Wiedergutmachung ist angesagt

1. HerrenEs ist wie mit einem Pendel, das hin und her schwingt. Der THC findet einfach nicht seine Mitte. Auf einen Befreiungsschlag folgt eine herbe Niederlage, manchmal sogar eine zweite. Das ist bedenklich, zumal die Westerkappelner immer noch im Tabellenkeller rumkraxeln.
Und morgen kommt auch noch die HSG Meppen-Twist in die Dreifachhalle, aktuell Tabellendritter der Landesklasse Süd mit acht Siegen (Anwurf: 16:30 Uhr). Nach dem haarsträubenden Spiel vom vergangenen Sonntag steht die Mannschaft von THC Trainer Holger Helmich in dieser Spielzeit mächtig unter Druck.

"Meppen-Twist ist absoluter Favorit, schon wegen der bisher erzielten Ergebnisse", macht Helmich keinen Hehl daraus, welche Position seine Mannschaft einnimmt. "Trotzdem müssen wir uns so teuer wie möglich verkaufen."

Ob dem THC eine Überrauschung gelingt, liegt wohl zum größten Teil daran, wie weit die Spieler die Blamage der Vorwoche verarbeitet haben. Ausfallen wird Bastian Heins (Fingerverletzung).

Die Handballer stehen in der Pflicht, das Pendel THC zur Ruhe zu bringen. Damit würden sie auch ihren Trainer besänftigen, der fordert: Wiedergutmachung ist angesagt."
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.