Der THC, hier mit Jens ten Brink (Mitte), zog in Haren deutlichen den Kürzeren. (Foto: Sonja Möller);desc=Der THC, hier mit Jens ten Brink (Mitte), zog in Haren deutlichen den Kürzeren. (Foto: Sonja Möller)

THC macht Haren zum Spitzenreiter

Beim neuen Spitzenreiter der Landeklasse, TuS Haren, bezogen die Handballer des THC Westerkappeln am Samstag eine klare 20:31 (10:19)-Niederlage. Trainer Holger Helmich musste kurzfristig noch auf den verletzten Tobias Coquette verzichten, außerdem verletzte sich ein weiterer Aktuer schon nach wenigen Minuten und musste ebenfalls passen.

Im ersten Durchgang versuchte es der THC zu oft den Torabschluss aus Einzelaktionen zu erzwingen. Bei Fehlwürfen war Haren sofort erfolgreich mit Tempogegenstößen. Zur Pause lagen die Westerkappelner so bereits nahezu aussichtlos mit 10:19-Toren zurück.

Im zweiten Durchgang versuchte der THC etwas fürs eigene Selbstvertrauen zu tun, was auch mit Einschränkungen gelang. Dank der guten Leistungen der beiden Torhüter Lutz Kreienbrok und Daniel Cutik stand die gesamte Deckung etwas besser als in Durchgang eins und ließ nur noch zwölf Gegentore zu. Insgesamt vermochte der THC zahlreiche Überzahlsituationen nicht zum eigenen Vorteil nutzen. „Das Ganze müssen wir schnell abhaken und den Kopf wieder frei bekommen“, forderte anschließend THC-Trainer Holger Helmich.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.