file 9

Zahn-OP für Aufstieg verschoben

Die Mädchen der weiblichen A-Jugend freuej sich über den Aufstieg. In der neuen Saison spielt der THC-Nachwuchs in der Landesliga.

Die weibliche A-Jugend des THC Westerkappeln spielt in der kommenden Saison in der Landesliga. Das Team belegte in der zweiten Runde in Westerkappeln den zweiten Platz, der zum Aufstieg berechtigt. Mit großer Freude wurde der Aufstieg gefeiert.

In der ersten Aufstiegsrunde zur Landesliga mussten die Mädchen des THC in Edewecht antreten. Nach Siegen über Wilhelmshaven und Itterbeck belegten sie den zweiten Platz. Nur gegen Friedrichsfehn/ Petersfehn als Ausrichter musste man sich geschlagen geben. Über weite Strecken hat die Mannschaft konzentriert gespielt und ist gut zu Recht gekommen.

In der zweiten Runde hatte man den Heimvorteil auf seiner Seite. Da in Schüttorf keine Halle zur Verfügung stand, konnte das Turnier in Westerkappeln stattfinden.

Ein Vorteil war, dass die Mädchen nach jedem Spiel mindestens ein Spiel Pause hatten und sich so gut regenerieren konnten. Alle Spielerinnen haben eine gute Leistung geboten. Vanessa Wittbrodt verschob sogar eine Weißheitszahn-Operation, um der Mannschaft zur Verfügung zu stehen.

Wichtig war, gleich das erste Spiel gegen Lohne zu gewinnen. So konnte man mit einem Rückenpolster in die zweite Begegnung gegen Schüttorf gehen. Wie erwartet, war Schüttorf ein schwerer Gegner, der zuletzt auch Turniersieger wurde. Zwar gab das THC-Team das spiel nie auf und kämpfte sich immer wieder heran. Letztlich verfügte Schüttorf aber über mehr Kraftreserven und konnte das Spiel 17:12 gewinnen.

Die Entscheidung musste also das letzte Spiel gegen Grüppenbühren bringen. Die Mädchen des THC lagen zunächst zurück, haben sich aber durch Kampfgeist wieder ins Spiel gebracht und am Ende verdient mit 17:14 gewonnen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok