fehler in einen engen Spiel, das dann verloren geht, steht am Ende die Frage nach dem warum. Statt diese beantworten zu müssen, wollen die Westerkappelner lieber eine weitere Portion Selbstvertrauen tanken. Holger Helmich erwartet deswegen „ein ausgeglichenes Spiel, dass wir am Ende hoffentlich für uns entscheiden können.“
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok