Das erste Spiel der neuen Saison stand unter keinem guten Stern. Seit längerem war bekannt, dass man die ersten Saisonspiele ohne gelernten Torwart durchstehen muß.  Zu allem Unglück verletzten sich noch 2 Spieler während der Saisonvorbereitung, so dass man mit nur 8 Spielern die Reise nach Delmenhorst antreten konnte. 

Dem Spiel tat das in der Anfangsphase aber keinen Abbruch. Sehr konzentriert wurden die Angriffe vorgetragen, auch  in der Abwehr wurde konzentriert gearbeitet. Leider konnte man sich aufgrund einiger schlecht ausgeführter Würfe nicht entscheidend absetzen und ging nur mit einer 11:10-Führung in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gingen die Delmenhorster in Führung, aber man schaffte es doch wieder heranzukommen. Als die Möglichkeit bestand sich abzusetzen, versagten etwas die Nerven. Selbst beste Torgelegenheiten wurden ausgelassen. Bis zur 50 Minute stand das Spiel auf Messers Schneide, was der Zwischenstand von19:19 zeigte. Dann allerdings zeigte sich, dass man mit nur so wenigen Feldspielern Probleme hat, ein ganzes Spiel durchzuhalten. Die Kondition ließ nach, zudem  merkten die Delmenhorster, dass unser Torwart nicht so gut war, und warfen einige leichte Tore. Es gelang trotz großen Einsatzes nicht mehr,  das Blatt zu wenden,  und so verlor man mit 28:23.

Das Spiel wurde zwar verloren, aber es machte doch Mut. Spielerisch war die Mannschaft jederzeit in der Lage mitzugehen. Wenn sich die Verletzungssorgen gelegt haben, wird die Mannschaft den Gegnern einige Probleme bereiten und angreifen. Bis dahin muss man das Beste aus der Situation machen.

Es Spielten: Jan Börger(6), Kai Gellermann(4), Tom Zanders(1), Alexander Brockmeyer(1), Malte Hesse(6), Elias in der Stroth(1), Tillmann Ortland(4), Paul Schlüter(TW)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok