file 9

Trainer Timo HalstenbergDa gibt es aber mal richtig etwas gutzumachen. Es ist gerade sieben Wochen her, da war der THC Westerkappeln zu Gast bei der SG Neuenhaus / Uelsen . Einen Sieg hatte die Truppe um Trainer Timo Halstenberg ganz fest eingeplant. Stattdessen kehrte sie mit einer nicht erwarteten 26:34-Klatsche heim. Am morgigen Sonntag steigt ab 16.30 Uhr in eigener Halle das Rückspiel. Und da gilt nur eins, beide Punkte sollen gegen den Tabellenletzten am Ort bleiben.

Alles andere hätte auch ein peinliche Note. Können die Westerkappelner nur ansatzweise an die starke Leistung der Vorwoche beim 34:27-Sieg gegen RW Damme anknüpfen, sollte auf jeden Fall ein Sieg möglich sein.

Doch wie schon im Hinspiel als laut Halstenberg von Anfang an der Wurm drin war, kann der THC auch morgen nicht in Bestbesetzung auflaufen. einige Spieler fallen sicher aus, hinter anderen steht ein Fragezeichen. Abwarten, wer letztlich auflaufen kann, heißt es da. Dennoch, so oder so, ein Sieg gegen das Schlusslicht ist absolute Pflicht.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok