Chancenauswertung mangelhaft

Florian Finke fehlte gegen Cloppenburg das nötige Quentchen Glück. Hier wird er von Henning Schröder (Nr. 13) beim Wurfversuch gestört. (Foto: Uwe Wolter)Nach dem Sieg in Emlichheim wurden die Handballer des THC Westerkappeln am Sonntagabend auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. In eigener Halle verlor das Team von Trainer Holger Helmich gegen den TV Cloppenburg mit 23:28 (12:14).

Bis zur 16. Minute war die Partie noch ausgeglichen. Dann zogen die Gäste auf 13:7 davon. ?Hinten haben wir die Tore zu einfach bekommen?, bemängelte Holger Helmich. Dennoch konnte der THC bis zur Pause den Rückstand wieder auf 12:14 verkürzen. ?In der Halbzeit haben wir uns vorgenommen, in der Deckung aggressiver zu agieren. Dann hätten wir eine gute Chance, zumal wir gleich nach der Pause in zweifacher Überzahl waren?, so Helmich. Allerdings musste der THC-Coach schon seit der 25. Minute auf Timo Halstenberg verzichten, der nach einer Unsportlichkeit die Rote Karte sah. Außerdem hatte sich Tobias Coquette verletzt. ?Da fehlten mir natürlich auch wieder die Alternativen?, meinte der THC-Trainer.

Die Cloppenburger konnten sich im zweiten Durchgang zwar lange Zeit nicht vorentscheidend absetzen, dennoch hielt der Tabellenfünfte die Hausherren immer mindestens auf zwei Tore Distanz. Erst zum Ende hin schaffte es der TVC sich weiter abzusetzen. ?Am Ende hat es dann eben nicht mehr für uns gereicht?, musste Holger Helmich eingestehen.

Ein Manko auf THC-Seite war auch Cloppenburg dabei einmal mehr die mangelhafte Chancenauswertung. Viele fast hundertprozentige Chance wurden ausgelassen, alleine fünf Siebenmeter wurden von den THC-Schützen verworfen. ?Wenn wir unsere Chancen nicht nutzen, können wir auch nicht gewinnen?, brachte es Helmich am Ende auf den Punkt. ?Wir müssen uns für unsere herausgespielten Chancen endlich mal belohnen.? Lobend hob Helmich Jan-Niklas Rieger aus der Mannschaft hervor: ?Er kam in der zweiten Hälfte für Coquette und hat sich gut in der Deckung und im Angriff eingefügt.?

Tore: ten Brink (7), Pötter (6), Schröer (4), Rieger (3), Schulte, Coquette und Halstenberg (je 1).
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok