Erster Sieg im zweiten Spiel Nachdem man in der Vorwoche im ersten Spiel bei der SG Teuto Handball völlig chanenlos war und mit 31:10 verloren hatte, gelang im ersten Heimspiel ein deutlicher und überzeugender 32:21 Erfolg gegen HSG Osnabrück IV.

Fehlten im Spiel gegen SG Teuto einige Feldspieler, musste man diesmal ohne gelernten Torhüter auskommen. Die drei Vertreter machten ihre Sache nicht schlecht und wurden von einer konsequenten Deckung auch optimal unterstützt. Schnell wurde eine beruhigende Führung von 5 Toren herausgespielt. Bis zur Pause konnte der Vorsprung auf 7 Tore ausgebaut werden. Durch die offensive Deckung wurden viele Bälle abgefangen und mit schnellen Gegenstößen in Tore umgemünzt.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Der THC geriet nie Gefahr, das Spiel verlieren zu können und baute bis zum Ende seine Vorsprung auf 11 Tore aus.
Am kommenden Sonntag steht um 11.00 Uhr ein weiteres Heimspiel an. Diesmal ist der TSV Wallenhorst der Gegner. Mit zwei weiteren Punkten will man sich in der Tabelle weiter nach oben arbeiten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.