Zu früh gefreut, die zweite Herrenmannschaft musste sich in Dodesheide mit 27 : 21 geschlagen geben.

2. Herren
Mannschaft: 2. Herren
Spieldatum: 23.01.2010
Spielpaarung: 2. Herren - Dodesheide 2
Spielergebnis: 21:27 (12:14)

Nach dem Punktegewinn gegen den Tabellenführer, Ankum, ging man wohl etwas zu euphorisch ins nächste Spiel.
Schon in den ersten Minuten zeigten die Hausherren, Dodesheide 2, das mit ihnen nicht zu Spaßen ist. Gegen die, teilweise übermotivierte, kompakte Abwehr, fanden die Spieler vom THC kaum ein geeignetes Gegenmittel. Im Angriff lief überhaupt nichts zusammen. Keine Bewegung ohne Ball, kein geordnetes Spiel und kein Druck auf die Abwehr. Die Würfe aufs Tor waren teilweise kraftlos und ungenau. Lediglich über Einzelaktionen konnte man sich, im Angriff, überhaupt im Spiel halten. In der Abwehr zeigte sich ein ähnliches Bild. Die THC Spieler agierten sehr defensiv und wenig aggressiv. Oft fehlte auch eine klare Absprache untereinander. Dodesheide, immer bemüht Tempo zu spielen, traf auf wenig Gegenwehr. Und so kamen die Gastgeber, immer wieder zu mühelosen Treffern.
Trotz aller Schwierigkeiten, war der Halbzeitstand von 12 : 14 , aber alles andere als deutlich.


Leider brachte die zweite Hälfte kaum eine Veränderung. Die THC Abwehr, absolut harmlos. Der Angriff, ideenlos. Die wenigen Chancen die man hatte, wurden leichtfertig weggeworfen. So lief man ständig der Führung, der Gastgeber, hinterher. Die wiederum, schafften es aber auch nicht, sich weiter abzusetzen.
Aufgeben wollte man seitens des THC, gerade deswegen, nicht. Und so kämpfte man sich immer wieder, an die führenden Dodesheider, heran. 10 min vor Ende der Partie betrug der Rückstand immer noch 2 Zähler. Dann aber, kam der endgültige Einbruch. Die technischen Fehler häuften sich, beim THC. Dodesheide bestrafte diese sofort mit TGs und konnte die Führung auf 6 Tore ausbauen. Die Kraft der THC Spieler reichte jetzt nicht mehr aus. Und so stand es am Ende
27 : 21.
Für die nächsten Spiele gilt es jetzt, an den offensichtlichen Schwächen, in der Abwehr und im Angriff, zu arbeiten. Die Mannschaft muss noch mehr zusammenwachsen. Die einzelnen Spieler müssen sicherer werden. Insgesamt kann man aber, recht zuversichtlich nach vorne schauen.

Es Spielten: Twiehaus (6), Reichelt (6), Jacob (3), Möllenkamp (2), Laters (2), Grewe(1), Schulze (1), Maiwald, Wessler, Bollmann (TW), Hoffeld (TW)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok