×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 69

männliche A-JugendFür die A-Jugend des Tus Bramsche gab es gegen die TSG Burg Gretesch nicht viel zu holen. Man hatte sich gegen den Tabellennachbarn vorgenommen, mit guter Abwehrarbeit und ruhigem Spiel zum Erfolg zu kommen, aber daraus wurde leider nichts.

Nur in den ersten Minuten des Spiels waren die Bramscher ein gleichwertiger Gegner, doch im Laufe des Spiels setzte sich immer mehr die körperliche Überlegenheit der Heimmannschaft durch. Die Abwehr hatte Probleme, die gegnerischen Außenspieler entscheiden zu stören. Es wurden fast alle Zweikämpfe verloren, zudem schaffte man es nicht, die Anspiele zu unterbinden. So gelangen den Außenspielern gefühlte 20 Tore. Auch der Torwart konnte dies leider nicht verhindern, zu platziert fanden die Würfe den Weg ins Tor.

Der Halbzeitstand von 19:13 spiegelt dann auch die erste Halbzeit ausreichend wieder. Man muss den Bramschern zu Gute halten, dass sie niemals aufgaben. Nur mit 7 Feldspielern angereist, gab es kaum Wechselalternativen, so mussten fast alle Spieler durchspielen. Als es nach 15 Minuten 30:19 für die Gretescher stand, sah es nach einem Debakel aus, aber die Mannschaft steckte nicht auf und konnte das Ergebnis mit 37:32 noch etwas erträglicher gestalten.

An mangelnder Einstellung fehlte es den Bramschern nicht, vielmehr macht sich der Ausfall von 4 Spielern bemerkbar. In den nächsten Wochen lichtet sich hoffentlich das Lazarett, so dass dann auch wieder mit Erfolgen zu rechnen ist.

Am nächsten Sonntag spielt die A-Jugend um 15.00 Uhr in Westerkappeln gegen die HSG Delmenhorst.

Es Spielten: Jan Börger(4), Kai Gellermann(6), Tom Zanders(6),  Paul Schlüter,  Domink Kyeck(TW), Alexander Brockmeyer(8), Elias in der Stroth,  Christian Bergmann(8)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.