Die Handballer des THC Westerkappeln setzten ihren Siegeszug in der Regionsoberliga fort. Im vierten Spiel gelang der vierte Sieg. Doch die TSG Burg Gretesch war ein unangenehmer Gegner.

Die Hände zum Himmel: Die Handballer des THC Westerkappeln lassen den Spieler der TSG Burg Gretesch so nicht zum Torwurf kommen. Foto: Uwe WolterAm Ende ist wieder gut gegangen. Der THC Westerkappeln durfte am Samstagabend vor eigenem Publikum den vierten Sieg im vierten Punktspiel einfahren und belegt damit ungeschlagen Platz eins in der Regionsoberliga. Dabei lief es über weite Strecken in der Begegnung gegen die TSG Burg Gretesch gar nicht gut, trotz des 35:30-Erfolgs.

Der THC begann zunächst gut, ging in Führung, doch nach dem 10:6 begann sich das Blatt zuwenden. Die Gäste holten Tor um Tor auf und gingen mit 12:11 in Führung. Die THC-Aktionen wirkten zerfahren, dank guter Torwartleistungen ging nur es mit einem knappen 18:19-Rückstand in die Pause.
 

„In der Kabine haben wir noch einmal an unseren Teamgeist erinnert“, beschrieb THC-Spielertrainer Timo Halstenberg die Stimmung zur Halbzeit. Motiviert kam sein Team wieder aufs Feld, kassierte aber gleich „zwei dumme Zeitstrafen“ (Halstenberg). „Zumindest waren wir jetzt aggressiver in der Deckung. Im weiteren Verlauf nahm die Aggressivität zu und wir haben sauberer gearbeitet“, so Halstenberg. So bekam der THC das Spiel wieder besser in den Griff.

Denker und Lenker war einmal mehr Manuel Schröer, nicht nur wegen seiner neun Tore, mit denen er maßgeblichen Anteil am Erfolg haben sollte. „Stetig steigert er seine Leistung von Spiel zu Spiel und hat großen Anteil an allen Siegen. Schlussendlich war es die Deckung, das Teamgefühl und der Zusammenhalt ,der uns trotz einiger Lustwürfe in den Schlussminuten, wieder ins Spiel gebracht hat“, lautete Timo Halstenbergs Fazit nach dem Spiel.

Weiter geht es für den THC schon am kommenden Freitagabend. Um 19.45 Uhr ist das Team in Ankum zu Gast.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.