Dennis Wesseler will mit dem THC in Eicken überzeugen.Die Handballerdes THC Westerkappeln schwimmen geradezu auf einer Welle des Erfolgs.

Sieben Spiele, sieben Siege. Diese Serie soll auch am Sonntag in Eicken (Anwurf 13 Uhr) fortgesetzt werden.

Allerdings sieht man THC-Spielertrainer Timo Halstenberg schon ein paar Sorgenfalten an. Mit NilsLaters (Meniskuseinriss), Daniel Potocki (Achillessehnenreizung) und NielsGröne  (verletzt) fallen für denRest desJahres aus.

„Trotzalledem haben wir aber immer noch eine konkurrenzfähige Mannschaft“, gibt sich Timo Halstenberg kämpferisch. „DieTrainingsbeteiligung ist  gut, so dass wir uns alle zusammen gut einspielen  können.

Jetzt muss es eben die Teamleistung herausreißen“, hofft  der Coach.  In Eicken, wo der THC auf die zweite SpVg- Mannschaft trifft, erwartet Halstenberg eine junge Truppe. „Die ist gegenüber dem Vorjahr kaum  verändert. Man weiß aber nie,  wer eventuell noch aus der Ersten dazukommt“, sagt Halstenberg  weiter.

 „Wir dürfen die auf keinem Fall unterschätzen. “Das letzteSpiel gegen Georgsmarienhütte  – der THC siegte nur knapp mit 30:28  –  habe gezeigt, „dass wir uns solche Konzentrationsschwächen nicht wieder leisten dürfen.“

Eicken belegt aktuell mit 2:8 Punkten den neunten Tabellenplatz der Regionsoberliga. Den einzigen Sieg feierte das Team am ersten Spieltag gegen den TV Wellingholzhausen. Danach folgten vier Niederlagen in Folge.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok