Alfred Schwab traf beim Auftaktsieg des THC Westerkappeln am Sonntag gegen Burg Gretesch II vier Mal. Foto: Niklas Tüpker

„Ein wenig Nervosität war doch vorhanden“, musste Timo Halstenberg.,Spielertrainer des THC Westerkappeln, hinterher eingestehen. „Man weiß ja vor dem ersten Saisonspiel gar nicht genau, wo man steht.“

Doch die Sorge war völlig unbegründet. Die Handballer aus Westerkappeln erfüllten ihre erste Pflichtaufgabe am Sonntagnachmittag souverän. Gegen die zweite Mannschaft der TSG Burg Gretesch gab es einen klaren 35:21 (16:9)-Sieg zu bejubeln.
„Das ist ganz gut gelaufen“, war Halstenberg erleichtert. Als möglichen Unsicherheitsfaktor hatte der THC-Coach das neuerdings bestehend Harzverbot in der heimischen – kürzlich renovierten – Dreifachhalle ausgemacht. Doch seine Spiele kamen mit den äußeren Umständen gut zu Recht. Schnell spielten sich die Gastgeber eine klare Führung heraus. Über 3:0, 5:1 11;2 ging es bis zum 16:9-Pausenstand.



Nach dem Wechsel konnten die Gretescher noch einmal aufholen und den Rückstand verkürzen. „Aber wir haben das dann doch souverän durchgespielt“, meinte Halstenberg, der sich selbst erst in den letzten 20 Minuten einwechselte. „Ich will in dieser Saison zunächst einmal von der Bank das Spiel beobachten“, erklärte er.
Am Ende durften sich die THC-Handballer über die ersten beiden Punkte in der neuen Saison der Regionsoberliga freuen. „Es war ein ehr faires Spiel, Burg Gretesch war ein super fairer Gegner“, lobt Halstenberg. Und in seiner Mannschaft stimmte am Sonntag nahezu alles. „Daniel Kellermeier hat zudem im Tor ganz hervorragend gespielt“, hob der THC-Coach einen Akteur noch besonders hervor.

Am kommenden Samstag (18.30 Uhr) sind die Westerkappelner beim SV 16 Osnabrück zu Gast.

►  THC-Tore: Schröer (9), Schwab (4), Potocki (4), Kollek (4), Schausten (4), Berger (3), Halstenberg (3), Gröne (2), Wesseler (1) und Butzke (1).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok